Kostenloser Fördercheck

Fördermittel bei Existenzgründung

Auch bei bestehender Selbstständigkeit

Kostenlos und unverbindlich

Das bietet die Gründungswerkstatt ihren Nutzern

Die Gründungswerkstatt kann beim Start in die Selbstständigkeit hilfreich sein. Existenzgründer finden eine breite Palette an hilfreichen Beratungs- und Förderungsangeboten vor. Diese umfasst sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Beratungen zu unterschiedlichsten Themen, z. B. zu finanziellen Fördermöglichkeiten, zur Wahl der passenden Unternehmensform, aber auch Hilfe beim Erstellen eines Businessplans. Neben meist bekannten Organisationen, wie z. B. der IHK, oder Steuerberatern stellt die Gründungswerkstatt eine weitere Möglichkeit dar, sich über das Thema Existenzgründung umfassend zu informieren und Hilfe zu erhalten. Die Gründungswerkstatt bietet einerseits ein umfassendes Informationsangebot online, andererseits aber auch persönliche Beratung vor Ort an. Mittlerweile gibt es in vielen Regionen Beratungsstellen, deren Angebot z. B. ergänzend zu einer Existenzgründerberatung bei einem Steuerberater genutzt werden kann.

Jetzt kostenlos Angebote für eine individuelle Existenzgründungsberatung bei Steuerberatern in Ihrer Region anfordern!

Gründungswerkstatt: Leistungsangebot und Nutzen

Grundsätzlich handelt es sich bei der Gründungswerkstatt um eine Informations-, Qualifizierungs- und Beratungsplattform für Existenzgründer sowie für Kleinunternehmen bis zu einem Alter von drei Jahren. Auf ein Großteil des Angebots kann online zugegriffen werden – hierzu müssen sich Nutzer registrieren. Dann erhalten sie Zugriff auf Selbsttests, handlungsorientierte E-Learning-Einheiten sowie auf das kostenlose Software-Tool ‘Miniplan’, mit welchem der Zahlenteil eines Businessplans erstellt werden kann. Auf Wunsch erhalten registrierte Nutzer einen Online-Tutor, einen festen Ansprechpartner, welcher ihnen vom regionalen Partner der Gründerwerkstatt bereitgestellt wird und für sie per E-Mail und Telefon erreichbar ist. Diesem Tutor können dann nicht nur Fragen z. B. zum Businessplan gestellt werden, sondern auch verschiedene Dokumente zur Stellungnahme freigegeben werden. Regionale Partner sind u. a. die Gründungswerkstatt NRW oder Hamburg; in NRW stellen die Industrie- und Handelskammern Online-Tutoren zur Verfügung, in Hamburg wiederum ist es z. B: die Handwerkskammer Hamburg.

Mit ihrem Angebot bietet die Gründungswerkstatt eine Möglichkeit, sich über das Thema Existenzgründung zu informieren sowie einen Businessplan zu erstellen. Sie ersetzt jedoch keineswegs die professionelle Hilfe eines Experten, wie z. B. eines Steuerberaters, welcher auch bei allen steuerrechtlichen Anliegen zurate gezogen werden kann. Mithilfe der Gründungswerkstatt können sich Existenzgründer jedoch auf das Gespräch mit dem Fachmann vorbereiten: Es ist nur von Vorteil gezielt Fragen stellen zu können und einen vorläufigen Businessplan zu haben, welcher mit Tipps eines Steuerexperten optimiert werden kann. Ist der gewählte Steuerberater bereits mit dem zukünftigen Unternehmen vertraut, kann es sich zudem lohnen, die eigene Finanzbuchhaltung künftig in dessen Hände zu legen.

Einen Nachteil bietet die Gründungswerkstatt jedoch dadurch, dass trotz vieler regionaler Gründungswerkstätten, beispielsweise der Osten Deutschlands noch nicht abgedeckt wird. Dennoch kann auch dort das umfangreiche Online-Angebot genutzt werden.

Beratung vor dem Start in die Selbstständigkeit: Sichern Sie sich jetzt unverbindliche Angebote von Steuerberatern in Ihrer Region!

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen