Erfahrene Schädlingsbekämpfer finden

Dienstleister in Ihrer Region

Exakt auf Ihren Bedarf zugeschnittene Angebote

100 % unverbindlich & kostenlos

Wie man ein Hornissennest entfernen kann

Hornissennest entfernen: Unbedingt Schädlingsbekämpfer zur Hilfe rufen. In den Sommermonaten machen sich im Garten nicht nur gern Wespen breit, sondern auch andere Fluginsekten wie Hornissen. Besonders akut wird das Problem aber meist erst, wenn sich ein Hornissennest im Garten oder am Haus befindet. Ein Hornissennest zu entfernen bedarf einer gewissen Sachkenntnis und geeigneter Schutzmaßnahmen, weshalb zu diesem Zweck unbedingt ein Schädlingsbekämpfer gerufen werden sollte. Will man die Hornissen lediglich von der Terrasse oder dem Balkon fernhalten, können kostengünstige Fallen hilfreich sein.

Sie wollen ein Hornissennest professionell entfernen lassen? Jetzt kostenlos Angebote von Schädlingsbekämpfern in Ihrer Region anfordern!

Hornissennest entdeckt – was tun?

Hornissen sehen der verwandten Wespe zwar äußerlich sehr ähnlich, jedoch gibt es ein paar Kriterien, mithilfe derer sich die beiden Insektenarten unterscheiden lassen. Besonders die Größe der Tiere ist ein erster Indikator zur Unterscheidung, denn Hornissen sind deutlich größer als Wespen, was sowohl für die Königinnen als auch für alle anderen Insekten der jeweiligen Gattung gilt. Außerdem haben Hornissen im Unterschied zur in hiesigen Gefilden weit verbreiteten deutschen Wespe meist dunklere Gliedmaßen.

Die Hornisse ist in den meisten Gebieten seltener als Wespenarten und steht außerdem unter Artenschutz. Es ist daher verboten, ein Hornissennest einfach so zu beseitigen. Außerdem sollte man wissen, dass Hornissen quasi unentgeltlich als Schädlingsbekämpfer im heimischen Garten arbeiten, denn sie verfüttern unter anderem Fliegen, Käfer oder Heuschrecken an ihre Nachkommen. Auch die Stiche von Hornissen sind entgegen langläufiger Meinungen nicht tödlich, können gleichwohl aber etwas schmerzhafter als die von Wespen sein, weil Hornissen einen längeren und breiteren Stachel haben.

Doch was kann man tun, wenn sich ein Nest in der unmittelbaren Umgebung befindet und womöglich die ganze Familie in Panik versetzt? Zwar stechen sowohl Hornissen als auch Wespen in aller Regel nur dann, wenn sie gestört oder bedroht werden, doch kann es trotzdem manchmal notwendig werden, einen Schädlingsbekämpfer zu beauftragen, um ein Hornissennest fachmännisch zu entfernen. Dieser kann entscheiden, ob eine Umsiedlung des Hornissenstaates möglich und nötig ist und holt außerdem die entsprechend notwendige Genehmigung dafür ein.

Jetzt Schädlingsbekämpfer einschalten und Hornissennest entfernen lassen!

Hornissennest entfernen lassen: Kosten für den Einsatz

Ein Hornissennest durch einen Schädlingsbekämpfer entfernen zu lassen, bringt natürlich Kosten mit sich. Je nach Region und vor allem Aufwand können die Preise für die sachgerechte Entfernung bzw. Umsiedlung eines Hornissennestes stark variieren. Ähnlich wie bei Wespennestern bewegen sich die Kosten in einem Rahmen von ca. 100 bis 200 Euro. Ein Preisvergleich kann sich hier natürlich durchaus lohnen. Auf keinen Fall sollte man sich eigenmächtig ans Werk machen, denn abgesehen von der Gefahr, die von einem Hornissennest ausgeht, ist das Entfernen eines Hornissennestes ohne entsprechende Genehmigung strafbar und kann hohe Geldbußen nach sich ziehen.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen