Küchenstudios - von Kunden empfohlen

Küchenwünsche beschreiben

Kostenlose & unverbindliche Angebote

Angebote vergleichen und sparen

Einbauküche kaufen und profitieren – was der Kunde wissen muss

Wer sich dazu entschließt, eine Einbauküche zu kaufen, muss diverse Informationen im Auge behalten.Ihre Funktionen scheinen zunächst simpel, doch in vielen Häusern und Wohnungen dienen Küchen längst nicht nur der Nahrungszubereitung. In vielen Fällen erfüllt die Küche vielmehr den Zweck eines Aufenthaltsraums, in dem gegessen, geredet und gelacht wird – das Wohnzimmer bleibt dabei nicht selten auf der Strecke. Umso wichtiger ist es vielen Menschen, sich zwischen Toaster und Spüle besonders wohlzufühlen. Ist hierbei Ästhetik und Funktionalität gefragt, ist die Einbauküche die richtige Wahl. Sie bietet den großen Vorteil, dass sie nach Maß integriert wird und eine optimale Nutzung des zur Verfügung stehenden Raums ermöglicht. Ein Haushalt, der sich gegen eine Modulküche entscheidet und dazu entschließt, eine Einbauküche zu kaufen, sollte deshalb auf einen Anbieter setzen, der die individuellen Ansprüche berücksichtigt und eine professionelle Beratung bietet.

Jetzt kostenlos unverbindliche Angebote von regionalen Anbietern für Ihre individuelle Einbauküche erhalten!

Das gehört zu einer Einbauküche

Einbauküchen bestechen in der Regel durch einen unkomplizierten und äußerst individuellen Aufbau, der Nutzern möglichst schnelle Arbeitsabläufe erlauben soll. Sie bestehen in der Regel aus Hoch- und Unterschränken, Spüle, Kochfeld, Arbeitsplatte und weiteren Verstauungsmöglichkeiten. Darüber hinaus verfügt eine herkömmliche Einbauküche in der Regel über einen Kühlschrank, Herd, Backofen, Dunstabzugshaube und Mikrowelle. Da die Ausstattung von Einbauküchen von Anbieter zu Anbieter variiert, gilt es stets in Erfahrung zu bringen, wie umfangreiche diese ist und, wo sich eventuell Einsparungen erzielen lassen.

Info:
Erst im 20. Jahrhundert löste die klassische Einbauküche die vorher gängige Einzelmöblierung ab. Die sogenannte Frankfurter Küche, die von der österreichischen Architektin Margarete Schütte-Lihotzky im Jahr 1926 entworfen wurde, gilt als Prototyp der heutigen Einbauküche.

Montage besser vom Fachmann

Ist eine Küche erst einmal ausgewählt, steht die größte Herausforderung noch bevor – die Montage. Geliefert wird die Einbauküche in etlichen Einzelteilen, die in mühsamer Handarbeit zusammengesetzt werden müssen. Kunden haben deshalb stets die Möglichkeit zu wählen, ob dies in Eigenregie geschieht oder einem versierten Handwerker anvertraut werden soll. Wer hierbei über keinerlei Erfahrung verfügt, sollte Letzteres unbedingt vorziehen, da nicht selten Unregelmäßigkeiten in der Architektur des Raums vorliegen und Böden uneben sein können.

Eine Frage des Geschmacks

Egal, ob Luxusküchen, Edestahlküchen oder Massivholzküche – je nachdem, welches Design bevorzugt wird und, wie hoch das Budget liegt, lassen sich Einbauküchen nach Belieben gestalten. Hierbei ist neben dem Hersteller das Material, aus welchem diese gefertigt wird, entscheidend. Während Massivholz beispielsweise den ökologischen Vorteil hat und nahzu unempfindlich auf Feuchtigkeit reagiert, gilt Edelstahl als äußerst beständig und pflegeleicht. Ferner haben Kunden, die Einbauküchen kaufen möchten, auch die Wahl zwischen Kochplatte oder Ceranfeld und können auf Wunsch eine sogenannte grifflose Küche bestellen.

Erhalten Sie hier kostenlos unverbindliche Angebote von regionalen Anbietern für Ihre Einbauküche!

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen