Erfahrene Schädlingsbekämpfer finden

Dienstleister in Ihrer Region

Exakt auf Ihren Bedarf zugeschnittene Angebote

100 % unverbindlich & kostenlos

Schimmelbekämpfung: Anleitung zum Erfolg

Die Bildung von Schimmelpilzen bringt häufig gesundheitliche Risiken mit sich. Feuchtigkeit, mangelnde Luftzufuhr und Wärme bieten optimale Lebensbedingungen für Schimmelpilze. Mit Zellulose und Kunststoffen findet der Pilz an Wänden dazu ein reiches Nahrungsangebot. Schnell entsteht so ein Schimmelbefall in Wohnungen und Arbeitsstätten, der nicht nur Schäden am Gebäude hervorbringt, sondern vor allem die Gesundheit der anwesenden Menschen belastet. In der lebensmittelverarbeitenden Industrie ist die vollständige Beseitigung von Schimmel daher gesetzlich vorgeschrieben.

Bekämpfen Sie jetzt Ihren Schimmel! Holen Sie unverbindliche Angebote von Kammerjägern in Ihrer Region ein!

Durch Schimmel verursachte Schäden

Wenn sich an den Wänden dunkle Flecken bilden und ein muffiger, erdiger Geruch entsteht, ist ein Schimmelpilz in der Wohnung. Mithilfe nicht sichtbarer Sporen verbreitet sich Schimmel über die Luft und kann so neben den Wänden auch den Boden, Bücher und Kleidung befallen. Oft tritt die Schimmelbildung auch an nicht sichtbaren Stellen auf, zum Beispiel hinter Tapeten oder Gipskartonplatten. Ein Anzeichen für den bestehenden Schimmelbefall ist dann zumeist das Auftreten anderer Schädlinge wie Kellerasseln oder Silberfischchen.

Kommen die Schimmelsporen in großer Anzahl vor, ruft der Pilz häufig Allergien, manchmal sogar Vergiftungen hervor. Nicht nur bei besonders abwehrschwachen Menschen kann Schimmel im Extremfall krebserregend sein und zu folgenden Symptomen führen:

  • Erkrankungen der Atemwege
  • Müdigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Hautreizungen
  • Infektionen

Ursachen für einen Schimmelbefall

Schimmel kommt überall vor und befindet sich fast stetig in der Luft. In kleinem Ausmaß ist der Pilz unschädlich. Findet er aber ausreichend Feuchtigkeit, kann sich der Schimmel schnell in größerem Ausmaß bilden und schädlich werden. Schimmelpilze in Wohnungen entstehen vor allem in Bereichen, in denen der natürliche Austausch von Luft eingeschränkt ist und eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht. Falsches Beheizen und Lüften der Räume sowie bauliche Mängel wie undichte Dächer fördern die Bildung von Schimmel. Auch nach einem Wasserschaden oder bei Kondenswasser aufgrund fehlerhafter Isolation kann sich ein Schimmelbefall schnell ausbreiten.

Will man das Risiko eines Schimmelbefalls abschätzen, lohnt es sich meist, einen Feuchtigkeitsdetektor anzuschaffen. Dieser erfasst die Feuchtigkeit in einem Raum und hilft, die Gefahr von Schimmelbildung kornkret einzuschätzen. Stellt man eine zu hohe Luftfeuchtigkeit in den Wohnräumen fest, empfiehlt sich die Investition in einen leistungsstarken Luftentfeuchter, wie etwa dieses Modell der Marke Rotek. So kann gezielt und langfristig eine gute Vorbeugung gegen Schimmelpilzbefall erreicht werden.

Jetzt mit Schädlingsbekämpfern in Ihrer Region Schimmel entfernen

Schimmel beseitigen

Unter günstigen Bedingungen breitet sich Schimmel sehr schnell aus und befällt neben den Wänden auch den Boden und Einrichtungsgegenstände. Deshalb sollte bei der Feststellung eines Schimmelbefalls sofort gehandelt und eine Sanierung durch einen Schädlingsbekämpfer eingeleitet werden.

Aufgrund der gesundheitlichen Risiken, die ein Schimmelbefall mit sich bringt, sollte die Schimmelbekämpfung immer fachgerecht und unter Schutzmaßnahmen von einer qualifizierter Firma durchgeführt werden. Dabei darf der Schimmelpilz nicht nur optisch beseitigt werden, sondern muss biologisch abgetötet und unschädlich gemacht werden. Dazu ist auch die Beseitigung der Schimmelursache notwendig.

Schimmel darf nicht nur oberflächlich entfernt werden. Die Bekämpfung muss die Ursache des Schimmelbefalls erreichen. Bei einer fachgerechten Schimmelbeseitigung wird zuerst der tatsächliche Umfang des Befalls und die Art des Schimmels festgestellt. In manchen Fällen ist es notwendig, Proben zu nehmen und diese analysieren zu lassen. Die eigentliche Beseitigung erfolgt dann mit einer umfassenden Desinfektion der betroffenen Bereiche. Diese kann durch Chemikalien, aber auch durch pflanzliche Substrate erfolgen. Nach der oberflächlichen Bekämpfung des Schimmelbefalls müssen auch die Schimmelsporen in der Luft beseitigt und eine weitere Bildung dieser Sporen unterbunden werden. Dazu sind nicht selten Sanierungsarbeiten nötig, da nur die Bekämpfung der Ursache für die Schimmelbildung hilft, den Schimmelpilz langfristig zu entfernen.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen