Wir finden den passenden Anwalt für Ihr Problem!
1

Problem beschreiben

2

Empfehlungen passend für Sie

3

Von Mandaten empfohlene Anwälte

Rechtsanwalt für Internetrecht – auf der sicheren Seite

Das Internt ist kein rechtsfreier Raum – ein Rechtsanwalt, der auf die Netzwelt spezialisiert ist, ist Mandanten im Ernstfall eine große Hilfe. Wer einen Computer bedienen kann und regelmäßig im Netz aktiv ist, kann sich ihm nicht entziehen – dem Internetrecht. Bereits bei der Erstellung eines gewöhnlichen E-Mail-Kontos werden Nutzer heutzutage schließlich mit umfangreichen Datenschutzbestimmungen konfrontiert. Nichtsdestotrotz gilt das Internetrecht als kein eigenständiges Rechtsgebiet, sondern vielmehr als Schnittstelle, die unterschiedliche Rechtsgebiete verbindet. Dies hat zur Folge, dass ein Rechtsanwalt für Internetrecht in unterschiedlichen juristischen Bereichen über umfassende Kenntnisse verfügen muss, um eine zuverlässige Rechtsberatung oder einen kompetenten Rechtsbeistand zu garantieren.

Jetzt kostenlos unverbindliche Angebote von Rechtsanwälten für Internetrecht in Ihrer Region einholen!

Ein Rechtsanwalt für Internetrecht als Berater für E-Commerce

Das Geschäft im Internet boomt. Ob es sich um Internetauktionshäuser oder Onlineshops handelt – dank E-Commerce konnten sich zahlreiche neue Geschäftsmodelle entwickeln und durchsetzen. Neben den Vorteilen des elektronischen Geschäftsverkehrs entstehen für Unternehmer jedoch auch zahlreiche Risiken und juristische Fragen, die bei der Formulierung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen anfangen und mit dem Wettbewerbsrecht enden. Ein Rechtsanwalt für Internetrecht hilft u. a. bei der rechtssicheren Gestaltung eines elektronischen Handels und steht beratend zur Seite, wenn es um Fragen bezüglich Widerrufsrecht oder Garantie geht.

Info:
Ein besonderes Teilgebiet des Internetrechts ist das Domainrecht. Es regelt hauptsächlich die Vergabe der sogenannten Second-Level-Domains und unterliegt dem Namen-, Marken- und Wettbewerbsrecht. Da es über keine eigenen gesetzlichen Grundlagen verfügt, orientiert es sich größtenteils an Präzedenzfällen.

Was gilt es am Arbeitsplatz zu beachten?

Längst ist das Internet auch aus dem Arbeitsalltag vieler Menschen nicht mehr wegzudenken. In Büros herrscht seit geraumer Zeit ein reger Mailverkehr, in dem wichtige Informationen und Bekanntmachungen ausgetauscht werden. Doch auch hier gilt es diverse rechtliche Grundlagen im Auge zu behalten, um auf der sicheren Seite zu sein. Wie verhält es sich beispielsweise mit einer Kündigung per E-Mail und dürfen Vorgesetzte die Computer ihrer Angestellten überwachen? Bei derartigen Fragen ist ein versierter Jurist der richtige Ansprechpartner.

Filesharing und Urheberrechtsverletzung

Wo es um Rechtsfragen im Internet geht, ist das Thema Urheberrechtsverletzung nicht fern. Allein im Jahr 2013 wurden so schätzungsweise 165.000 Abmahnungen verschickt, die wegen Filesharing erteilt wurden. Diese sind in der Regel mit hohen Forderungen verbunden, für die der Abgemahnte jedoch nicht in jedem Fall aufkommen muss. Ein Rechtsanwalt für Internetrecht oder ein Anwalt für Urheberrechtsverletzung ist im Zweifelsfall zu konsultieren.

Jetzt kostenlos unverbindliche Angebote von Rechtsanwälten für Internetrecht in Ihrer Region einholen!

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen