Wir finden Ihren
persönlichen TOP-Makler!
Was möchten Sie tun?

Loader bert

Immobilien privat kaufen – was man beim Kauf ohne Makler beachten muss

Will man Immobilien privat kaufen, ohne einen Makler zu beauftragen, sollte man sich vorab eingehend mit dem Thema Immobilienkauf beschäftigen. Fallstricke und mögliche Probleme lauern schließlich an jeder Ecke, sodass man sich gut überlegen sollte, ob man hierbei auf professionelle Unterstützung verzichten möchte. Wir haben die Vor- und Nachteile des Kaufs mit und ohne Makler abgewogen.

Immobilien privat verkaufen – wann es ohne Makler geht.

Hat man den Wunsch, sich Wohneigentum zuzulegen, um statt der monatlichen Mietzahlung lieber ins Eigenheim zu investieren, bedarf es eines bedächtigen Vorgehens. Mit dem Kauf von Immobilien, beispielsweise in Form eines Einfamilienhauses oder einer Eigentumswohnung, ist schließlich ein hohes finanzielles Risiko verbunden. Denn in den meisten Fällen werden zur Finanzierung Darlehen aufgenommen, die über einen langen Zeitraum hinweg abbezahlt werden müssen. Außerdem investiert man meist auch erspartes Vermögen, wie etwa Bausparverträge, sodass die Entscheidung für ein konkretes Objekt umso schwerer wiegt.

Ohne Makler: Immobilien privat kaufen

Möchte man beispielsweise privat ein Haus kaufen und keine Maklerprovision zahlen, muss man sich vorher bewusst machen, dass man bei allen Schritten des Kaufes auf sich allein gestellt ist. Der Verkäufer, der ohne Makler agiert, handelt ebenfalls allein und hat natürlich vor allem die Intention, einen möglichst hohen Preis für seine Immobilie zu erzielen. Entscheidet man sich also als Interessent dafür, Immobilien von privat zu kaufen, sollte man dem veranschlagten Preis gegenüber skeptisch sein. Viele Immobilienbesitzer sind oft einfach nicht in der Lage, einen realistischen Preis einzuschätzen, schließlich hat das Objekt für sie auch einen emotionalen Wert und mögliche Negativpunkte werden nicht richtig einkalkuliert.

Auch, wenn man sich dafür entscheidet, Immobilien privat zu kaufen und dabei auf das Einschalten eines Maklers verzichtet, sollte man als Käufer dennoch auf eine professionelle Wertermittlung bestehen. Viele Immobilienmakler bieten eine solche Leistung auch unabhängig von der Beauftragung mit der Vermittlung eines Objektes an.

Wichtig:
Ein solches Verfahren zur Ermittlung des aktuellen Marktwertes einer Immobilie ist für beide Parteien wichtig, denn ein neutraler Experte erstellt hierbei eine Beurteilung des Objektes nach festgelegten Kriterien. Ein solcher Marktwert ist ein guter Anhaltspunkt für die spätere Kaufpreisverhandlung.

Viele Immobilieninteressenten sind der Meinung, dass sie die Unterstützung eines Makler nicht brauchen und lieber Anbieter kontaktieren, die ihre Immobilie privat verkaufen. Das spart natürlich Maklerkosten, aber birgt eben auch gewisse Risiken. Zwar wird der Immobilienmakler meist vom Verkäufer beauftragt, aber er dient auch dem Kaufinteressenten als Ansprechpartner und kann Fragen zum Objekt beantworten. Vor allem bei Besichtigungen ist ein Makler oft eine große Hilfe, wenn Fragen zum Sanierungsstand oder Details zum Grundbuch auftauchen. Verkäufer sind als Laien nicht immer in der Lage alle möglicherweise aufkommenden Fragen des Interessenten einwandfrei zu beantworten.

Wichtiges bei der Auswahl der Kaufimmobilie

Will man Immobilien privat kaufen, gilt es einiges zu beachten.

Immobilien privat zu kaufen, erfordert von Käufern eine genaue Vorbereitung und am besten eine eingehende Beschäftigung mit dem regionalen Immobilienmarkt. Immobilienpreise sind stark ortsabhängig und auch innerhalb einer Region ist die Mikrolage, also die unmittelbare Umgebung und Infrastruktur, noch einmal ein einflussreicher Faktor, was den Preis angeht.

Hier zählen zum Beispiel die Anbindung an Autobahnen und Bundesstraßen sowie an den öffentlichen Nahverkehr und die Nähe zu Schulen, Kindergärten und Einkaufsmöglichkeiten. Aber auch die umliegende Bebauung spielt eine Rolle, zum Beispiel wenn es um die Aussicht aus dem Haus oder Garten auf die umliegende Umgebung geht.

Neben der Lage ist natürlich auch die Beschaffenheit und die Ausstattung des Objektes von Relevanz. Insbesondere hinsichtlich des energetischen Zustandes, zum Beispiel in Form der Wärmedämmung und der Heizungsanlage, sollte man sich genauestens über eine Immobilie informieren, denn eventuell kurz- bis mittelfristig anstehende Sanierungen können die Höhe des Kaufpreises erheblich beeinflussen. Außerdem spielt auch der Grundriss eines Kaufobjektes für Interessenten eine nicht unerhebliche Rolle.

Das spricht für den Immobilienkauf mit Makler

Immobilien privat kaufen: Dieses Vorhaben sollte gut geplant sein

Ist man noch unschlüssig, ob man Immobilien privat kaufen oder das Ganze lieber über einen Immobilienmakler machen möchte, sollte man beide Varianten gegeneinander abwägen. Zwar kommen bei der Beauftragung eines Maklers höhere Kosten für den Kauf auf den künftigen Eigenheimbesitzer zu, jedoch kann dieser auch von den Leistungen profitieren. In einigen Bundesländern wird die Maklerprovision auch zwischen Käufer und Verkäufer aufgeteilt, sodass man als Kaufinteressent nur einen Teil der Maklerkosten tragen muss.

Der Makler kümmert sich nicht nur um die Durchführung der Besichtigung, sondern begleitet Verkäufer und Käufer auch durch die Preisverhandlung und die anschließende Vertragsabwicklung. Für Immobilienkäufer bietet der Einsatz eines Makler also eine Chance auf eine fachliche Beratung zum Objekt. Als Experte in Sachen Immobilien kann dieser den Interessenten auf gewisse Eigenheiten einer Immobilie aufmerksam machen, die einem Laien womöglich entgehen.

Insbesondere bei der Preisverhandlung kann ein Makler wichtige Impulse geben und zwischen beiden Parteien vermitteln. Die fachliche Expertise in Bezug auf preisbeeinflussende Faktoren sollte man ebenfalls nicht unterschätzen, denn Immobilienmakler, die sich beispielsweise auf Wohnimmobilien spezialisiert haben, können auf umfangreiches Wissen sowie Erfahrungswerte zurückgreifen und kennen den regionalen Immobilienmarkt.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen