Wir finden die beste Fahrschule für Dich!

Wir analysieren Fahrschulen in Deiner Nähe

Unabhängige Empfehlungen

Kostenlos und unverbindlich

Lkw-Führerschein: Das sollte man wissen!

Wer überlegt, einen Lkw-Führerschein zu machen, sollte sich zunächst mit der gesamten Thematik dieser Führerscheinklasse auseinandersetzen, bevor er danach die passende Fahrschule sucht. Die Führerscheinklasse für Lastkraftwagen unterteilt sich in die vier Kategorien C1 (Leichtere Lkw), C1E (Leichtere Lastzüge), C (Schwerere Lkw) und CE (Schwerere Lastzüge). Mit einem Führerschein der Klasse C1 darf man Lkw mit einem Gesamtgewicht zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen fahren, wobei außerdem ein Anhänger bis 750 Kilo Betriebsgewicht mitgeführt werden darf. Die Klasse C1E umfasst auch schwerere Anhänger, wobei dessen Gesamtbetriebsmasse die Leermasse des Zugfahrzeugs nicht überschreiten darf. Zudem darf der Lastzug insgesamt nicht mehr als 12 Tonnen wiegen. Bei der Klasse C entfällt die Gewichtsbeschränkung für das Lastfahrzeug, und bei der Klasse CE zudem auch die Obergrenze für das Gewicht des Anhängers.

Erhalten Sie jetzt unverbindliche Angebote von Fahrschulen für Lkw in Ihrer Region!

Voraussetzungen für den Lkw-Führerschein

Mit dem Lkw-Führerschein können Sie für viele Firmen arbeiten, oder sich selbstständig machen.Grundvoraussetzung für einen Lkw-Führerschein ist ein Pkw-Führerschein der Klasse B. Um Lastzüge (C1E und CE) fahren zu dürfen ist der Lkw-Führerschein C1 bzw. C erforderlich. Das Mindestalter für einen Lkw-Führerschein beträgt 18 Jahre, wobei Fahrzeuge von über 7,5 Tonnen Gewicht gewerblich nur von mindestens 21-jährigen Personen gefahren werden dürfen. Ab 2013 ist der Lkw-Führerschein erst ab 21 Jahren Alter zu erwerben. Wer noch im Jahr 2012 volljährig wurde und den Führerscheinantrag bereits eingereicht hatte, konnte jedoch auch dann noch mit 18 Jahren die Lkw-Fahrerlaubnis erhalten.

Um einen Lkw-Führerschein erwerben zu können müssen außerdem einige grundlegende persönliche Fähigkeiten in Tests nachgewiesen werden. Diese betreffen vor allem die Aspekte Belastbarkeit, Orientierungvermögen, Konzentration, Aufmerksamkeit und Reaktionsfähigkeit. Zudem benötigt man eine ausreichende Sehkraft und darf nicht an schwerwiegenden Krankheiten leiden. Wer noch mit dem alten nationalen Führerschein der Klasse 2 fährt kann diesen bis zum Erreichen des 50. Lebensjahres nutzen. Die generelle Altersgrenze für den Erwerb eines Lkw-Führerscheins liegt ebenfalls bei 50 Jahren.

Lkw-Führerschein: Preise, Ausbildung & Prüfung

Die Kosten für den Lkw-Führerschein variieren in Abhängigkeit von den Vorkenntnissen, der konkreten Lkw-Fahrzeugklasse, der Region und den genauen Preisen der verschiedenen Fahrschulen für die Unterrichtsstunden sehr stark. So können als Kosten für den Lkw-Führerschein zwischen 1.500 und 5.000 Euro einkalkuliert werden. Die Fahrschule für den Lkw-Führerschein sollte man daher sehr sorgsam auswählen. Weitere Kosten für den Lkw-Führerschein entstehen im Zusammenhang mit der Verlängerung: Alle fünf Jahre ist der Lkw-Führerschein abgelaufen. Um den gewerblich genutzten Lkw-Führerschein verlängern zu können, sind unbedingt die jeweiligen Anmeldefristen zu beachten, denn anderenfalls muss die gesamte Ausbildung wiederholt werden.

Finden Sie hier Fahrschulen für den Lkw-Führerschein aus Ihrer Region!

Generell gilt, dass die theoretische Ausbildung etwa ein halbes Jahr vor dem Erreichen des Mindestalters angefangen werden kann. Die theoretische Prüfung kann bereits drei Monate, und die praktische Prüfung einen Monat vor dem Geburtstag stattfinden. Die praktische Prüfung für den Lkw-Führerschein dauert insgesamt 75 Minuten. Um mit dem Lkw-Führerschein gewerblich Lkws und Busse zu fahren, bedarf es allerdings auch einer dreijährigen Ausbildung zum Berufskraftfahrer.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen