Gute und zuverlässige Umzugsunternehmen

Kein Ärger beim Umzug

Kostenlos und unverbindlich

Angebote vergleichen und sparen

Eine Entrümpelung schafft Klarheit

Für die Entsorgung von Schadstoffen und ähnlichen Abfällen gibt es vielfach Sonderregelungen, die im Vorfeld eingeholt werden sollten. Eine Entrümpelung oder Haushaltsauflösung meint die Räumung einer Wohnung mitsamt Nebenräumen, Hof und Garten. Die Gründe für eine Wohnungsauflösung können verschieden sein: Ein Todesfall, eine Zwangsräumung, der Umzug in ein Pflege- oder Altenheim oder auch nur der Umzug in eine andere Wohnung. Üblicherweise werden bei einer Entrümpelung nicht mehr verwendbare und unbrauchbare Gegenstände entsorgt. Müssen Sie Ihre Wohnung entrümpeln, können Sie dies in Eigenregie machen oder von einer Umzugsfirma erledigen lassen. Firmen, die eine professionelle Entrümpelung anbieten, profitieren von dem Entgelt für die Entsorgung der nicht mehr verwertbaren Gegenstände und dem Verkauf der nutzbaren Teile des Hausrats.

Was bleibt in der Familie, was kommt weg und was wird verkauft?

Eine Entrümpelung oder Wohnungsauflösung ist mit viel Arbeit verbunden. Das gesamte Inventar muss gesichtet, begutachtet und sortiert werden. Es muss entschieden werden, welche Gegenstände in der Familie bleiben oder im neuen Wohnobjekt weiter genutzt werden wollen. Nicht mehr brauchbare Gegenstände müssen aussortiert werden: Auch hier gilt es zu überprüfen, was nicht mehr funktionstüchtig ist und auf den Sperrmüll gehört. Daneben sind möglicherweise aber auch Gegenstände zu finden, die zwar nicht mehr gebraucht, aber dennoch voll funktionsfähig sind und daher weiterverkauft werden können. Das Inventar sollte in verschiedene, beschriftete Umzugskartons und Kisten gepackt werden, damit man bei der anschließenden Wohnungsräumung den Überblick behält.

Erhalten Sie jetzt unverbindliche Angebote von Umzugsunternehmen für die Entrümpelung der Wohnung!

Wie mit einer Entrümpelung noch Geld gemacht werden kann

Wird die Haushaltsauflösung in Eigenregie durchgeführt, gibt es ein paar Punkte zu beachten:
Gegenstände, die noch brauchbar sind, und Kleinkram lassen sich gut auf einem Flohmarkt oder bei einem Internet-Auktionshaus wie eBay verkaufen und in bares Geld verwandeln. Ein wenig Verhandlungsgeschick und Geduld sind hierbei hilfreich. Wird eine professionelle Umzugsspedition mit der Entrümpelung und Wohnungsauflösung beauftragt, übernimmt diese den Weiterverkauf der funktionsfähigen Gegenstände sowie die Entsorgung von Sperrmüll, nicht mehr brauchbaren Elektrogeräten und Schadstoffen. Auch besteht die Möglichkeit, Möbel und Gegenstände einzulagern, sofern es für diese im neuen Wohnobjekt nicht genügend Raum gibt. Diese Methode wird auch Self-Storage genannt.

Sperrmüll und alte Elektrogeräte müssen weggebracht oder abgeholt werden

Eine Entrümpelung oder Haushaltsauflösung meint die Räumung einer Wohnung mitsamt Nebenräumen, Hof und Garten. Möchte man selbst die Wohnung entrümpeln, sollte man sich für die Entsorgung des Sperrmülls bei der jeweiligen Stadtverwaltung erkundigen. In einigen Städten wird Sperrmüll bis zu einer bestimmten Kubikmetermenge kostenfrei abgeholt. Oftmals kann man Sperrmüll auch selbst bei Recyclinghöfen kostenlos abgeben, sofern die Menge nicht zu groß ist. Die Grenze für die Anlieferung kleinerer Mengen liegt häufig bei zwei Kubikmetern. Gegenstände, die nicht mehr in eine 120-Liter-Mülltone passen, können in der Regel als Sperrmüll bezeichnet werden. Alte Elektrogeräte zählen zwar nicht als Sperrmüll, lassen sich aber meist trotzdem über die Sperrmüllabholung abtransportieren.

Sonderregelungen für die Entsorgung von Schadstoffen

Für die Entsorgung von Schadstoffen und ähnlichen Abfällen gibt es vielfach Sonderregelungen, über die man sich im Vorfeld informieren sollte. Beauftragt man ein Umzugsunternehmen mit der Entrümpelung und Wohnungsauflösung, so kann es jedoch sein, dass selbst diese professionellen Firmen spezielle Güter, wie etwa Gaskartuschen, aus rechtlichen Gründen nicht entsorgen und transportieren dürfen. Die Stadtverwaltung sollte über solche rechtlichen Regelungen Bescheid wissen.

Finden Sie jetzt hier kostenlos eine Umzugsfirma für eine Entrümpelung oder Haushaltsauflösung!

Eine sorgfältige Entrümpelung erleichtert und vergünstigt den Umzug

Je umfassender die Entrümpelung und Haushaltsauflösung durchgeführt wurde, desto leichter wird der eventuell anstehende Umzug: Es müssen lediglich die Kisten, Umzugskartons und Möbel transportiert werden, die weiterverwendet werden sollen. Alte Elektrogeräte, unbrauchbarer Kleinkram und Sperrmüll müssen nicht unnötig in das neue Wohnobjekt transportiert und getragen werden, sondern können gleich entsorgt und weggefahren werden. Das erleichtert den Umzug und senkt die Kosten, da weniger Umzugshelfer benötigt und ein kleinerer Umzugswagen gemietet werden kann. Viele Umzugsunternehmen und Umzugsspeditionen bieten Umzug und Entrümpelung als günstiges Komplettpaket an.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen