Passende Haustüren für jedes Gebäude

Hochwertige Haustüren

Produkte namhafter Hersteller

Kostenlose & unverbindliche Angebote

U-Wert von Haustüren: Wichtig für den Türkauf

Der U-Wert von Haustüren bestimmt die wärmedämmenden Eigenschaften. Eine Haustür wertet nicht nur das Haus optisch auf, sondern schützt auch vor Einbrüchen und Wettereinflüssen. Die Vorstellung eines kalten Durchzugs wegen einer schlecht verarbeiteten Hauseingangstür missfällt jedem Bauherren und Hausbesitzer. Deshalb wird empfohlen, sich gut über die technischen Eigenschaften der Haustür zu informieren. Immer wieder trifft man hierbei auf den so genannten U-Wert.

Finden Sie Haustüren-Angebote von Anbietern aus Ihrer Region!

Was bedeutet der U-Wert von Haustüren?

Wie gut eine Haustür vor Witterungseinflüssen schützt, wird durch deren wärmedämmende Eigenschaft bestimmt. Eine neue Haustür muss immer dem in der aktuellen Energiesparverordnung (kurz EnEV) festgelegten Wärmedurchgangskoeffizienten entsprechen. Der Wärmedurchgangskoeffizient wird als U-Wert gemessen. Kurz zusammengefasst: Je höher der Wärmedurchgangskoeffizient, desto mehr Temperaturunterschiede werden durchgelassen. Eine gute Haustür sollte immer mit Zertifikaten ausgestattet sein. Hierbei sollte auch die Wärmedämmung zertifiziert sein.

Auch der Standort ist wichtig! Wählen Sie eine Haustür mit einem U-Wert aus, der an die unterschiedlichen Bedingungen des Standorts des Hauses und der Haustür angepasst ist. Wichtig ist die Ausrichtung, das Gelände, Einbauhöhe und die gegebene Windlast. Zeigt Ihre Haustür beispielsweise nach Westen, so wirken in der Regel größere Witterungseinflüsse auf Ihre Tür ein. Ein erfahrener Fachmann kann Sie kompetent beraten und Ihnen helfen, eine an Ihre individuelle Lage angepasste Haustür zu finden.

Der U-Wert für Haustüren ist gesetzlich vorgeschrieben

Was bedeutet der U-Wert? Für ein grundlegendes Verständnis gilt: Je höher die Zahl, desto schlechter sind die wärmedämmenden Eigenschaften. Es gibt auch gesetzliche Bestimmungen für den U-Wert von Haustüren. So muss der U-Wert einer Haustür laut der ENEV 2014 mindestens einem Wert von 1,8 entsprechen, in einem Passivhaus sogar nur 0,8.

Sollte Ihre Tür falsch verbaut werden, bringt selbst eine Haustür mit einem niedrigen U-Wert nichts. Achten Sie darauf, dass Ihre Haustür fachgerecht eingebaut wird. Sichern Sie Ihr Wohnglück und sparen Sie hierbei nicht an der falschen Stelle! Es empfiehlt sich aber, Angebote von verschiedenen Anbietern einzuholen und zu vergleichen.

Mit dem richtigen Anbieter bestens beraten! Fordern Sie jetzt unverbindliche Angebote fürHaustüren von Anbietern aus Ihrer Region an.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen