LKW-Fahrer in der Logistik gesucht!

Gute Arbeitgeber stellen sich vor

Passende Jobs für Sie

Mehr Gehalt verdienen

LKW-Fahrer Jobs – einfach und schnell den richtigen Arbeitgeber finden

Der Beruf als LKW-Fahrer ist sehr vielseitig und bietet viele Vorteile, wie z. B. die Möglichkeit eigenständig zu arbeiten. Auch kommt man – zumindest als Fernfahrer – viel herum. Zudem sind LKW-Fahrer ständig gesucht, nicht zuletzt durch das starke Wachstum des Onlinehandels und damit auch des Güterverkehrs. Doch wo finden Fahrer genau die neue Herausforderung, die sie sich wünschen? Wir bieten die Möglichkeit, sich direkt auf attraktive LKW-Fahrer Jobs zu bewerben. Außerdem informieren wir über die verschiedenen Einsatzbereiche von Kraftfahrern, die Ausbildung zum Berufskraftfahrer und das LKW-Fahrer-Gehalt.

Lkw-Fahrer Jobs? Wir erklären, was Sie dazu wissen müssen!

Welche verschiedenen LKW-Fahrer Jobs gibt es?

Um den richtigen Arbeitgeber zu finden, sollte man sich zunächst klar darüber werden, welche Ansprüche man an den Job stellt. Sind geregelte Dienstzeiten wichtig oder liebt man abwechslungsreiche Tätigkeiten? Je nach Anforderungen können verschiedene Branchen besser geeignet sein. Jobs als LKW-Fahrer findet man u. a. in den folgenden Bereichen:

  • im Güterverkehr
  • bei Post- und Kurierdiensten
  • bei Abschlepp- und Pannendiensten
  • bei der Abfallwirtschaft
  • bei Umzugs- und Entsorgungsfirmen

Wer als LKW-Fahrer gerne im Nahverkehr arbeiten möchte, sucht sich am besten eine Stelle bei Kurierdiensten oder der Müllentsorgung. Auch beim Pannendienst werden in der Regel verhältnismäßig kurze Strecken zurückgelegt. Als LKW-Fahrer im Nahverkehr hat man den Vorteil, dass man jeden Abend nach Dienstschluss nach Hause fahren kann. Auf diese Weise lässt sich der Beruf gut mit dem Privat- und Familienleben vereinbaren. Als Fernfahrer, z. B. im Güterverkehr, gestaltet es sich schwieriger, die Arbeitszeiten mit dem Familienleben in Einklang zu bringen. Häufig ist man nur am Wochenende zu Hause, mitunter nicht einmal dann. Außerdem fallen viele Nachtdienste an. Dennoch hat der Job als Fernfahrer auch einige positive Seiten. Man verdient generell mehr als im Nahverkehr und ist z. B. häufig im internationalen Raum unterwegs. Somit kommt man viel herum, was den Beruf sehr abwechslungsreich macht.

Job als LKW-Fahrer: Worauf achten bei der Arbeitgeberwahl?

Der wichtigste Punkt ist für viele Fernkraftfahrer, gut bezahlte LKW-Fahrer Jobs zu finden. Generell sollte man zusätzlich zum Gehalt aber auch darauf achten, ob der Arbeitgeber auch Spesen zahlt und ob Weiterbildungen übernommen werden.

Unser -Tipp für Sie:
Wir finden individuell abgestimmt für jeden LKW-Fahrer den passenden Arbeitgeber und das kostenlos und unkompliziert. Einfach in unserem Formular auch zusätzliche Informationen angeben, damit wir einen bestmöglichen Vorschlag garantieren können.

Welche weiteren Aufgaben bringen LKW-Fahrer Jobs mit sich?

Neben dem bloßen Fahren von LKW übernehmen Berufskraftfahrer auch einige andere Tätigkeiten. Vor jeder Fahrt müssen Berufskraftfahrer ihr Fahrzeug auf Verkehrssicherheit und Funktionstüchtigkeit prüfen, ggf. sollen außerdem einfache Reparaturarbeiten eigenständig übernommen werden. Darüber hinaus ist man als Kraftfahrer für das Be- und Entladen der Fracht zuständig. Dazu gehört ebenfalls das Führen eines Fracht- und Kontrollbuches. Beim Verladen muss darauf geachtet werden, dass alles sicher verstaut und das Gewicht gleichmäßig verteilt ist. Während der Fahrt muss der Kraftfahrer mögliche Zollangelegenheiten für die Fracht regeln. Anschließend wird die Ware persönlich an den Kunden ausgeliefert. Über die zugestellten Güter muss der Fahrer ebenfalls Buch führen.

LKW-Fahrer Jobs: Voraussetzungen für die Ausbildung zum Berufskraftfahrer

Interessiert man sich für die Berufsausbildung zum LKW-Fahrer, ist zu bemerken, dass es für die Ausbildung zum Berufskraftfahrer keine zwingend zu erfüllenden Qualifikationen gibt. Die meisten Betriebe setzen allerdings ein Haupt- oder Realschulabschluss und einen Führerschein der Klasse B voraus. Wer den Lkw-Führerschein innerhalb der Berufskraftfahrerausbildung macht, muss dafür mindestens 18 Jahre alt sein. Außerhalb der Ausbildung gilt für die Führerschein-Klasse C & CE ein Mindestalter von 21 Jahren.

Unser -Tipp für Sie:
Wer bereits einen Lkw-Führerschein hat, kann eine Berufskraftfahrer-Weiterbildung machen. Dafür muss nur eine 7,5 stündige IHK-Prüfung abgelegt werden. Hat man bereits vorher einen Kurs über 140 Unterrichtseinheiten belegt, kann man die IHK-Prüfung auf 90 Minuten reduzieren. Diese Weiterbildung ist jedoch nicht gleichwertig mit der Berufsausbildung, da sie keinen Berufsabschluss vermittelt.

LKW-Fahrer Jobs: Berufliche Perspektiven

Der Beruf des LKW-Fahrers ist sehr zukunftssicher, die Chancen eingestellt zu werden, sind also hoch. Öffentliche Verkehrsmittel werden viel genutzt: Sowohl in der Freizeit als auch von Berufspendlern. Berufskraftfahrer im Personenverkehr werden also immer gebraucht. Doch auch als Lastkraftfahrer hat man gute Perspektiven. Schließlich nimmt auch der Gütertransport durch die voranschreitende Globalisierung stetig zu.

LKW-Fahrer Gehalt: Was verdient man?

Abhängig von den verschiedenen Fachrichtungen, die man als LKW-Fahrer wählen kann, unterscheiden sich auch die Gehälter. Innerhalb der Ausbildungen gibt es jedoch keine allzu großen Abweichungen.

Wie hoch ist der Verdienst während der Ausbildung?

Im ersten Lehrjahr verdienen die Auszubildenden zunächst ein Mindestgehalt von 530 € monatlich, je nach Ausbildungsstätte kann es auch etwas höher liegen. Das Gehalt steigt dann jedes Jahr und liegt dann im dritten Lehrjahr bei bis zu 800 € brutto pro Monat.

Was verdient man nach abgeschlossener Ausbildung?

Das Einstiegsgehalt für LKW-Fahrer liegt bei ca. 1600 € brutto monatlich und erhöht sich nach einigen Jahren Berufserfahrung auf 2000 € bis 2300 €. Wer zu Nacht- und Wochenendschichten bereit ist, kann dadurch ein höheres Gehalt bekommen. LKW-Fahrer, die mehr verdienen möchten, können sich auf eine bestimmte Fachrichtung - beispielsweise auf den Transport von Gefahrgütern - spezialisieren und damit bis zu 4000 € brutto im Monat verdienen. Wer im Personenverkehr tätig wird, ist häufig im öffentlichen Dienst angestellt und wird nach entsprechenden Tarifen vergütet.

Die jeweiligen Gehälter sind jedoch auch innerhalb der verschiedenen Bundesländer sehr abweichend, so verdienen Kraftfahrer, die in Bayern eingestellt sind in der Regel deutlich mehr als solche die in Sachsen oder Thüringen tätig sind.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen