Passende Hörgeräteakustiker in Ihrer Nähe

Problem beschreiben

Individuell abgestimmte Angebote erhalten

Angebote vergleichen und sparen

Keine Angst vor Hörschäden: Hörgeräte für Kinder erleichtern Eltern und Kind den Alltag

Wenn Hörgeräte für Kinder zum Einsatz kommen, sollten möglichst bunte Exemplare gewählt werden. Viele Eltern werden von der Diagnose zuerst einmal hart getroffen: Die Hörschädigung bei einem Kind ist sowohl für Eltern als auch Kinder nicht leicht. Wichtig ist an dieser Stelle vor allem die Ruhe zu bewahren und dem Kind nicht das Gefühl zu geben, es habe etwas an sich, dass man verbergen muss. Hörgeräte für Kinder sind deshalb nicht etwa klein und unauffällig, sondern richtig groß und bunt.

Um die Geräte richtig einzusetzen, benötigen nicht nur die Kinder eine gute Einführung in die Materie. Auch die Eltern müssen wissen, wie sie mit der Technik umgehen und sie z. B. jeden Morgen mit einem sogenannten Stethoclip neu justieren, damit Geräusche nicht zu laut oder zu leise wahrgenommen werden. Kinder nehmen ihre Hörgeräte oft ein paar Mal aus dem Ohr, wenn sie noch neu sind – das ist ganz normal. Tritt allerdings nach einer Weile keine Gewöhnung ein, sollte sich der Fachmann die Geräte noch einmal genauer ansehen. Kinder mit einer Hörbeeinträchtigung lernen unter Umständen nicht ganz so schnell sprechen. Auch an dieser Stelle können Eltern allerdings beruhigt in die Zukunft blicken: Hörgeräte für Kinder sind sehr leistungsstark und können den leichten Nachteil bei der Lerngeschwindigkeit, zusammen mit einer Frühförderung, spielend leicht ausgleichen. Wenn die Beeinträchtigung früh genug erkannt wird lernen Kinder in der Förderung auch die leisesten Töne voneinander zu unterscheiden und können so von ihrer Hörschädigung unberührt aufwachsen.

Wichtig: Wenn die Hörschädigung erkannt wurde, zählt jeder Tag, denn die sprachliche Entwicklung eines Kindes geht nur mit gutem Gehör problemlos vonstatten. Damit Hörgeräte für Kinder ihre volle Wirkung entfalten können, müssen sie also bereits sehr früh zum Einsatz kommen.

Sichern Sie sich jetzt Hörgeräte für Kinder – fordern Sie unverbindliche Angebote von Hörgeräteakustikern aus Ihrer Region an!

Hörgeräte für Kinder: Eine gute Frühförderung verbessert die Entwicklung

Einer der wichtigsten Punkte: Hörgeräte für Kinder müssen sehr oft neu eingestellt werden – schließlich wachsen die Kleinen ja noch. Damit die Geräte nicht ständig ein störendes Piepen von sich geben oder in vollem Lauf verloren gehen, sollte regelmäßig eine professionelle Anpassung stattfinden. Vor allem Hörgeräte für Kleinkinder müssen sehr oft kontrolliert werden. Die richtige Einstellung des Hörgerätes und die Frühförderung nehmen, vor allem in der Frühphase, zwangläufig einen großen Teil des alltäglichen Familienlebens ein. Keine Panik: Hörgeräteakustiker verkaufen nicht nur Kinderhörgeräte, sondern vermitteln die Familie im Normalfall direkt zu einem “Pädakustiker” weiter. Diese, im Umgang mit schwerhörigen Kindern geschulten, Fachleute bringen Kindern und Eltern eine problemlose Alltagsbewältigung und den richtigen Umgang mit der Schwerhörigkeit bei.

Ein kurzer Hörtest ist bei einem Kind übrigens immer notwendig, vor allem wenn die Beeinträchtigung angeboren ist. Hörgeräte für Kinder müssen sehr exakt angepasst werden und die Kleinen können sich in frühem Alter natürlich noch nicht mitteilen.

Högeräteakustiker in Ihrer Umgebung finden und Hörgeräte für Kinder kaufen – jetzt unverbindliche Angebote einholen!

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen