Die besten Vermögensverwalter für Sie

Von Anlegern empfohlene Vermögensverwalter

Empfehlungen passen zu Ihrem Anlagewunsch

100% kostenlos und unverbindlich

Mit Geldmarktfonds kann man bei der Vermögensanlage auf Nummer sicher gehen

Geldmarktfonds dienen als sicherer Parkplatz für das Vermögen. Geldmarktfonds sind Investmentfonds, bei denen in liquide Geldmarktinstrumente oder in Bankguthaben investiert wird. Vornehmlich handelt es sich um Wertpapiere, die eine kurze Laufzeit haben. Bei der Investition kann es sich aber auch um Termingelder, Schuldscheindarlehen oder Anleihen mit kurzer Restlaufzeit handeln. Ziel sind höhere Zinssätze als bei Banken. Diese Anlageklasse gilt als besonders risikoarm und ist daher für jene Anleger empfehlenswert, die bei der Vermögensanlage kein Risiko eingehen wollen. Sie sind eine sehr sichere liquide Anlage und im Vergleich zu anderen traditionellen Anlageklassen weniger von Kursschwankungen betroffen. Dafür sind sie aber nicht für langfristiges Kapitalwachstum geeignet, da ihre Laufzeiten vergleichsweise kurz ausfallen. Diese Form bietet sich also besonders als kurzfristige Anlage an. Häufig werden sie als kurzzeitige “Parkplätze” für Vermögen genutzt, während gemeinsam mit dem Vermögensverwalter längerfristige Anlagestrategien erarbeitet werden.

Geldmarktfonds sind ein sicheres Investment. Hier erhalten Sie kostenlos unverbindliche Angebote von Vermögensverwaltern

Geldmarktfonds – geringes Risiko, aber weniger Gewinn

Die Anlage in Geldmarktfonds ist die sicherste der traditionellen Anlageklassen, wirft aber in der Regel auch weniger Gewinn ab. Einer der größten Vorteile von Geldmarktfonds ist, dass der Anleger nicht an feste Laufzeiten gebunden ist und daher jederzeit über sein angelegtes Geld verfügen kann. Daher bietet sich das Investment in Geldmarktfonds auch dann besonders an, wenn man das Geld während des Entscheidungsprozesses für weitere Anlagemöglichkeiten sicher investieren möchte. Einer der Nachteile sind neben dem häufig eher geringen Gewinn die Gebühren, die beispielsweise in Form von Verwaltungs- oder Ordergebühren entstehen können. Es sollte zudem beachtet werden, dass auch bei Geldmarktfonds Kursverluste entstehen können, auch wenn die Wahrscheinlichkeit geringer ist. Nur ein ausgebildeter Vermögensverwalter kann den Mandanten bei der Auswahl der richtigen Anlagemöglichkeit optimal beraten und gemeinsam mit ihm die Vor- und Nachteile abwägen.

Ein Vermögensverwalter ist die richtige Wahl für jeden, der Zeit sparen möchte und von fachlicher Expertise profitieren möchte. Er erhält meist bessere Konditionen als Privatpersonen am Finanzmarkt, so beispielsweise bei Banken und Emittenten. Er kann das Marktrisiko einschätzen, unter aktueller Marktbeobachtung eine optimale Lösung ausarbeiten und so Ihr Vermögen gezielt einsetzen.

Legen Sie Ihr Geld sicher in Geldmarktfonds an! Jetzt kostenlos unverbindliche Angebote von Vermögensverwaltern anfordern!

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen