Wir finden den passenden Makler für Ihre Immobilie
1

Von Verkäufern empfohlene Makler

2

Kostenlose Immobilienbewertung!

3

100 % kostenlos und unverbindlich

Reihenhaus verkaufen mit Erfolg und wenig Aufwand – so gelingt es

Mit einem etablierten Makler lässt sich ein Reihenhaus schnell und zu einem fairen Preis verkaufen. Wer ein Reihenhaus verkaufen möchte, sollte sich in die Lage seiner möglichen Käufer versetzen. Eine professionelle Präsentation der Immobilie, eine Herausstellung der Vorzüge, ein Haus, das sich in einem sehr guten Zustand befindet – das sind Faktoren, die Käufer anziehen. Um ein Reihenhaus effizient zu bewerben, bedarf es viel Erfahrung und Fachwissen. Wer nicht über dieses Know-how verfügt, sollte idealerweise einen etablierten Makler beauftragen. Zwar ist auch ein Verkauf im Alleingang möglich, man geht hierbei jedoch stets das Risiko ein, einen zu geringen Preis für das Reihenhaus zu erzielen und bürdet sich unnötig viel Stress auf: Denn es kann sehr lange dauern, bis man geeignete Interessenten findet und das Reihenhaus letztendlich zu einem zufriedenstellenden Preis verkaufen kann.

Reihenhaus professionell verkaufen: Jetzt kostenlos unverbindliche Angebote von Immobilienexperten in Ihrer Region anfordern!

Wer ein Reihenhaus verkaufen will, muss die Art des Hauses kennen

Ein Reihenhaus zu verkaufen, ist nicht immer einfach. Denn auch in diesem Fall gibt es verschiedene Varianten davon, wie ein solches Objekt aufgebaut sein kann. Ein Reihenhaus kann beispielsweise von einer oder mehreren Generationen einer Familie bewohnt sein; es kann über eine Einliegerwohnung verfügen, die an einen Dritten vermietet ist; und es kann sich dabei um ein Mehrfamilienhaus handeln, das über mehrere, von einander getrennte Wohneinheiten verfügt. Möchte man ein Reihenhaus verkaufen, das von einer Familie bewohnt wird, ist es noch relativ einfach – man würde dabei so vorgehen, wie beim Verkauf eines Einfamilienhauses.

Handelt es sich um ein Objekt, das über eine Einliegerwohnung verfügt, kann es sich schon um ein Doppel- bzw. ein Zweifamilienhaus handeln. Hier kann es etwas schwierig werden, einen geeigneten Käufer zu finden, da es einfach weniger Interessenten gibt, die nicht nur mit der eigenen Familie einziehen wollen, sondern noch zusätzlich z. B. mit Eltern, Schwieger- oder Großeltern. Wer ein solches Reihenhaus verkaufen will, sollte beim Veräußerungsversuch so vorgehen, wie beim Verkauf eines Zweifamilienhauses. Interessant wird es hingegen, wenn ein Reihenhaus zu verkaufen ist, welches schon in mehrere Einzelwohnungen aufgeteilt ist oder aufgeteilt werden könnte. Denn in diesem Fall kann es wie ein Mehrfamilienhaus verkauft werden. Auch hierbei gibt es die Schwierigkeit, dass der Besitzer ohne die professionelle Hilfe eines erfahrenen Immobilienmaklers, womöglich nicht oder nur schwierig an geeignete Interessenten herantreten kann. Allerdings kann der Verkäufer insofern profitieren, als dass nicht das komplette Reihenhaus verkauft wird, sondern jede einzelne Wohnung. Besonders attraktiv dabei ist die Aussicht auf einen eventuell höheren Ertrag.

Jetzt Immobilienmakler in Ihrer Nähe finden und das eigene Reihenhaus verkaufen – hier kostenlos Angebote anfordern!

Diese Vorteile bietet ein Makler beim Verkauf von einem Reihenhaus

Die erste Herausforderung, welcher Hausbesitzer gegenüberstehen, die ihr Reihenhaus verkaufen wollen, ist die Wertermittlung des Objekts. An dieser Stelle spielt es keine Rolle, ob man das Reihenhaus selbst verkaufen will oder mithilfe eines Immobilienexperten. Da eine Immobilie für den Besitzer oft auch einen ideellen Wert hat, kommt es häufig vor, dass dieser sich einen unrealistischen Preis vorstellt. Hier ist eine Beratung durch einen sachkundigen Experten nötig, um einen zeitgemäßen, fairen sowie vertretbaren Preis für ein Objekt zu ermitteln. Verkäufer sollten auch stets im Hinterkopf behalten, dass unabhängige Gutachten bei späteren Preisverhandlungen das schlagkräftigste Verkaufsargument sind.

Sollte man sich für eine Immobilienbewertung bei einem Makler entschieden haben, muss man diesen nicht zwingend auch mit der Veräußerung des Reihenhauses beauftragen. Viele Immobilienexperten bieten zwar kostengünstige Rundum-Leistungspakete an, doch es ist natürlich möglich, lediglich Einzelleistungen in Anspruch zu nehmen und die restliche Arbeit z. B. selbst zu erledigen. Folgende Aufgaben übernehmen Immobilienmakler in der Regel für ihre Kunden, die ein Reihenhaus verkaufen wollen:

  • Erstellung eines ansprechenden und vollständigen Exposés inkl. aller relevanten Daten, attraktiver Bilder sowie ggf. 360°-Videos, Luftaufnahmen und Grundrissen
  • zielgruppenorientierte Vermarktung des Objekts
  • Vorauswahl geeigneter, solventer Interessenten
  • Durchführung von Besichtigungen
  • Begleitung bei Preisverhandlungen und beim Vertragsabschluss

Wer ein Reihenhaus verkaufen will, sollte einen Makler beauftragen. Die im Erfolgsfall zu leistende Provisionszahlung ist ein Makler in jedem Fall wert. Denn durch seine Erfahrung und sein Verhandlungsgeschick ist er in der Lage, den bestmöglichen Preis für das Objekt zu erzielen. Den in Immobiliengeschäften unerfahrenen Verkäufern fehlt dieses Wissen häufig. Dann kann es leicht passieren, dass ein Reihenhaus unter Wert verkauft wird – oder auch gar nicht. Wer ein Reihenhaus verkaufen will, muss dieses auch effektiv bewerben – anderenfalls nehmen potenzielle Käufer womöglich keine Kenntnis von dem Objekt. Immobilienmakler bieten außerdem den Vorteil, dass sie bereits über Kontakte zu potenziellen Käufern verfügen, die nur noch auf das richtige Objekt warten. Dies kann den gesamten Verkaufsprozess enorm verkürzen.

Reihenhaus verkaufen: Immobilienmakler in Ihrer Stadt unterbreiten unverbindliche Angebote – jetzt kostenlos anfordern!

Reihenhaus verkaufen: Vorzüge des Objekts herausstellen

Wer sein Reihenhaus verkaufen will, muss sich auch in die Lage des Käufers versetzen können und sich klarmachen, dass jede Immobilie ihre Schwächen hat. Gestandene Makler bringen den großen Vorteil mit, dass sie schon zig Immobilien verkauft haben. Sie können Kunden auf Schwachstellen am Objekt hinweisen, damit diese behoben werden – oder auch nicht, denn dies ist nicht immer sinnvoll: Gerade bei gekauften Objekten ist es meist so, dass Käufer ihr neuerworbenes Domizil nach eigenen Vorlieben gestalten wollen. Wer beispielsweise ein nicht mehr zeitgemäß ausgestattetes Bad sanieren lässt, in der Hoffnung, sein Reihenhaus zu einem höheren Preis verkaufen zu können, läuft Gefahr, dass potenziellen Käufern die Badausstattung dennoch nicht zusagt. Die Kosten für die Umgestaltung werden sie natürlich direkt vom Kaufpreis abziehen wollen: Im schlimmsten Fall kann es dazu führen, dass die Interessenten einfach abspringen und die Suche wieder von vorn beginnen muss.

Des Weiteren kann ein Makler Vorzüge einer Immobilie erkennen, die bei richtigem Marketing Interessenten anlocken. Ein nicht zu unterschätzender Punkt ist zudem der Zeitaufwand, der nötig ist, um ein Reihenhaus zu verkaufen. Fehlt einem die Erfahrung im Verkauf von Immobilien, kann die Vermittlung schnell zu einem langwierigen und nervenaufreibenden Prozess werden.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen