Wir finden den besten Vermögensverwalter für Sie
1

Von Anlegern empfohlene Vermögensverwalter

2

Empfehlungen passen zu Ihrem Anlagewunsch

3

100% kostenlos und unverbindlich

Liquide Mittel sind ein wesentlicher Bestandteil des Vermögens

Liquide Mittel ermöglichen in der Vermögensverwaltung Investitionen. Liquide Mittel bezeichnen den Bestand an Geldmitteln, der direkt oder sehr schnell verfügbar ist. Hierzu gehören beispielsweise Spareinlagen, Bargeldbestände, Schecks und Guthaben bei Kreditinstituten. Die liquiden Mittel können als Spareinlage in Sparbüchern sowie Tages- und Festgeldkonten angelegt oder direkt am Kapitalmarkt in verschiedene Anlageklassen wie Aktien investiert werden. Man benötigt also liquide Mittel, um Vermögen zu investieren. An dieser Stelle ist auch Liquidität als Eigenschaft von Anlagevermögen interessant: Wie liquide eine Anlage gilt, wird durch die Umwandlungsfähigkeit in Barvermögen oder Bankguthaben bestimmt.

Bargeld sollte nicht unter der Matratze gespart werden! Sie haben ausreichend liquide Mittel, die sie anlegen oder investieren möchten? Ein geschulter Vermögensverwalter kann Sie beraten und gemeinsam mit Ihnen eine Anlagestrategie entwickeln. So können Sie Ihr Vermögen gemäß Ihrer Risikobereitschaft erhalten und optimieren.

Erhalten Sie kostenlos unverbindliche Angebote von Vermögensverwaltern für die Verwaltung und Optimierung Ihrer liquiden Mittel!

Liquide Mittel als Anlagemittel: Vor- und Nachteile

Die Liquidität der Anlageklasse beeinflusst maßgeblich die Faktoren Sicherheit und Rentabilität. Grundsätzlich gilt: Je liquider die Anlage ist, desto geringer ist die Rentabilität und somit die Erträge aus Zins- oder Dividendenzahlungen. Dahingegen steigt die Sicherheit der Anlage, je liquider die Vermögensanlage ist. In dieser gegenseitigen Beeinflussung der drei Faktoren kann man auch verschiedene Vor- bzw. Nachteile erkennen. Ist ein Anlagemittel liquide und sehr sicher wie beispielsweise ein Sparbuch, so fällt meist die Rendite geringer aus. Liquide Mittel mit einer hohen Renditeerwartung weisen jedoch eine geringere Sicherheit und daher ein höheres Risiko für Verluste des Vermögens auf. Es empfiehlt sich, gemeinsam mit einem ausgebildeten Finanzverwalter die aktuelle Vermögenssituation genau auszurechnen und die gewünschte Risikobereitschaft herauszuarbeiten. Dies ermöglicht eine gezielte Erhaltung, Vermehrung oder Optimierung des Vermögens.

Nutzen Sie Ihre liquiden Mittel – hier kostenlos unverbindliche Angebote von Vermögensverwaltern erhalten.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen