Solaranlagen in Ihrer Region

Auftrag beschreiben

Passende Angebote erhalten

Angebote vergleichen und sparen

So lässt sich von einer Solaranlage auf dem Dach profitieren

Die Solaranlage auf dem Dach lässt Eigentümer von der kostenlosen Sonnenenergie profitieren. Für die Montage einer Solaranlage kommen nicht allzu viele Orte in Frage – das Dach ist die erste Wahl, wenn es ausreichend Sonnenenergie abzufangen gilt. Schrägdächer bieten einen für die Einstrahlung optimalen Neigungswinkel zwischen 30 und 70 Grad. Unter Berücksichtigung einiger Hinweise können Hauseigentümer jedoch selbst entscheiden, auf welche Weise die Montage erfolgt.
Die wohl beliebteste und einfachste Variante ist die sogenannte Aufdachmontage, die der aufwändigeren und ästhetischeren Indachmontage entgegen steht.

So erfolgt die Montage einer Solaranlage auf dem Dach

Die Montage einer Photovoltaikanlage unterscheidet sich zunächst nur geringfügig von der einer thermischen Solaranlage. Zunächst hat in beiden Fällen die Anbringung von Dachhaken zu erfolgen, die der Solaranlage als Halterung dienen – hierfür müssen einzelne Bereiche der Dachdeckung entfernt werden. Anschließend werden die Dachhaken mit speziellen Tragschienen verbunden, auf denen das gesamte Montagesystem lastet. Die Solaranlage liegt so etwa 6 bis 8 cm über der Dachdeckung. Vorteil dieser Form der Montage ist eine verhältnismäßig kostengünstige Umsetzung, da an einem bestehenden Dach keine weiteren Umbaumaßnahmen durchgeführt werden müssen.

Je nach dem, ob es sich um eine Photovoltaik- oder Solarthermieanlage handelt, erfolgt nun entweder der Anschluss an das öffentliche Stromnetz oder den entsprechenden Rohrleitungen, die zum im Keller aufgestellten Speicher führen.

Erhalten Sie hier kostenlos unverbindliche Angebote für Solarwärmeanlagen auf dem Dach von Anbietern für Solarthermie in Ihrer Region!

Voraussetzungen für eine Solaranlage auf dem Dach

Während eine Solaranlage in Betrieb ist, ist sie zahlreichen Umwelteinflüssen ausgesetzt – Wind und Wetter stellen die Qualität der Befestigung einer Solaranlage regelmäßig auf eine harte Probe. Bevor die Montage einer Solaranlage auf dem Dach erfolgen kann, sind deshalb bestimmte Voraussetzungen zu prüfen.
So muss ein Dach z. B. mindestens 300 Newton pro m² zusätzlich tragen können, um sicheren Halt zu gewährleisten. Auch die Dachhaut sollte hierfür in einem einwandfreien Zustand sein und die Dachsparren eine stabile Verbindung vorweisen.

Vorsicht bei Schatten

Bei der Montage einer Solaranlage auf dem Dach ist vor allem auf die Lage der einzelnen Module und Kollektoren zu achten. Sollten diese in einem unvorteilhaftem Winkel zueinander stehen oder gar von Baumkronen verdeckt werden, mindern die geworfenen Schatten die Leistung der Solaranlage. Wichtig ist deshalb, dass schon während der Planung die genaue Lage der Sonne berücksichtigt wird.

Hier kostenlos Angebote für Solarstromanlagen auf dem Dach von regionalen Anbietern für Photovoltaik anfordern!

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen