Webdesign in Ihrer Region

Auftrag beschreiben

Passende Angebote erhalten

Angebote vergleichen und sparen

Modernes Webdesign – So erhalten Sie eine zeitgemäße Internetpräsenz

Modernes Webdesign – die Zukunft hat begonnen!Das Internet entwickelt sich kontinuierlich und in rasantem Tempo weiter: Viele Websites, deren Design noch vor wenigen Jahren als aktuell gegolten hat, sehen heute schon aus wie von vorgestern. Was modernes Webdesign also auszeichnet, ist in steter Entwicklung begriffen, wobei aber auch einige unveränderliche Werte bestehen bleiben. Moderne Webseiten, insbesondere diejenigen von Unternehmen, sind an ihre Besucher adressiert und nicht in erster Linie dem persönlichen Geschmack des Auftraggebers verpflichtet. Um mit der eigenen Webpräsenz am Puls der Zeit zu sein, sollte man sich in jedem Fall an eine Agentur wenden, die aktuelle Entwicklungen mit regem Interesse verfolgt und sich neue Webstandards unverzüglich aneignet.

Jetzt kostenlos unverbindliche Angebote für modernes Webdesign einholen!

Modernes Webdesign – die 10 wichtigsten Kriterien

  • Die Website wird auf allen Geräten übersichtlich dargestellt (Responsive Webdesign). Immer mehr Menschen surfen von unterwegs mit ihren Smartphones und Tablets anstatt am heimischen Schreibtisch mit großem TFT-Monitor.
  • Die Website ist barrierefrei, also für jedermann lesbar. Gerade für Menschen mit körperlichen Einschränkungen ist es wichtig, komfortabel aufs Internet zugreifen zu können, z. B. um einzukaufen. Bei der Programmierung sind im Wesentlichen dieselben Aspekte maßgeblich wie für responsives Webdesign.
  • Inhalt (in HTML) und Gestaltung (mit CSS) sind konsequent getrennt codiert: Mehr optischer Gestaltungsspielraum, bessere Erweiterbarkeit der Website und erhöhte Reichweite dank praktischem Mehrwert für responsives und barrierefreies Webdesign.
  • Quellcode und Inhalt der Website sind suchmaschinenoptimiert: Die meisten Internetnutzer wählen nur Angebote, die bei Google auf der ersten Seite landen.
  • Übersichtlichkeit und Lesbarkeit: Die meisten Besucher entscheiden in den ersten paar Sekunden, ob sie auf der Website bleiben.
  • Usability (Nutzerfreundlichkeit): Intuitive Bedienbarkeit durch klare Navigationsstrukturen.
  • Hochwertige, aktuelle Inhalte, die Marketing mit informativem Mehrwert verbinden. Regelmäßig aktualisierter Content wirkt ansprechend und hat zudem positive Auswirkungen auf das Ranking in Suchmaschinen.
  • Absolute Genauigkeit bei jedem Pixel, ansonsten wirkt die Website unprofessionell.
  • Keine hektischen Bewegtbilder, aufwendigen Animationen beim Seitenaufruf und automatisch startende Musik. Für den Leser ist nur das Wesentliche von Interesse – alles, was davon ablenkt, stört eher.
  • Verlinkung auf Social-Media-Angebote wie Facebook und Twitter: Soziale Netzwerke sind zu einem zentral wichtigen Bestandteil des Internets geworden und aus dem Online-Marketing nicht mehr wegzudenken.

Usability, Suchmaschinenoptimierung (SEO) und grafische Gestaltung

Modernes Webdesign schafft es, unter steter Berücksichtigung dieser drei grundlegenden Aspekte ein rundum ansprechendes Gesamtwerk zu schaffen, das zudem beste Voraussetzungen für einen weiteren Ausbau bietet. Moderne Websites schöpfen konsequent jegliche Möglichkeiten aus, für ausgewählte Suchbegriffe (Keywords) mittels Search Engine Optimization (Suchmaschinenoptimierung bzw. SEO) hervorragende Positionen in den Ergebnislisten von Google und anderen Suchmaschinen zu erreichen – die Konkurrenz schläft nicht! Hierbei ist allerdings zu beachten, dass eine hohe Keyword Density (‘Schlüsselwort-Dichte’) nicht mehr zeitgemäß ist, wenn hierdurch die Leserfreundlichkeit leidet.

Hinsichtlich der grafischen Gestaltung ist zu sagen, dass deren Zweckmäßigkeit von den Zielen der Website abhängt. Je nach Zielgruppe kann ein Design im Stil der 1950-er Jahre sinnvoll sein, für andere Websites empfiehlt sich ein futuristisches Design. In der Frühzeit des Internets galt es als modern, die Besucher mit aufwendigen Animationen, automatisch einsetzender Musik und bewegten Bildern zu locken, da diese Techniken neu und somit faszinierend waren – mittlerweile wirkt dies aufdringlich und altbacken. Wird nicht pixelgenau gearbeitet, wirkt der Internetauftritt unprofessionell. Webdesign modern zu gestalten stellt sehr vielfältige Anforderungen an die Kompetenzen von Webdesignern. Das Einbeziehen von Social Media ist zu einem unverzichtbaren Aspekt des Online-Marketings geworden.

Immer auf dem neuesten Stand bleiben

Damit eine Website stets aktuelle Informationen präsentiert, sollte sie regelmäßig mit neuen Inhalten angereichert werden. Per CMS (Content Management System) kann man dies auch in Eigenregie vornehmen, sofern man von seinem Webdesigner entsprechend eingewiesen wird – die Bedienung ist im Regelfall einfach zu erlernen.

Modernes Webdesign von Agenturen aus Ihrer Region: Erhalten Sie kostenlos unverbindliche Angebote!

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen