Gute und zuverlässige Umzugsunternehmen

Kein Ärger beim Umzug

Kostenlos und unverbindlich

Angebote vergleichen und sparen

Wie der Wohnungswechsel nicht zum Stressfaktor wird

Der Wohnungswechsel muss nicht allzu stressig werden. Wer umzieht, freut sich meist auf das neue Zuhause und vor allem das Einrichten und Dekorieren der Räume. Wenn nur der Umzug nicht wäre! Doch muss der Wohnungswechsel kein Grund zur Sorge sein, denn dank sorgfältiger Planung und einem professionellen Umzugsunternehmen gelingt der Umzug meist einfacher, als man denkt.

Die Frage, ob es sich lohnt, bei einem Wohnungswechsel ein Umzugsunternehmen zu beauftragen, hängt entscheidend vom Umfang des Umzugs ab. Je mehr Hausrat es zu transportieren gibt, desto eher sollte man den Möbeltransport einer professionellen Umzugsfirma überlassen.

Finden Sie hier unkompliziert Umzugsunternehmen für Ihren bevorstehenden Umzug.

Clevere Tipps für den Wohnungswechsel

Wenn klar ist, wann der Umzug stattfinden soll, beginnt die Suche nach einem Umzugsunternehmen. Um die Kosten für das Umzugsunternehmen besser einschätzen zu können, ist es ratsam zu überlegen, welche Möbel und wie viel Hausrat bei dem Wohnungswechsel transportiert werden müssen. Die meisten Umzugsunternehmen geben bei Wohnungsumzügen praktische Komplettpreise an, die helfen, einzelne Angebote miteinander zu vergleichen.

Ist der Transport organisiert, sollte rechtzeitig mit dem Einpacken des Hausrates begonnen werden. Sinnvoll ist es, zuerst seltener benutzte Gegenstände wie etwa Sammlungen, Bücher oder gerade nicht getragene Winter- bzw. Sommerbekleidung einzupacken. Je mehr schon vor dem Umzug erledigt ist, desto einfacher werden die Tage vor dem Umzug und der Tag des Umzugs selbst. Kurz vor dem Umzug sollten nur noch die täglich gebrauchten Dinge verpackt werden.

Lassen Sie sich hier unverbindlich kostenlose Angebote von Umzugsunternehmen in Ihrer Nähe zusenden.

Eine gute Planung erleichtert den Wohnungsumzug ungemein

Für einen unkomplizierten Umzug gilt es an vieles zu denken, neben der Organisation von Werkzeugen, Umzugsmaterial wie Sackkarren und Möbelrollern sollte auch an die Verpflegung für die Umzugshelfer gedacht werden. Vergessen werden sollten auch nicht etwaige Vorbereitungen für die Übergabe der alten Wohnung. Deshalb sollte für die Wohnungsübergabe mit dem Vermieter rechtzeitig ein Termin vereinbart werden und die alte Wohnung vor der offiziellen Übergabe komplett leer geräumt und gereinigt werden. Hilfreich ist es, beim Wohnungswechsel eine Checkliste zu benutzen, um alle anstehenden Aufgaben und Erledigungen im Auge zu behalten.

Damit es beim Wohnungsumzug nicht zu unvorhergesehenen Schwierigkeiten beim Ausladen der Möbel und Umzugskartons kommt, sollte für ausreichend Parkfläche für den Transporter oder Lkw gesorgt sein. Wer nicht mit einem Umzugsunternehmen umzieht, muss sich selbst um die Errichtung von Halteverbotszonen vor dem neuen Haus kümmern. Diese müssen mit einiger Vorlaufzeit (ca. 2 Wochen oder mehr) beantragt werden.

Auch wenn der eigentliche Umzug vorbei ist, müssen noch ein paar Dinge erledigt werden. Besonders wichtig: Nach dem Wohnungswechsel das Ummelden nicht vergessen!

Jetzt Umzugsunternehmen in Ihrer Nähe beauftragen.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen