Erfahrene Schädlingsbekämpfer finden

Dienstleister in Ihrer Region

Exakt auf Ihren Bedarf zugeschnittene Angebote

100 % unverbindlich & kostenlos

Holzschädlinge – die unerwünschten Mitbewohner

Schaden eines Holzwurms Sie bevölkern nicht nur die Wälder, sondern breiten sich auch in Hölzern des eigenen Wohnumfeldes aus: Holzschädlinge sind eine lästige Plage, denn nicht nur Möbel, Dielen oder Kunstgegenstände können befallen sein. Ganze Dachbalken-Konstruktionen werden heimgesucht und bedrohen dann die gesamte Bausubstanz.

Bei Schädlingen im Holz jetzt handeln! Unverbindliche Angebote von Schädlingsbekämpfern in Ihrer Region einholen.

Einmal eingenistet, breiten sie sich unaufhörlich im Holz aus und greifen dessen Struktur an. Durch die Nahrungsaufnahme der Schädlinge, aber auch das Schaffen von geeigneten Brutplätzen im Holz wird die Substanz des Holzes abgebaut und so nach und nach zerstört. Besonders heimtückisch ist ein Befall durch Schädlinge deshalb, weil dieser zunächst von außen nicht sichtbar ist und erst später durch Schäden an der Holzoberfläche zu Tage tritt. Hier finden sich Tipps, wie Schädlinge im Holz zu erkennen und dauerhaft und effektiv zu bekämpfen sind.

Den Holzschädling bestimmen: Welche Arten gibt es?

Die Bandbreite an Holzschädlingen ist groß, so können viele Hölzer nicht nur von tierischen Schädlingen wie dem weit verbreiteten Holzwurm befallen werden, sondern auch von anderen Organismen wie Pilzen und Fäule besiedelt sein. Hier finden Sie eine Auswahl häufiger Schädlingsarten:

  • Nagekäfer
  • Hausbock
  • Holzameise
  • Echter Hausschwamm
  • Kellerschwamm
  • Weißfäule

Sie vermuten in Ihrem Zuhause einen Holzschädling? Jetzt Schädlingsbekämpfer suchen!

Kann man Holzschädlingen vorbeugen?

Gewisse Maßnahmen können helfen, einem eventuellen Befall durch Schädlinge vorzubeugen. Schon die Auswahl bestimmter Holzarten beim Bau eines Hauses kann einen Einfluss auf die Anfälligkeit für Holzschädlinge haben. Außerdem ist es wichtig, nur vollständig getrocknetes Bauholz zu verwenden, um nicht ungewollt ideale Bedingungen für die Vermehrung von Schädlingen zu schaffen.

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit präventiv mithilfe von bestimmten Lasierungen und Lacken sowie einer guten Belüftung einem möglichen Befall durch Schädlinge Rechnung zu tragen. Ein verbreiteter Irrglaube ist jedoch die Theorie, dass Holzschädlinge durch in Innenräumen aufbewahrtes Brennholz ins Haus gelangen und dort andere Hölzer befallen. Dies passiert in der Regel nur in seltenen Fällen, da sich in Frischhölzern andere Schädlinge befinden als solche, die später in Trockenholz leben können. Kaminofenbesitzer können also aufatmen!

Wie man Holzschädlinge dauerhaft bekämpft

Einmal von Schädlingen heimgesucht, schauen Betroffene nach unkomplizierten und kostengünstigen Lösungen für die Schädlingsbekämpfung. Um diese zu erreichen gibt es verschiedene Möglichkeiten, je nachdem welche Ausmaße der Schädlingsbefall angenommen hat.

Sind nur kleine Gegenstände oder Flächen von Holzschädlingen betroffen, dann können recht einfache Methoden wie das Erhitzen der Umgebung auf 55 Grad Celsius zum Abtöten der Organismen ausprobiert werden. Eine weitere Option ist der Gebrauch von Borsalz oder Salmiakgeist, die als Hausmittel eine wirksame Praxis sein können.

Wenn jedoch größere Holzelemente von Schädlingen wie Holzwürmern oder gar Pilzen befallen sein sollten, dann gilt es, das Problem an der Wurzel zu packen und zeitnah einen Fachmann zu konsultieren. Wenn beispielsweise Dachbalken oder der gesamte Dielenboden einen Schädlingsbefall aufweisen, ist dieser oft nicht mehr selbst in den Griff zu bekommen und kann ein Haus mitunter in seiner gesamten Bausubstanz bedrohen. Ein sofortiges Handeln ist daher unverzichtbar!

Keine Zeit verlieren und jetzt einen Schädlingsbekämpfer in Ihrer Nähe finden!

Ein erfahrener Schädlingsbekämpfer kann die Sachlage fachkundig einschätzen, den Schädling sicher erkennen und mit Rat und Tat zur Seite stehen. Um den Holzschädling mitsamt seiner Larven abzutöten, werden meist Heißluftverfahren oder Begasung eingesetzt, wobei die genaue Methoden je nach Örtlichkeit und Schädlingsart variiert.

Im Zweifelsfall sollten Sie bei Verdacht auf Holzschädlinge schnell und konsequent handeln, da bei nicht erfolgreicher Behandlung wertvolle Zeit verloren geht und die Ausbreitung nicht dauerhaft gestoppt wird. Eine effektive und damit langfristig gesehen kostengünstigere Lösung des Problems durch den Profi schafft Gewissheit und Sicherheit in Ihren vier Wänden.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen