Wir finden den besten Vermögensverwalter für Sie
1

Von Anlegern empfohlene Vermögensverwalter

2

Empfehlungen passen zu Ihrem Anlagewunsch

3

100% kostenlos und unverbindlich

Nachhaltige Investments – gut investiert

Nachhaltige Investments berücksichtigen soziale und ökologische Aspekte. Das immer größer werdende Bewusstsein für Nachhaltigkeit sorgt im Bereich des Investments für ein gesteigertes Interesse an Geldanlagen, die ökologisch und sozial verträglich sind. Nachhaltige Investments ist der Oberbegriff für solche Anlagemöglichkeiten, die nach den ethischen Wertvorstellungen des Anlegers ausgewählt werden. Doch wie funktionieren solche Anlagen und wie kann ein Anleger die richtigen Investments für sich finden?

Sie interessieren sich für nachhaltige Investments? Lassen Sie sich jetzt von einer Vermögensverwaltung in Ihrer Nähe beraten.

Nach welchen Kriterien wird eine ethische Geldanlage ausgewählt?

Wer als privater oder institutioneller Anleger Geld investieren möchte, mit dem Ziel, eine Rendite zu erzielen, der fragt sich auch, welche Institutionen und Firmen er mit seinem Geld unterstützen will. Vor allem, wenn keine einzelnen Aktien oder Anleihen gekauft werden, sondern wie häufig Fondsanteile, kann besonders der Privatanleger auf den ersten Blick nicht gleich erkennen, wohin sein Geld eigentlich fließt. Im Zuge eines stetig wachsenden ökologischen Bewusstseins und öffentlicher Debatten um Atomenergie und soziale Missstände wie widrige Arbeitsbedingungen und Kinderarbeit in Produktionsländern steigt auch der Wunsch bei Anlegern, die eigenen Wertvorstellungen in der Geldanlage gewahrt zu wissen.

Nachhaltige Investments, manchmal auch unter dem englischen Begriff Socially Responsible Investment (SRI) laufend, bieten Anlegern die Möglichkeit, die eigenen Werte zu berücksichtigen. Es gibt allerdings keine festgelegten Kriterien für ethisches Investment, sodass je nach Finanzprodukt oder Aktienindex andere Standards zugrunde liegen können. Jedoch gibt es anerkannte Modelle, mithilfe derer ein Unternehmen nach ökologischen Gesichtspunkten bewertet werden kann. Der so genannte Frankfurt-Hohenheim-Leitfaden, der von Wissenschaftlern verschiedener Disziplinen entwickelt wurde, legt 850 Einzelkriterien zur Bewertung von Unternehmen fest, die wiederum diesen drei Hauptkategorien zuzuordnen sind:

  • Kulturverträglichkeit
  • Sozialverträglichkeit
  • Naturverträglichkeit

Ein Vermögensverwalter in Ihrer Region kann Sie zu nachhaltigen Investments und vielem mehr beraten.

Mit der Beurteilung der Nachhaltigkeit beschäftigen sich spezielle Rating-Agenturen, die neben Unternehmen auch Staaten nach ethischen Aspekten bewerten. Dies hat nicht zuletzt dann eine Relevanz für den Anleger, wenn es um Anlageformen wie Staatsanleihen geht. Kriterien, die hier berücksichtigt werden, sind zum Beispiel im Falle von Unternehmen der Umgang mit Ressourcen oder die Einhaltung von Sozialstandards. Für Staaten können u. a. der Besitz von Atomwaffen, Menschenrechtsverletzungen und das Bestehen der Todesstrafe maßgebliche Kriterien sein.

So kann jeder Anleger in grüne Investments investieren

Die konkreten Möglichkeiten, Geld in ökologische Investments zu investieren, sind zahlreich. Viele Banken bieten ethische Investmentfonds an, die mithilfe der Bewertungen einer Öko-Rating-Agentur zusammengestellt wurden. Hier sollte sich der Anleger genau über die Zusammenstellung des Fonds informieren, um zu erfahren, ob die enthaltenen Anleihen und Aktien seinen Vorstellungen von nachhaltigem Investment entsprechen. Einige Fonds sind zudem nach dem Vorbild von Nachhaltigkeitsindexen wie dem Natur-Aktien-Index (NAI), dem ÖkoDAX oder dem Dow Jones Sustainability in Form eines Indexfonds konzipiert.

Neben der Option, in einen nachhaltigen Fonds zu investieren, gibt es noch weitere ökologische Geldanlagen wie etwa Direktinvestitionen in nicht börsennotierte Unternehmen, die den eigenen Wertvorstellungen von Nachhaltigkeit entsprechen. Zusätzlich bestehen außerdem Fördersparmöglichkeiten bei alternativen Banken, die ethische Investments in Form von Bausparverträgen oder Rentensparplänen ermöglichen und gleichzeitig in soziale oder ökologische Projekte investieren.

Wenn Sie Ihr Geld in nachhaltigen Investments anlegen wollen, lassen Sie sich jetzt von einer Vermögensverwaltung zu Ihren Möglichkeiten beraten.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen