Zuverlässige Fachärzte in Ihrer Region
1

Welche Leistung wünschen Sie?

2

Kostenlose Terminanfrage oder Rückruf

3

Angebote vergleichen und sparen

Möglichkeiten zur dauerhaften Haarentfernung

Blitzlicht, Laser und Elektroepilation bieten die Möglichkeit zur dauerhaften Haarentfernung. Das Entfernen von Haaren gehört zur täglichen Körperpflege einer Frau. Zupfen, Rasieren, Wachsen und Epilieren sollen die lästigen Härchen unter den Armen, an den Beinen, im Intimbereich oder Gesicht entfernen, sind jedoch mitunter schmerzhaft oder führen zu Hautentzündungen. Die gängigen Methoden beseitigen die Haare zudem nur kurzfristig, sodass die Rasur oder Wachsbehandlung regelmäßig durchgeführt werden muss. Nicht selten wachsen die Haare dann in harten, dunklen Stoppeln wieder nach. Der Wunsch vieler Frauen ist es daher, die Haare unter den Achseln, an den Beinen oder an Kinn und Oberlippe dauerhaft und schmerzfrei gegen eine glatte, unbehaarte Haut einzutauschen.

Finden Sie jetzt Anbieter für Haarentfernung in Ihrer Region!

Kosmetiker und Friseure werben vielversprechend damit, eine schonende und permanente Haarentfernung durchführen zu können, beispielsweise mit einer Laserbehandlung. Doch auch die Laser- und die IPL-Methode erreichen das Entfernen der Haare nur im begrenzten Rahmen, und bergen außerdem bisweilen Nebenwirkungen. Die Schönheitschirurgie bietet diese Methoden zur Haarentfernung ebenfalls an, wobei ein qualifizierter Facharzt für ästhetische Chirurgie oder Dermatologie die Patientin darüber aufzuklären hat, dass die unterschiedlichen Epilationsmethoden nicht unbedingt zu dem gewünschten Ergebnis führen müssen.

dauerhafte Haarentfernung Nebenwirkungen
Elektroepilation nachgewiesen Schwellungen, Rötungen, mittelstarke Schmerzen
IPL-Methode nicht bewiesen Schwellungen, Rötungen, Brennen und Stechen auf der Haut
Ultraschall nicht bewiesen Juckreiz, Brennen, Rötungen, Schwellungen, leichte Schmerzen

Grenzen der Haarentfernung

Haut- und Haartypen

Ob und welche Methode bei einer Frau zur Haarentfernung geeignet ist, hängt von ihrem Haar- und Hauttypen ab. So kann die Laserbehandlung nicht bei pigmentlosem, also blondem, weißem und grauem, sondern nur für dunkel pigmentiertes Haar angewendet werden. Auch sonnengebräunte oder generell dunkle Haut sollte wegen erhöhter Verbrennungsgefahr nicht mit Laserstrahlen behandelt werden. Die Nadelepilation hingegen kann bei allen Haar- und Hauttypen Verwendung finden, ebenso wie die Behandlung mit Blitzlampen (IPL). Hier lassen sich die Filter des Gerätes auf Haar und Haut der Patientin einstellen.

Anmerkung: Bei jeder dieser Behandlungen können die Haare nicht alle auf einmal beseitigt werden. Die Therapien zur Haarentfernung können nur während der Wachstumsphase der Haare durchgeführt werden. Die Haare müssen aus dem Haarkanal herausgewachsen und auf der Haut sichtbar sein.

Dauerhafte Verringerung vs. dauerhafte Entfernung

Allen Therapien zur Haarentfernung ist gemein, dass sie in Abstand mehrerer Wochen mehrmals wiederholt werden müssen. Laser- und IPL-Behandlung erbringen zudem meist keine permanente Entfernung der Haare, sondern eine dauerhafte Verringerung der Behaarung. Nur mit der Elektro- und Nadelepilation ist die dauerhafte Haarentfernung derzeit möglich, da die Haarwurzeln bei der Behandlung für immer zerstört werden. Im Gegensatz zu den anderen beiden Therapien ist dieses Verfahren allerdings relativ schmerzhaft und langwierig.

Fehlende Fachausbildung

Das Problem der verschiedenen Behandlungsmethoden ist außerdem, dass ihnen keine umfassenden Fachausbildungen zu Grunde liegen. Im Prinzip kann jeder Kosmetiker oder Friseur, der sich ein Laser-, Epilations- oder IPL-Gerät zulegt, damit behandeln. Dementsprechend können die Resultate bei unsachgemäßer Behandlung zur Unzufriedenheit der Patientin ausfallen, mit Schmerzen verbunden sein oder bleibende Narben hinterlassen. Eine geeignete Fachkraft setzt der Behandlung in jedem Fall ein Beratungsgespräch und eine Testbehandlung voraus.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen