Erfahrene Schädlingsbekämpfer finden

Dienstleister in Ihrer Region

Exakt auf Ihren Bedarf zugeschnittene Angebote

100 % unverbindlich & kostenlos

Brauner Kellerschwamm – wie man ihn erkennt und effektiv bekämpft

Der Experte bekämpft den Braunen Kellerschwamm. Wer einen Pilzbefall im Haus bemerkt, bekommt es schnell mit der Angst zu tun: Wie lang ist der Pilz schon da? Um welchen Schädling handelt es sich genau? Und vor allem: Was ist jetzt zu tun? Der erste Schritt bei einem Pilzbefall sollte immer sein, die Art des Pilzes zu bestimmen, denn ob es sich um einen Braunen Kellerschwamm oder den Echten Hausschwamm handelt, gibt Aufschluss darüber, wie groß die Bedrohung für das befallene Haus ist.

Auch wenn der Name etwas anderes vermuten lässt, findet man den Kellerschwamm längst nicht nur im Keller. Ideale Vegetationsbedingungen findet der Holzschädling an vielen Stellen im Haus. Wenn eine Feuchtigkeit von über 50 % im Holz gegeben ist und die Temperatur der Umgebung optimalerweise 22 Grad oder mehr beträgt, hat der Braune Kellerschwamm sein bevorzugtes Klima gefunden.

Hausschwamm oder Kellerschwamm? Jetzt vom professionellen Schädlingsbekämpfer in Ihrer Nähe beraten lassen und auf Nummer sicher gehen.

Solche Bedingungen kommen in Wohnräumen sehr häufig vor und so können Holzelemente in Bädern oder beispielsweise Dachbalken betroffen sein. Nach der Entdeckung eines fraglichen Pilzes gilt es schnell zu handeln, denn der Braune Kellerschwamm zerstört das befallene Holz, was zu massiven Schäden am Gebäude führen kann.

Kellerschwamm oder Echter Hausschwamm?

Auf den ersten Blick ist es für den Laien meist sehr schwierig, sicher zu erkennen, welche Pilzart vorliegt, denn der Braune Kellerschwamm und der Echte Hausschwamm haben ähnliche Merkmale und können an denselben Stellen auftreten. Die größte optische Gemeinsamkeit der beiden Pilzarten ist der bräunliche Kern des Fruchtkörpers, der beim Braunen Kellerschwamm allerdings im Anfangsstadium weiß ist und erst im Laufe der Zeit dunkler und später sogar schwarz wird.

Die Oberfläche des Braunen Kellerschwamms ist zusätzlich oft mit kleinen Erhebungen versehen, weshalb der Schädling manchmal auch Warzenschwamm genannt wird. Ein Schädlingsbekämpfer kann hier helfen, sich Gewissheit zu verschaffen und außerdem mögliche Bekämpfungsarten für die holzzerstörenden Pilze aufzeigen.

Sie haben einen Befall durch Braunen Kellerschwamm in Ihrem Haus entdeckt? Schnell reagieren und Schädlingsbekämpfer in der Nähe suchen.

Brauner Kellerschwamm – Sanierung durch Experten ist ratsam

Während sich der gefürchtete Echte Hausschwamm, der als gefährlichster Gebäudezerstörer gilt, nach und nach über eine große Fläche ausbreitet, bleibt der Kellerschwamm oft deutlich kleiner. Doch auch hier besteht akuter Handlungsbedarf, um die Bausubstanz keinem Risiko auszusetzen. Denn eine langsame Zerstörung tragender Bauelemente kann zu einer Gefahr für ein Gebäude werden.

Der Braune Kellerschwamm gilt zwar grundsätzlich als weniger gefährlich als der Echte Hausschwamm, doch kann dieser sich ebenfalls auf das Mauerwerk ausbreiten und so die Bausubstanz angreifen.

Eine wirksame Möglichkeit, den Braunen Kellerschwamm effektiv zu entfernen, ist es, das Holz an der befallenen Stelle großzügig abzutragen und gegebenenfalls mit einem professionellen Holzschutzmittel zu behandeln. Solche Maßnahmen sollten nur von einem erfahrenen Schädlingsbekämpfer durchgeführt werden, um sicherzugehen, dass die Bekämpfung des Braunen Kellerschwamms von dauerhaftem Erfolg ist und das Holz keinen Schaden nimmt.

Beim Kellerschwamm kein Risiko eingehen und sofort zuverlässigen Schädlingsbekämpfer mit der Entfernung beauftragen. Hier unverbindliche Angebote einholen!

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen