Zuverlässige Fensterbauer - von Kunden empfohlen
1

Angebote aus Ihrer Umgebung

2

Qualifizierte Fachbetriebe

3

Kostenlos und unverbindlich

Was Fenster kosten und welche Qualitätsmerkmale es gibt – eine Übersicht

Hochwertige Fenster kosten viel, sind ihr Geld aber wert.Wer sich neue Fenster kaufen möchte, ohne sich schon mit dem komplexen Thema befasst zu haben, staunt zunächst über die Vielfalt der angebotenen Produkte. Die Kosten für Fenster werden zu einem wesentlichen Teil durch das verwendete Material und die Art der Verglasung bestimmt, doch fließen viele weitere Faktoren in die tatsächlichen Endpreise mit ein, und auch die Montage verursacht Kosten. Fenster sollen Sicherheit bieten, gegen Wärmeverlust isolieren, Schallschutz gewährleisten und gut aussehen – welche Produkte diesen Anforderungen am besten gerecht werden, erkennt man erst, indem man konkrete Angebote verschiedener Firmen einholt und diese vergleicht. Hierbei ist zu beachten, dass ein niedriger Einkaufspreis aufgrund von hohen Heizkosten und schnellem Verschleiß des Rahmens langfristig teurer sein kann als die Entscheidung für qualitativ hochwertige Fenster.

Angebote erhalten und Fenster-Kosten in Ihrer Region vergleichen!

Was kostet ein Fenster?

Die Preisspanne für einen Quadratmeter große Fenster reicht von etwa 150 bis über 500 Euro. Hinsichtlich des Materials bestimmen Kunststoff, Holz und Aluminium das Angebot, wobei auch Materialkombinationen beliebt sind; alle Materialien haben klare Vor- und Nachteile. Kunststofffenster sind deutlich günstiger als Fenster aus Holz oder Aluminium. Holzfenster erzeugen das natürlichste Raumklima, Aluminiumfenster dagegen sind außerordentlich pflegeleicht und langlebig. Ein weiterer sehr wesentlicher Posten ist die Verglasung: Eine hochmoderne 3-fach-Verglasung kostet natürlich mehr als eine 2-fach-Verglasung.

Diese Faktoren haben maßgeblichen Anteil an den Preisen für Fenster:

  • Größe
  • Rahmenmaterial
  • Innenprofilierung des Rahmens
  • Anzahl der Glasscheiben
  • Funktionalität der Scheiben: Thermoisolierung, Schallschutz, Sicherheit
  • Verarbeitungsqualität

Die Kosten für neue Fenster richtig einordnen

Fensterrahmen und Verglasung gemeinsam sollten eine sehr gute Thermoisolierung bieten, um die Heizkosten niedrig zu halten. Hochwertige Fenster haben eine Lebensdauer von weit mehr als 30 Jahren, sodass die Investition in Fenster mit einem besonders niedrigem U-Wert durchaus rentabel sein kann, auch wenn die gute Isolierung den Einkaufspreis in die Höhe treibt. Wer in der Nähe eines Flughafens oder inmitten des Ausgehviertels seiner Stadt wohnt, benötigt Schallschutzfenster. Je nach Lautstärke des störenden Lärms kosten neue Fenster mit entsprechend guten Werten dann deutlich mehr.

Die Polizei empfiehlt, dass Fenster mindestens die Sicherheitsklasse 2 bieten sollten, damit Einbrecher es nicht zu leicht haben. Hinsichtlich der Einbruchssicherheit sollten auch die diesbezüglich oftmals vernachlässigten Kellerfenster nicht außer Acht gelassen werden. Was für so viele Produkte gilt, ist auch bei Fenstern nicht anders: Die Investition in Qualität hat zwar ihren Preis, zahlt sich aber in der Regel aus. Denn Produkte aus dem Niedrigpreissegment verschleißen wesentlich früher, sodass deutlich schneller wieder neue Fenster angeschafft werden müssen.

Wie viel kosten Fenster? Hier Angebote von Unternehmen in Ihrer Region erhalten!

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen