Gute Steuerberater für Ihre Finanzen

Erfahrene Kanzleien in Ihrer Region

Diskretion & Spezialisierung

Von Mandaten empfohlene Experten

Einfach den richtigen Steuerberater finden

Schaff´ und erwirb, zahl´ Steuern und stirb! – was der Volksmund so schnörkellos auf den Punkt bringt, ist für den Steuerzahler in der Realität leider etwas komplizierter. Möchte man beim Thema Steuern auf die Hilfe eines Experten zurückgreifen, steht der Weg zum Steuerberater an. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle eine Hilfestellung geben, wie Sie schnell den passenden Steuerberater finden können.

Einen passenden Steuerberater zu finden, ist manchmal gar nicht so leicht.

Wann brauche ich einen Steuerberater?

Die Frage, ob man einen Steuerberater braucht oder nicht stellt sich für viele oft dann, wenn eine Steuererklärung ansteht. Das ist meist der Anlass, sich nach einem Steuerberater umzusehen, auch wenn es grundsätzlich möglich ist, Steuererklärungen selbst zu machen.

Wenn Sie als Arbeitnehmer, Rentner oder Pensionär zum ersten Mal vor der Aufgabe stehen, eine Steuererklärung auszufüllen, sollten Sie sich fragen, ob Sie bereit sind, sich gründlich mit dem Thema Steuern auseinanderzusetzen. Je nach persönlicher Lebens- und Vermögenssituation kann eine Steuererklärung durchaus aufwendig werden und allerlei Details müssen berücksichtigt werden. Da Privatpersonen wie Angestellte, Beamte oder Rentner nicht grundsätzlich dazu verpflichtet sind, eine Steuererklärung abzugeben, sollten Sie zunächst klären, ob dies bei Ihnen beispielsweise durch den Erhalt staatlicher Leistungen oder Lohnbezüge aus mehreren Arbeitsverhältnissen der Fall ist.

Unser -Tipp für Sie:
Wenn Sie einen Steuerberater mit Ihrer Steuererklärungen beauftragen, ist diese nicht bis zum 31. Mai des darauffolgenden Jahres fällig, sondern erst bis zum 31. Dezember.

Den richtigen Steuerberater finden: Wichtig für unternehmerischen Erfolg. Aber auch eine freiwillige Steuererklärung ist sinnvoll, denn wer hier Werbungskosten und Sonderausgaben geltend macht, bekommt oft eine Steuererstattung vom Finanzamt. Insbesondere wenn Sie zum allerersten Mal eine Steuererklärung einreichen wollen oder sich Ihre Einkommens- oder Familiensituation geändert hat, sollten Sie erwägen, sich Hilfe von einem Steuerberater zu holen. Dieser kennt nicht nur die aktuellen Steuergesetze, sondern kann auch Ihre persönlichen Verhältnisse genau analysieren und die Steuererklärung optimal für Sie gestalten. Neben der Einkommensteuererklärung gibt es aber auch zahlreiche weitere Fälle, in denen ein Steuerberater sinnvolle Unterstützung bietet, etwa bei der Erbschaftssteuererklärung oder einer Vermögensübertragung, denn der Aufgabenbereich eines Steuerberaters ist äußerst breit gefächert.

Wer im beruflichen Kontext mit steuerlichen Themen zu tun hat und sich als selbstständiger Unternehmer oder Freiberufler um Steuererklärungen und ähnliches kümmern muss, kommt meist nicht um das Engagement eines Steuerberaters herum. Neben den verschiedenen Steuererklärungen wie der Gewerbesteuererklärung, der Körperschaftssteuererklärung und der Umsatzsteuererklärung gibt es zahlreiche weitere anfallende Anforderungen, bei denen der Steuerberater weiterhilft. Wenn Sie sich als Unternehmer oder Unternehmerin an einen Steuerberater wenden, können sich diesen nicht nur für die Bewältigung ihrer pflichtmäßigen Steuererklärungen engagieren. Die meisten Steuerkanzleien bieten ein vielfältiges Spektrum an Dienstleistungen rund um die Bereiche Steuer, Lohn- und Finanzbuchhaltung und viele weitere betriebswirtschaftliche Themen an.

In jedem Fall sollten Sie sowohl für private Zwecke als auch im unternehmerischen Sinne genau abwägen, ob es sich lohnt, einen Steuerberater zu beauftragen, denn am Ende kann es um eine Menge Geld gehen – schließlich möchte jeder sein individuelles Sparpotenzial bei Steuererklärungen & Co. optimal ausnutzen.

Wo und wie finde ich einen Steuerberater?

Sie haben sich dafür entschieden, einen Steuerberater einzuschalten? Dann stellt sich nun nur noch die Fragen, wie man den besten Steuerberater finden kann, ohne dass für die Suche selbst schon zu viel Zeit draufgeht.

Bewertungen im Internet helfen, einen passenden Steuerberater zu finden. Über 80.000 zugelassene Steuerberater gibt es mittlerweile in Deutschland – Tendenz steigend – und so steht man als Ratsuchender in steuerlichen Angelegenheiten vor der Qual der Wahl. Suchmaschinen im Internet werfen mit nur einem Klick die Adressen zahlreicher Steuerkanzleien in der Umgebung aus, doch wie soll man sich für einen der Steuerberater entscheiden?

Bei der Wahl des Steuerberaters sollten Sie, insbesondere wenn Sie als gewerblicher Mandant suchen, vorher gut überlegen, welche Dienstleistungen Sie in Anspruch nehmen wollen. Viele Steuerberater bieten die Übernahme buchhalterischer Tätigkeiten an, aber wenn beispielsweise auch ein Wirtschaftsprüfer gefragt ist, kann es sinnvoll sein, eine Kanzlei zu suchen, die entweder über einen solchen gleich innerhalb der Kanzlei verfügt oder aber eine entsprechende Kooperation pflegt.

Viele Steuerberater führen ihre Kanzlei als Einzelkanzlei, aber es gibt auch größere Steuerberatungsgesellschaften, in denen mehrere Steuerberater tätig sind. Beide Kanzlei-Typen haben individuelle Vor- und Nachteile, die es abzuwägen gilt. Kleinere Kanzleien können oft eine persönlichere Betreuung gewährleisten, während Steuerberatungsgesellschaften ein breiteres Spektrum an Leistungen und Spezialisierungen bieten können.

Wie erkenne ich einen guten Steuerberater?

Möchte man als Mandant den passenden Steuerberater finden, sollten man bei der Suche ein paar essentielle Auswahlkriterien beachten. Dazu gehören die folgenden Aspekte:

  1. Welche Leistungen benötige ich – bietet die Kanzlei diese an?
  2. Welche Mandantengruppe deckt der Steuerberater ab – Privatpersonen oder gewerbliche Mandanten – und passt das zu meinen Anliegen?
  3. Hat die Kanzlei bestimmte Schwerpunkte oder Spezialisierungen, die für mich unter Umständen von besonderer Bedeutung sind?
  4. Wie steht es um die Erreichbarkeit der Kanzlei – sowohl telefonisch und in der Terminabsprache als auch bei der Lage des Büros?

Hat man all diese Punkte abgeglichen und sich eine oder mehrere Kanzleien herausgesucht, die man kontaktieren möchte, lohnt es sich, Bewertungen und Referenzen eines Steuerberaters anzusehen. Diese können erste Eindrücke einer Steuerkanzlei wiedergeben und zeigen, was anderen Mandanten nicht oder besonders gut bei einem Steuerberater gefällt. Auf bewertet.de können Sie aktuelle Bewertungen zu Steuerkanzleien lesen und sich gleichzeitig über deren Angebotsspektrum, Öffnungszeiten und vieles mehr informieren.

Wer einen Steuerberater finden möchte, sollte ein paar Kriterien im Blick haben.

Was kostet ein Steuerberater?

Möchte man einen guten Steuerberater finden, um auf dessen fachliches Know-how in Steuerfragen zurückzugreifen, spielt auch die Frage nach den Kosten für die Steuerberatung keine unwichtige Rolle. Da Steuerberater grundsätzlich an die festgelegte Steuerberatergebührenverordnung gebunden sind, haben Sie als Mandant eine gute Möglichkeit, die jeweils verlangten Honorare von Steuerberatern zu vergleichen, um herauszufinden, welcher der günstigste ist. Bei der Bemessung der Honorarhöhe spielen neben dem Gegenstandswert auch Aspekte wie der zeitliche Aufwand und fachliche Komplexität eine Rolle.

Innerhalb des gesetzlichen Rahmens können Mandanten allerdings trotzdem einige Preisunterschiede bei der Steuerberatung feststellen. Insbesondere ein regionales Gefälle ist hier zu spüren, aber auch die Frage, ob sich eine Kanzlei in der Großstadt oder auf dem Land befindet, kann Einfluss auf die Steuerberaterkosten haben.

Welche Alternativen zum Steuerberater gibt es?

Wenn Sie als Arbeitnehmer oder Rentner auf der Suche nach professioneller Hilfe beispielsweise bei der Steuererklärung oder der Prüfung von Steuerbescheiden sind, gibt es eine Alternative zum Steuerberater. Lohnsteuerhilfevereine bieten ebenfalls Unterstützung bei der Anfertigung von Steuererklärungen und ähnlichen Anliegen. Die Kosten für eine Mitgliedschaft in einem solchen Verein fallen meist geringer aus als die durchschnittlichen Steuerberatergebühren, allerdings haben einige Vereine Auflagen was die Höhe der Einkünfte oder Einnahmen aus Kapitalanlagen angeht.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen