Wir finden den besten Vermögensverwalter für Sie
1

Von Anlegern empfohlene Vermögensverwalter

2

Empfehlungen passen zu Ihrem Anlagewunsch

3

100% kostenlos und unverbindlich

Family Office – Vermögensverwaltung für große Privatvermögen

Ein Family Office verwaltet große Privatvermögen. Als Family Office wird ein Unternehmen bezeichnet, das die Vermögensverwaltung für eine oder mehrere wohlhabende Familien übernimmt. Der Begriff stammt aus dem angloamerikanischen Raum, wo Family Offices eine lange Tradition haben. In den letzten Jahren sind aber auch in Deutschland und vor allem in der Schweiz immer mehr Family Offices gegründet worden, die ihren Kunden eine von Banken unabhängige Betreuung ihres Vermögens anbieten. Welchen Vorteil haben solche Vermögensverwaltungen für den Kunden und wer kann die Dienste eines Family Offices in Anspruch nehmen?

Finden Sie hier ein Family Office in Ihrer Nähe.

Single Family Office oder Multi Family Office?

Die Idee des Family Offices entstand im Zusammenhang mit wohlhabenden Unternehmerfamilien, die ein eigenes Büro zur Verwaltung und Anlage des eigenen Vermögens gründeten. Ein solches Family Office, das ausschließlich eine Familie betreut, wird deshalb auch Single Family Office genannt. Da die Unterhaltung eines Single Family Office sehr kostspielig sein kann, verwaltet ein Single Family Office in der Regel erst Vermögen ab einem dreistelligen Millionenbetrag.

Doch auch kleinere Vermögen werden immer häufiger in die Hände eines Family Offices geben. Manche Family Offices, die von einer Unternehmerfamilie gegründet wurden, werden später zu so genannten Multi Family Offices, die die Vermögen mehrerer Mandanten verwalten. Aber es gibt auch Family Offices, die explizit als Multi Family Office gegründet werden und private Vermögen von durchschnittlich mindestens zweistelligen Millionenbeträgen verwalten.

Lassen Sie sich jetzt von einem Family Office zu Ihrer Vermögensverwaltung beraten.

Die Aufgaben eines Family Offices

Im Zuge der immer stärkeren Konzentration hoher Vermögenswerte auf einzelne Personen und Familien begann in den 1980er Jahren die Entwicklung der Family Offices in Deutschland. Nicht nur einzelne Unternehmer selbst oder ihre Erben gründeten Family Offices, auch Banken und vor allem Privatbanken richteten eigene Abteilungen als Family Offices ein. Diese Family Offices stehen als Vermögensverwaltungen der Bank in Konkurrenz zu den unabhängigen Single Family und Multi Family Offices. Viele Vermögensverwalter aus den Family Offices werfen den Family Offices der Banken eine mangelnden Distanz zu den von ihren Banken vertriebenen Produkten vor. Ein unabhängiges Family Office wird in der Regel mit einem Honorar bezahlt, das sich aus dem angelegten Vermögen berechnet.

Die steigende Nachfrage im Bereich Family Office hat jedoch nicht nur mit dem erschütterten Vertrauen in die Banken zu tun. Vielen Unternehmern oder ihren Familien fehlt das nötige Know-how oder einfach das Interesse für die Verwaltung des eigenen Vermögens. Ein Family Office hat hier meist nicht nur die Aufgabe, das Vermögen anzulegen, sondern setzt sich auch mit der Verwaltung der mitunter weit verzweigten Anlagen und Vermögenswerte auseinander.

Auch Fragen hinsichtlich der Unternehmensnachfolge und rechtlichen Aspekten der Vermögensverwaltung werden von Family Offices, oft in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Experten, geklärt. Das Family Office ist außerdem neutraler Vermittler bei möglichen Konflikten innerhalb einer Unternehmerfamilie, wenn es um die Verwaltung und Wertsteigerung eines Vermögens geht.

Sie suchen ein Family Office für die Vermögensverwaltung? Hier kostenlos und unverbindlich Angebote einholen.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen