Gute Steuerberater für Ihre Finanzen

Erfahrene Kanzleien in Ihrer Region

Diskretion & Spezialisierung

Von Mandaten empfohlene Experten

Warum ist ein Steuerberater in der Nähe besonders sinnvoll und wer braucht ihn?

Ob als Selbstständiger, Freiberufler, Arbeitnehmer oder Student – es gibt viele Situationen, in denen man mit dem Steuerrecht konfrontiert wird. Bei Themen wie z. B. Einkommensteuererklärung mag es noch viele Fälle geben, wo man ohne die Hilfe eines Steuerberaters in der Nähe zurechtkommt. Doch oftmals ist der Experte sinnvoll oder gar notwendig.

Ein Steuerberater in der Nähe ist sinnvoll. Das Steuerrecht ist eines der kompliziertesten Rechtsgebiete, das zudem von ständigen Neuerungen betroffen ist. Selbst Profis fällt es häufig schwer, den Überblick über die Fülle von Gesetzesänderungen zu behalten – wie sollen es dann Selbstständige oder Arbeitnehmer schaffen? Nicht nur das: Auch das Ausfüllen von diversen Steuererklärungen ist nicht immer einfach. Da stellt sich zumindest einmal im Jahr vielen Bürgern die Frage “Brauche ich einen Steuerberater?”.

Der Steuerexperte ist grundsätzlich der erste Ansprechpartner, wenn es um steuerrechtliche Anliegen geht. Er kann sowohl beratend als auch tatkräftig unterstützen, und zwar unabhängig davon, ob man Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Selbstständiger oder Student ist. Viele Steuerberater sind auf bestimmte Berufsgruppen spezialisiert und kennen sich besonders gut mit den kniffligen Fällen in diesen Bereichen aus. Doch wann ist ein Steuerberater wirklich sinnvoll und wer braucht die Hilfe des Experten?

Diese Aufgaben kann ein Steuerberater übernehmen

Ein Steuerberater ist in erster Linie für die Beratung da: Ob es um Existenzgründungsfragen, die Optimierung betriebswirtschaftlicher Vorgänge oder um diverse Steuererklärungen geht – eine versierte Steuerkanzlei ist der beste Ansprechpartner für viele Bürger. Darüber hinaus kann der Steuerfachmann u. a. die folgenden Aufgaben übernehmen:

Wer benötigt einen Steuerberater?

Grundsätzlich ist es so, dass keine Pflicht zum Beauftragen eines Steuerberaters besteht. Es gibt jedoch Situationen, die das Beauftragen eines Experten sinnvoll machen. Auch Selbstständige sind oft auf die Hilfe eines Steuerfachmanns angewiesen oder sollten idealerweise dessen Leistungen in Anspruch nehmen. Ein Steuerberater in der Nähe ist da besonders wichtig, denn das spart die Anfahrtskosten.

Warum bringt ein Steuerberater in der Nähe Vorteile? Wer z. B. als Arbeitnehmer eine freiwillige Steuererklärung abgeben will, benötigt in vielen Fällen keine professionelle Hilfe beim Ausfüllen der Formulare. Dennoch kann eine Beratung sinnvoll sein, wenn man im betroffenen Steuerjahr beispielsweise einen berufsbedingten Umzug hatte, sein Arbeitszimmer steuerlich geltend machen will oder bei mehreren Arbeitgebern beschäftigt war. Es muss aber jeder selbst einschätzen, ob er die Hilfe eines Experten in Anspruch nehmen will – wer Schwierigkeiten oder Unsicherheiten beim Ausfüllen der Steuererklärung hat, sollte
sich den Weg zu einer Steuerkanzlei lieber nicht sparen.

Anders sieht es bei denjenigen aus, die zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet sind. Diese Fälle können kompliziert sein, sodass man als Laie nur schwer den Durchblick behalten kann. Dann sollte man sich an einen Steuerexperten wenden, um möglichst keine Fehler bei der Erklärung zu machen und damit die Steuerlast bestmöglich zu reduzieren. Sinnvoll könnte es z. B. in den folgenden Fällen sein:

  • wenn zusätzlich zum Arbeitslohn Einkünfte von über 410 € erzielt wurden
  • wenn einer der Ehepartner die Steuerklasse IV mit Faktor gewählt hat
  • wenn von mehreren Arbeitgebern gleichzeitig Lohn erhalten wurde
  • wenn steuerfreie Lohnersatzleistungen, z. B. ALG I, von über 410 € im Jahr bezogen wurden

Bei Selbstständigen, Unternehmern sowie Freiberuflern verhält es sich ähnlich, jedoch sind diese oft auf die Hilfe einer Steuerkanzlei angewiesen. Denn sie sind Experte auf ihrem Gebiet; zur Führung eines Unternehmens bzw. zur selbstständigen Arbeit gehören aber auch buchhalterische Aufgaben. Wer hierzu keine Erfahrung mitbringt, muss entweder einen unternehmenseigenen Buchhalter beschäftigen oder die Buchhaltung einem Steuerberater in der Nähe übergeben.

Vorteile einer Steuerkanzlei

Wer einen Steuerberater in der Nähe sucht, findet bei uns Hilfe Gerade für Selbstständige sowie auch für Existenzgründer ist ein Steuerberater zwar keine Pflicht, aber eine sinnvolle Investition. Da der Experte einen umfangreichen Einblick in das Unternehmen bekommt, sollte bei der Wahl der passenden Kanzlei besonders behutsam und wohlüberlegt vorgegangen werden. Des Weiteren ist Vertrauen das A und O in der Zusammenarbeit zwischen dem Steuerberater und dem Mandanten.

“Aber wann lohnt sich ein Steuerberater für mich?” – wer noch Hilfe beim Beantworten dieser Frage benötigt, sollte sich mit den Vorteilen auseinandersetzen, die ein Steuerfachmann für ein Unternehmen bietet:

  • Der Steuerberater stellt sicher, dass ein Unternehmen gesetzeskonform geführt wird und hilft dabei, mögliche unbeabsichtigte sowie unnötige Strafzahlungen und Anwaltskosten zu vermeiden.
  • Mit einem Steuerexperten an der Seite wird die Finanzlage des Unternehmens überwacht und bei Bedarf optimiert, sodass sich rote Zahlen und schlimmstenfalls eine Insolvenz vermeiden lassen.
  • Es werden von vornherein Fehler vermieden, die z. B. zu hohen Steuernachzahlungen und damit zusammenhängenden, negativen Folgen für das Unternehmen führen können.
  • Schließlich entlastet der Experte den Unternehmer, indem er sämtliche buchhalterische Aufgaben übernimmt, während der Selbstständige sich voll und ganz seinem Kerngeschäft widmen kann.

Steuerberater trotz Kostenfaktor?

Ein Steuerberater in der Nähe hat viele Vorteile Natürlich spielt beim Thema Steuerberatung auch der Kostenfaktor eine wichtige Rolle. Oft wird der Steuerberater von Freiberuflern sowie kleinen Unternehmen und Betrieben aus Kostengründen abgelehnt. Doch gerade das ist der Fehler, denn man muss die Kosten immer im Verhältnis zum Nutzen sehen. Was viele außerdem nicht bedenken ist, dass zumindest ein Teil der Steuerberaterkosten in der Steuererklärung geltend gemacht werden kann.

Während eine Steuererklärung oftmals auch ohne Steuerberater erledigt werden kann, ist der Experte für viele weitere Aufgaben der optimale Ansprechpartner. Allein aus Kostengründen sollte man sich nie zu voreilig gegen den Experten entscheiden und lieber das Preis-Leistungs-Verhältnis genauer betrachten.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen