Die besten Vermögensverwalter für Sie

Von Anlegern empfohlene Vermögensverwalter

Empfehlungen passen zu Ihrem Anlagewunsch

100% kostenlos und unverbindlich

Eine private Vermögensverwaltung optimiert die eigenen Kapitalanlagen

Eine private Vermögensverwaltung kann die eigenen Kapitalanlagen optimieren. Die private Vermögensverwaltung dient der umfassenden Verwaltung und Optimierung der vorhandenen Anlagen. Vermögende Privatpersonen können mithilfe eines Vermögensverwalters beispielsweise durch Anlage in Aktien oder Anleihen eine langfristige Steigerung ihres Kapitals erreichen. Es gibt zahlreiche Unternehmen, die sich der privaten Vermögensverwaltung widmen, aber man sollte beachten, dass die meisten Unternehmen eine solche Vermögensverwaltung erst ab einer Anlagesumme von 1 Mio. Euro anbieten. Der Markt ist groß, und Dienstleister sind zahlreich vertreten. Oft ist das Angebot schwer durchschaubar, aber man kann sich an einigen Punkten orientieren, an denen man eine gute Vermögensverwaltung erkennt.

Profitieren Sie von einem professionellen Dienstleister: Jetzt unverbindlich Angebote für private Vermögensverwaltung einholen!

Private Vermögensverwaltung – so erkennen sie einen guten Berater

Ein guter Berater passt seine Dienstleistung stets an die individuellen Umstände und die Risikobereitschaft des Kunden an. Bei eher konservativen Anlegemethoden wird der Fokus auf den Erhalt des laufenden Vermögens gelegt, während sich ein Vermögensverwalter für risikobereite Kunden auch auf die starke Vermehrung des Vermögens konzentrieren kann. Die Verwaltung der eigenen Finanzen sollte stets auf einem soliden Vertrauensverhältnis beruhen. Fühlt man sich nicht ausreichend beraten oder geht der Berater nicht genügend auf die Fragen ein, sollte man auf sein Gefühl vertrauen.

Ein guter Berater für die private Vermögensverwaltung ist auch an der Transparenzbereitschaft erkennbar: Muss man verstärkt nachfragen, wie hoch der Preis für die Dienste ist oder möchte der Berater keine Auskunft geben, kann nur schwer ein Vertrauensverhältnis aufgebaut werden. Ebenso sollte sich der Kunde niemals bedrängt fühlen. Die Funktion des Beraters ist eine Zielführung, weshalb er den Kunden nicht stetig zu einer Entscheidung drängen sollte. Ein guter Berater stellt viele Fragen und erstellt eine genaue Analyse der bestehenden Situation, angefangen bei den Familienverhältnissen bis hin zur Vermögensstruktur.

Warnzeichen für einen schlechten Berater

  • Unseriöse Gespräche oder Angebote. So sollte ein Berater beispielsweise nicht behaupten, ein Wechsel zu einem neuen Berater sei teuer und schwierig, da dieser Fakt schlichtweg nicht stimmt.
  • Der Fokus liegt im Verkauf von Dienstleistungen. Sollte der Berater kaum auf Wünsche und Bedürfnisse des Kunden eingehen, sollte man aufpassen.
  • Der Berater zeigt keine Transparenz. Sollte der Berater unfreundlich auf Nachfragen wegen Zusatzkosten oder der Kostenhöhe reagieren, sollte man aufpassen.

Sammeln Sie verschiedene Angebote und nehmen Sie sich genügend Zeit für ein ausgiebiges Beratungsgespräch. Nur so kann gewährleistet werden, dass Sie sich rundum beraten fühlen. Wer möchte seine Finanzen schon von jemandem verwalten lassen, dem man nicht vertrauen kann? Sie profitieren von der investierten Zeit, da Sie sich mit einer professionellen Finanzverwaltung vollständig auf Ihr Unternehmen konzentrieren können. Gehen Sie mit bewertet.de den ersten Schritt und fordern Sie kostenlos unverbindliche Angebote an!

Profitieren Sie von einem professionellen Dienstleister: Jetzt unverbindliche Angebote für private Vermögensverwaltung einholen!

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen