Erfahrene Schädlingsbekämpfer finden

Dienstleister in Ihrer Region

Exakt auf Ihren Bedarf zugeschnittene Angebote

100 % unverbindlich & kostenlos

Schlupfwespen - Die biologische Alternative zur Bekämpfung von Motten

Die für den Menschen vollkommen ungefährliche Schlupfwespe oder Trichogramma evanescens eignet sich sehr gut für die Bekämpfung von Motten in privaten Haushalten. In der Landwirtschaft werden Schlupfwespen bereits seit Jahren bei Mottenbefall oder gegen andere schädliche Schmetterlinge eingesetzt. Seitdem die biologische Schädlingsbekämpfung stetig an Bedeutung zunimmt, erfreut sich die Schlupfwespe auch im Privathaushalt immer größerer Beliebtheit.

Die Bekämpfung von Lebensmittelmotten und Kleidermotten mit Trichogramma evanescens findet effektiv und natürlich sowie ohne Rückstände und großen Aufwand statt. Schlupfwespen werden in Fachgeschäften und im Online-Handel, mitunter auch von Schädlingsbekämpfern vertrieben.

Motten können mit Schlupfwespen effektiv selbst bekämpft werden. Hat die Plage aber überhand genommen, kann eine professionelle Schädlingsbekämpfung unerlässlich sein. Jetzt unverbindliche Angebote von Schädlingsbekämpfern aus Ihrer Region anfordern!

Nützliche Parasiten zur Mottenbekämpfung: Schlupfwespen

Die Schlupfwespe oder Trichogramma evanescens ist ein hilfreiches, biologisches Mittel zur Schädlingsbekämpfung gegen Lebensmittelmotten und Kleidermotten. Schlupfwespen helfen sowohl bei Kleidermotten- als auch bei Lebensmittelmotten-Befall. Sie sind Endoparasiten, das heißt sie ernähren sich im Larvenstadium parasitisch: Die Trichogramma evanescens legt ihre Eier in vorhandene Motteneier, die darin heranwachsenden Larven fressen das Ei von innen. Der Geruchssinn der Schlupfwespe ist sensationell, so dass auch die verstecktesten Motteneier aufgefunden werden.

Effektiv Motten beseitigen mit Schlupfwespen

Zur Bekämpfung von Kleider- oder Lebensmittelmotten erhält der Kunde etwa vier bis sechs Mal in zwei- bis dreiwöchigem Abstand einen Satz Kärtchen, auf denen sich Tausende bereits mit Schlupfwespenlarven parasitierte Motteneier in verschiedenen Reifestadien befinden. Diese Kärtchen werden in den befallenen Bereichen in Kleiderschrank, Küche und/oder Vorratskammer ausgelegt. Durch die unterschiedlichen Reifestadien schlüpfen nun regelmäßig Schlupfwespen, die nach und nach alle vorhandenen Motteneier vernichten. Sobald keine Motteneier mehr vorhanden sind, können sich auch die Schlupfwespen nicht mehr fortpflanzen und verschwinden binnen kürzester Zeit.

Schlupfwespen bleiben nur so lange, bis keine Motteneier mehr da sind

Ihr kurzer Lebenszyklus sorgt dafür, dass die Schlupfwespe nicht lange in Küche, Vorratskammer oder Kleiderschrank ansässig bleibt. Danach wird sie zu Hausstaub und ist leicht mit der üblichen Unterhaltsreinigung zu entfernen. Sichtbar ist sie sowieso kaum: Mit einer Größe von nur 0,4 mm sind Schlupfwespen mit dem bloßen Auge fast nicht zu erkennen. Trotz ihres Namens fliegt die Schlupfwespe nur selten.

Der Mottenbefall hat überhand genommen und besteht auch nach mehrmaliger Bekämpfung weiter? Erhalten Sie jetzt unverbindliche Angebote von Schädlingsbekämpfern in Ihrer Nähe!

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen