Zuverlässige Fensterbauer - von Kunden empfohlen
1

Angebote aus Ihrer Umgebung

2

Qualifizierte Fachbetriebe

3

Kostenlos und unverbindlich

Holzfenster – natürliche Ästhetik und gute Wärmedämmung

Holzfenster sorgen für angenehmes Raumklima.Der älteste Werkstoff für Fensterrahmen erfreut sich ungebrochen hoher Beliebtheit, denn Holz zeichnet sich durch gute Wärmedämmung und Natürlichkeit aus. Holzfenster erzeugen ein Ambiente, das viele als sehr behaglich empfinden. Jedes Holzfenster ist ein Unikat, was zusätzlich zur Faszination des natürlichen Werkstoffs beiträgt. Das Angebot an hochwertigen Holzfenstern mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr vielfältig: Zum einen eignet sich das Holz verschiedener Baumarten, darunter Kiefern, Fichten, Lärchen und Eichen; auch exotische Varianten wie Mahagoni-Fenster finden regen Absatz. Zum anderen sind der farblichen Gestaltungsfreiheit der Holzfenster keine Grenzen gesetzt.

Erhalten Sie kostenlos Angebote für Holzfenster von Unternehmen aus Ihrer Region!

Vor- und Nachteile von Fenstern aus Holz

Gute Wärmedämmung und optische Attraktivität sind bei Weitem nicht die einzigen Vorteile von Holz. Die feste innere Struktur des aus Zellulose, Hemicellulose, Lignin, Extraktstoffen und Mineralien bestehenden Materials sorgt für eine hohe Stabilität. Auch unter ökologischen Gesichtspunkten ist der Einbau von Holzfenstern sinnvoll, denn für die Produktion wird nur wenig Energie benötigt, und ausrangierte Holzfenster lassen sich vollständig recyceln. Da Holz ein natürlich wachsender Rohstoff ist, wirkt es auch in verarbeiteter Form noch wesentlich lebendiger als andere Werkstoffe für Fenster. Holz lässt sich indes sehr gut mit anderen Materialien kombinieren, z. B. als Holz-Aluminium-Fenster.

Zu den Nachteilen von Holz zählen der hohe Pflegeaufwand und die etwas höheren Preise. Da Holz sich unter Witterungseinflüssen früher oder später zersetzt, muss die Oberfläche von Holzfenstern vor eindringender Feuchtigkeit geschützt werden. Bei modernen Fenstern aus Holz geschieht dies bereits während der Produktionsphase in Form von Mehrfachbeschichtungen und/oder durch chemische, mechanische oder thermische Modifizierungsverfahren für Holz. Fenster aus Holz sollten jedoch grundsätzlich alle paar Jahre neu lasiert und in etwa doppelt so großen Zeitintervallen auch neu lackiert werden, zumindest die Außenseiten. Unter diesen Voraussetzungen können sie über 50 Jahre lang ihre Funktion erfüllen.

Holzfenster einbauen

Nach Möglichkeit sollten die Holzfenster von Neubauten erst gegen Ende der Baumaßnahmen eingesetzt werden, denn anderenfalls können sie durch Bauarbeiten und dabei entstehende Feuchtigkeit Schaden nehmen. Da heutige Gebäudehüllen wesentlich luftdichter sind als diejenigen früherer Epochen, muss häufiger stoßgelüftet werden, um Schimmelbildung vorzubeugen – während der Bauarbeiten wird dies häufig vergessen bzw. einfach unterlassen.

Holzfenster von Anbietern in Ihrer Region – hier unverbindliche Angebote anfordern.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen