Solaranlagen in Ihrer Region
1

Auftrag beschreiben

2

Passende Angebote erhalten

3

Angebote vergleichen und sparen

Eine Solaranlage besser professionell installieren lassen

Eine Solaranlage zu installieren ist ein Unternehmen, welches nur mit professioneller Hilfe in Angriff genommen werden sollte. Bevor die Solaranlage für Einsparungen und saubere Energie sorgen kann, muss sie erst einmal installiert werden. Eine Solaranlage zu installieren ist jedoch nicht leicht: Die Montage auf dem Hausdach ist für ungeschulte Heimwerker immer mit einer großen Gefahr verbunden. Auch der korrekte Anschluss an die hauseigenen Systeme stellt im Alleingang eine unmöglich zu bewältigende Hürde dar.

Wenn einzelne Komponenten falsch verdrahtet werden, kann es zu einem Kurzschluss und einem späteren Kabelbrand kommen, unsaubere Bohrlöcher können hingegen zu einem Eindringen von Wind und Wetter führen. Die Beteiligung eines Fachbetriebes ist also in jedem Fall dringend anzuraten.

Nicht jeder Betrieb bringt die gleiche Leistung, was die Installation einer Solaranlage angeht. Um einen geeigneten Betrieb zu finden, bietet sich der Angebotsvergleich an. Dabei holt der Hausbesitzer mehrere Angebote von Dienstleistern in seiner Umgebung ein und sucht im Anschluss das attraktivste aus. Wichtig: Das attraktivste Angebot ist nicht zwingend das billigste! Wer bereits einiges in seine Anlage investiert hat, sollte sichergehen, dass er kompetente Profis engagiert, um seine Solaranlage zu installieren.

Lassen Sie sich von Unternehmen aus der Region Ihre Solaranlage für Strom installieren: Jetzt unverbindliche Angebote für Photovoltaik anfordern!

Eine Solaranlage installieren: So läuft die Installation ab

Der Vorgang der Installation unterscheidet sich bei Solarthermie- und Photovoltaikanlagen in einigen wesentlichen Zügen, läuft aber ansonsten sehr ähnlich ab. Mit der Hilfe von Dachhaken werden die Module an schrägen Oberflächen wie z. B. Pult- oder Satteldächern befestigt. Auch Flachdächer bieten sich an, um eine Solaranlage zu installieren: In diesem Fall werden die Module durch eine Aufständerung zur Sonne hin ausgerichtet.

  • Die Photovoltaik: Nach der Montage werden die Module miteinander verbunden und ein Kabel zum Hauptschalter des Hauses verlegt. Um eine Solaranlage fachgerecht zu installieren, muss im Anschluss der Hauptschalter mit dem Wechselrichter verbunden werden. Danach wird die Anlage an das öffentliche Stromnetz angeschlossen. Wenn der Besitzer eine Einspeisevergütung erhalten will, muss außerdem ein sogenanntes Inbetriebnahmeprotokoll ausgefüllt werden.

  • Die Solarthermie: Bei der Montage einer Solarthermieanlage ist ein ausreichender Abstand zwischen den einzelnen Kollektoren und der Dachoberfläche wichtig. Danach werden spezielle Rohrleitungen für den Wärmekreislauf angebracht. Wer eine Solaranlage für Warmwasser installieren lassen will, sollte zudem immer darauf achten, dass die richtige Leitflüssigkeit verwendet wird. Reines Wasser reagiert sehr schnell auf Temperaturschwankungen, weshalb eine Mischung von 60 % Wasser und 40 % Propylenglykol verwendet werden sollte. Wenn der Kreislauf steht, wird die Anlage mit dem Speicher verbunden und die Verbindung mit dem hauseigenen Heizungskreislauf hergestellt.

Die an dieser Stelle beschrieben Methoden, um eine Solaranlage zu installieren beziehen sich auf die Aufdachmontage. Bei der Indachmontage werden die Elemente der Anlage in das Dach integriert – diese Methode bietet sich vor allem bei einer kompletten Dachsanierung oder einem Neubau an.

Solaranlagen für Warmwasser installieren lassen: Jetzt unverbindliche Angebote für Solarthermie anfordern!

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen