Kostenloser Fördercheck

Fördermittel bei Existenzgründung

Auch bei bestehender Selbstständigkeit

Kostenlos und unverbindlich

Existenzgründung nicht auf die leichte Schulter nehmen – das gilt es zu beachten!

Eine Existenzgründung ist mit Chancen, aber auch Risiken verbunden. In der heutigen Zeit ist das Thema Existenzgründung in aller Munde: Start-ups schießen wie Pilze aus dem Boden, ja selbst im TV werden angehende Unternehmer mit vielversprechenden Geschäftsideen finanziell sowie öffentlichkeitswirksam unterstützt. Aber auch Vertreter klassischer Lehrberufe sowie Akademiker wagen immer öfter den Schritt in die Selbstständigkeit. Doch die Existenzgründung ist ein hartes Pflaster, denn die Konkurrenz schläft nie und selbst mit einer vielversprechenden Idee kann man ein Unternehmen gegen die Wand fahren: Schon bevor die Dinge ins Rollen kommen, sind viele Talente der Existenzgründer sowie auch oft Hilfe von außen gefragt. Ob Kunden, Geschäftsräume, Arbeitsmittel und nicht zu vergessen – die Mitarbeiter: Es muss an so vieles gedacht werden, und zwar früh genug. Auf diesen Seiten bieten wir umfangreiche Informationen zum Thema Existenzgründung sowie ein breites Netzwerk an Dienstleistern, die von Kunden bewertet wurden und für viele Selbstständige die helfende Hand sein können.

Existenzgründung: Jetzt Beratungsgespräch beim Steuerberater in Ihrer Region sichern und kostenlos Angebote anfordern!

Schon vor einer Existenzgründung muss vieles bedacht werden

Wer sich mit dem Thema Existenzgründung auseinandersetzt, braucht in erster Linie einen Businessplan: Damit können Existenzgründer nicht nur eine Bank für die Bewilligung eines Darlehens überzeugen. Ein ausführlicher und realistischer Businessplan hilft angehenden Unternehmern vor allem dabei, z. B. den Erfolg kontrollieren, die Risiken besser abschätzen und bei Bedarf Optimierungen vornehmen zu können. Auch Themen wie Markenschutz und Firmenname, eventuell notwendige Versicherungen, Genehmigungen, Unternehmensformen und natürlich auch die Frage nach der optimalen Finanzierung müssen angegangen werden, denn eine Existenzgründung ist meist mit hohen Kosten verbunden.

Eine Existenzgründung muss gut überlegt sein.Früher oder später müssen sich Gründer je nach Unternehmensform und -größe auch mit buchhalterischen und steuerrechtlichen Pflichten auseinandersetzen – an dieser Stelle führt in der Regel kein Weg an einem erfahrenen Steuerberater vorbei. Während Notare insbesondere bei der Existenzgründung notwendig sind, können auch Rechtsanwälte unabdingbar werden. Ein fachmännischer Rat kann oft beim Aufsetzen von beispielsweise Kauf- oder Mitarbeiterverträgen besonders wichtig sein, damit man nur rechtssichere Verträge abschließt, um sich zu allen Seiten hin abzusichern. Nicht zu unterschätzen ist zudem die Bedeutung des Corporate Designs bzw. der Corporate Identity eines Unternehmens: Bereits das Unternehmenslogo muss durchdacht sein, die Relevanz einer modernen, ansprechenden und aussagekräftigen Website sollte mittlerweile nahezu jedem Existenzgründer bekannt sein. Eine optimale Unternehmensdarstellung ist in vielen Fällen ohne eine erfahrenen Agentur für Kommunikations- und Webdesign kaum möglich.

Lassen Sie sich zum Thema Webdesign und Online-Präsenz beraten und fordern Sie unverbindliche Angebote von Webdesignern in Ihrer Nähe an!

Existenzgründung: Innovation ist nicht alles

Doch nicht immer ist für den Schritt in die Existenzgründung eine innovative Idee notwendig. Ob Handwerker, Gebäudereiniger, Arzt oder Fitnesstrainer – ganz gleich, welchen Beruf man erlernt hat, fast jeder kann sich unter bestimmten Bedingungen eine Existenz aufbauen. Tipp: Es muss nicht immer direkt der Sprung ins kalte Wasser sein, denn man kann sich zunächst auch nebenberuflich selbstständig machen. Des Weiteren sollten sich Interessenten vor der Existenzgründung wertvolle Tipps und Ratschlägen von der IHK und/oder der Gründungswerkstatt einholen sowie gegebenenfalls die Agentur für Arbeit aufsuchen, denn wer sich aus der Arbeitslosigkeit heraus selbstständig machen will, erhält oft Zuschüsse.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen