Top-Zeitarbeitsfirmen für Unternehmen

Ihrem Bedarf entsprechende Angebote

Seriöse Dienstleister

Hohe Branchenexpertise

Wie finde ich gute Mitarbeiter über Zeitarbeitsfirmen?

Wenn Sie als Unternehmer kurzfristig neue Mitarbeiter für einen begrenzten Zeitraum benötigen, können Sie über Zeitarbeitsfirmen schnell Arbeitskräfte finden, die Sie in Ihrem Unternehmen unterstützen. Doch wie findet man die richtige Zeitarbeitsfirma, die schnell und zu fairen Preisen Zeitarbeiter vermitteln kann? Wir haben die Antworten!

Zeitarbeitsfirmen bieten kurzfristiges Personal zur Überlassung. Das Modell der Zeitarbeit erfreut sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit, denn die marktwirtschaftlichen Entwicklungen fordern immer mehr Flexibilität von Unternehmen und das wirkt sich nicht zuletzt auch auf die Personalressourcen aus. Wer sich über eine gute Auftragslage freuen kann, benötigt oft kurzfristig neue Mitarbeiter. Eine Alternative zur Einstellung von Arbeitnehmern stellt die Zeitarbeit dar.

Ein Zeitarbeitsunternehmen stellt hierbei Mitarbeiter zur Verfügung, die im Betrieb des Kunden eingesetzt werden. Da die Zeitarbeiter aber bei den Zeitarbeitsfirmen selbst angestellt sind und auch von diesen bezahlt werden, verlangt der Verleiher eine Gebühr vom entleihenden Kunden. Diese deckt unterschiedliche Kosten, wie etwa den Stundenlohn des Zeitarbeiters und interne Kosten, ab. Zu den Dingen, die ein Zeitarbeitsunternehmen in seine Gebühren einkalkuliert, gehören beispielsweise Lohnfortzahlungen bei Urlaub und Krankheit sowie die Beiträge zur Sozialversicherung.

Für Sie als Unternehmer ergeben sich aus der Arbeitnehmerüberlassung zahlreiche Vorteile:

  • weniger Aufwand bei der Personalsuche
  • unkomplizierte Überbrückung von Personalengpässen
  • keine unternehmerische und finanzielle Verantwortung für Zeitarbeiter
  • kurzfristige Personalbeschaffung

Auch wenn das Modell der Zeitarbeit vor allem seit den 2000ern an Beliebtheit und arbeitsmarktlicher Relevanz gewonnen hat, so hat es aber doch bereits eine längere Tradition, als man vermuten würde. In den 1950er-Jahren wurde das Prinzip der Zeitarbeit in den USA entwickelt und in den 60er-Jahren auch in Deutschland bekannt. Im Jahr 1972 gab es mit dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz erste rechtliche Regularien für dieses Arbeitsmodell. Die Überlassungsdauer wurde hier auf drei Monate begrenzt, wobei zahlreiche Neuregelungen diese im Laufe der Zeit auf bis zu 24 Monate verlängerten und schließlich im Jahr 2003 sogar ganz entfallen ließen. Ab dem 1.4.2017 gilt allerdings eine maximale Überlassungsdauer von 18 Monaten. Grundsätzlich gilt: Sie sollten sich als Entleiher immer über die neueste Gesetzgebung zur Zeitarbeit informieren, um sich entsprechend gesetzeskonform zu verhalten. Im Zweifel ist es eventuell sogar ratsam, mit einem Rechtsanwalt für Arbeitsrecht Rücksprache zu halten.

Eine weitere wichtige gesetzliche Regelung besagt außerdem, dass Zeitarbeiter nicht zum Ersatz von streikenden Arbeitnehmern eingesetzt werden dürfen. Auch wenn diese selbst damit einverstanden sind, ist es nicht erlaubt, Leiharbeiter Tätigkeiten verrichten zu lassen, die eigentlich Aufgabe der streikenden Arbeitnehmern sind. Darüber hinaus gibt es hinsichtlich des Betriebsrates einige Regelungen für Zeitarbeiter. Diese können natürlich innerhalb ihrer eigenen Zeitarbeitsfirma einen Betriebsrat haben, aber auch innerhalb des Unternehmens, in dem sie arbeiten, haben sie unter Umständen ein Abstimmungsrecht bei der Betriebsratswahl. Bei einer Arbeitnehmerüberlassung über mehr als drei Monate haben auch Zeitarbeiter auf jeden Fall eine Stimme bei der Wahl zum Betriebsrat.

Nach welchen Kriterien sollte man passende Zeitarbeitsfirmen auswählen?

Aber nicht nur der Bedarf an Zeitarbeit steigt, auch die Zahl der Zeitarbeitsfirmen nimmt zu. Innerhalb der Branche gibt es sowohl große Personalvermittler, die einen nicht unerheblichen Marktanteil haben und überregional vertreten sind, als auch kleinere Leiharbeitsfirmen, die meist lokal arbeiten und sich oft auf bestimmte Branchen konzentrieren. Je nach Standort hat man bei Zeitarbeitsfirmen eine ganze Liste an möglichen Unternehmen, die sich nicht nur in ihrer Spezialisierung, sondern auch hinsichtlich ihres Leistungsangebots unterscheiden. Viele Firmen sind neben der Arbeitnehmerüberlassung auch im Bereich Personalvermittlung tätig oder bieten weitere Dienstleistungen im Personalbereich an, wie z. B. Coaching oder Beratung bei der Personalentwicklung und -politik.

Woran kann ich nun ein gutes Zeitarbeitsunternehmen erkennen? Eine wichtige Grundvoraussetzung für die gewerbliche Arbeitnehmerüberlassung ist eine entsprechende Genehmigung, welche durch die Agentur für Arbeit ausgestellt wird. Um Arbeitnehmer an andere Firmen zu verleihen, muss in jedem Fall eine solche Genehmigung vorliegen. Sie als Kunde sollten sich also vergewissern, dass dies bei den Zeitarbeitsfirmen, die für Sie infrage kommen, der Fall ist. Daneben sollten Sie natürlich auch in anderen Bereichen auf Rechtmäßigkeit und Seriosität der Unternehmen und ihrer Arbeitsweise achten. Besonders in Sachen Preisgestaltung sollten Sie auf Transparenz Wert legen, um später keine böse Überraschung zu erleben.

Wichtiges zur Zusammenarbeit mit Zeitarbeitsunternehmen

Zeitarbeitsfirmen bieten oft auch Personalvermittlung an.Hat man sich für eine Zeitarbeitsfirma entschieden und möchte diese mit der Vermittlung einer oder mehrerer Arbeitskräfte als Zeitarbeiter beauftragen, sollte man bereits im ersten Gespräch bzw. bei der Auftragserteilung klare Absprachen treffen. Um eine möglichst passende Arbeitskraft zu finden, brauchen die Mitarbeiter des Zeitarbeitsunternehmen ein klares Anforderungsprofil. Je genauer Sie Ihre Vorstellungen und Wünsche sowie vor allem die geforderten Qualifikationen kommunizieren, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Leiharbeitsfirma schnell einen passenden Arbeitnehmer finden kann.

Im Unterschied zur konventionellen Anstellung schließen Sie als Arbeitgeber keinen Arbeitsvertrag mit dem Zeitarbeiter, sondern stattdessen einen sogenannten Arbeitnehmerüberlassungsvertrag. Dieser muss zwingend schriftlich festgehalten werden und muss auch das Vorliegen der bereits erwähnten Genehmigung zur Arbeitnehmerüberlassung enthalten. Außerdem sollte daraus hervorgehen, ob ein und welcher Tarifvertrag gilt sowie die erforderliche Qualifikation und Tätigkeit des Zeitarbeiters. Weitere Inhalte eines solchen Vertrages können außerdem Haftungs- und Fälligkeitsregelungen sowie die Preise und eventuelle Provisionsregelungen sein.

Alternativen zur Zeitarbeit

Wenn Sie sich unsicher sind, ob Zeitarbeit das Richtige für Ihr Unternehmen ist, kann es sich lohnen, einmal die Alternativen zur Leiharbeit durchzugehen. Wem es vor allem um die Unterstützung bei der Suche und der Auswahl des passenden Personals geht, für den könnte die professionelle Personalvermittlung infrage kommen. Viele Zeitarbeitsfirmen sind als Personaldienstleister in größerem Umfang tätig und bieten auch die Vermittlung von festen oder befristet angestellten Arbeitnehmern an. Eine solche Dienstleistung bietet den Vorteil, dass Sie sich als Arbeitgeber den gesamten Aufwand der Personalsuche sparen. Insbesondere, wenn es in Ihrem Betrieb keine Personalabteilung oder entsprechend geschulte Mitarbeiter gibt, kann die Suche nach qualifiziertem Personal vollständig an ein solches Unternehmen abgegeben werden.

Sind Sie vor allem auf der Suche nach einer Möglichkeit, neue Mitarbeiter zeitlich begrenzt zu beschäftigen, weil Sie beispielsweise nur kurzzeitigen Bedarf haben, kann das auch über befristete Arbeitsverträge erreicht werden. Allerdings müssen auch hierbei einige gesetzliche Regelungen eingehalten werden, denn Befristungen dürfen beispielsweise nicht einfach unbegrenzt aneinandergereiht werden. Auch wer fürchtet, dass er sich an Mitarbeiter, mit denen er nicht zufrieden ist, lange binden muss, braucht nicht zwangsläufig auf Zeitarbeiter zurückzugreifen, denn in dieser Hinsicht gibt die Probezeit Arbeitgebern die Möglichkeit, neue Mitarbeiter eingehend auf ihre Leistungsfähigkeit zu überprüfen.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen