Veranstaltungstechnik & Bühnenbau in Ihrer Region

Auftrag beschreiben

Passende Angebote erhalten

Angebote vergleichen und sparen

Ausbildung und Studium zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Eine abgeschlossene Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik ist der offizielle Weg in den Beruf des Veranstaltungstechnikers. Eine abgeschlossene Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik ist der offizielle Weg in den Beruf des Veranstaltungstechnikers. Die Ausbildung ist staatlich anerkannt und befähigt dazu, Veranstaltungen aller Art durchführen zu können. Eine Fachkraft für Veranstaltungstechnik kann Messen, Konzerte, Theatervorstellungen, Festivals und andere Events organisieren und durchführen. Die Ausbildung vereint einzelne Bereiche wie Tontechnik, Lichttechnik, Videotechnik, Bühnenbau und Raumgestaltung. Neben dem Umgang mit Technik, der einen Großteil ausmacht, stehen auch Aufgabenbereiche wie Sicherheit und Wirtschaftlichkeit auf dem Lehrplan der Ausbildung.

Finden Sie jetzt hier eine Fachkraft für Veranstaltungstechnik aus Ihrer Nähe!

Unübliche Arbeitszeiten und Flexibilität gehören zum Job

Die ausgebildete Fachkraft für Veranstaltungstechnik muss sich auf unübliche Arbeitszeiten während des Jobs einstellen: Sie richtet sich nach Events und Veranstaltungen, die häufig abends oder am Wochenende stattfinden. Auch ist Teamarbeit gefragt, oftmals mit vielen Aushilfen, die als Stagehands tätig sind. Die Industrie- und Handelskammer leitet die Ausbildung, die in der Regel drei Jahre dauert. Anschließend ist noch eine Weiterbildung zum Meister für Veranstaltungstechnik möglich. Hierfür werden jedoch fünf Jahre Berufserfahrung vorausgesetzt.

Ein Studium ist der seltenere Weg in die Veranstaltungstechnik

Neben dem praktischen Weg in den Beruf über eine Ausbildung gibt es auch noch den selteneren Weg über ein Studium. Die Beuth Hochschule für Technik Berlin (BHT Berlin) bietet als einzige deutschlandweit den Studiengang Bachelor of Engineering an, der Veranstaltungstechnik und Veranstaltungsmanagement vereint. Da der Bereich der Veranstaltungstechnik vor allen Dingen von praktischen Tätigkeiten bestimmt ist, gibt es auch immer wieder Kräfte, die ohne Ausbildung oder Studium in der Branche Fuß fassen. Ein Praktikum oder ein Nebenjob als Stagehand, Tontechniker, Lichttechniker oder Bühnenbauer kann ein Türöffner für diesen Berufszweig sein. Eine Fachkraft für Veranstaltungstechnik lässt sich über Agenturen für Personaldienstleistungen und Ton- und Lichttechnikagenturen buchen und mieten.

Jetzt auf bewertet.de kostenlos eine Fachkraft für Veranstaltungstechnik für Ihr nächstes Event finden!

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen