Wie sehen Standardfenster aus? Was muss ich beim Kauf beachten?

Anstelle von Standardfenstern lassen sich Fenster inzwischen nach eigenen Vorstellungen und Wünschen anfertigen. Sie planen, ein neues Fenster zu kaufen? Doch Sie fragen sich, welche Maße das Fenster haben sollte? Die gute Nachricht ist: Es gibt keine eindeutigen Standardfenster und -größen mehr. Stattdessen fertigen Profis Fenster nach Maß und Wunsch des Kunden. Die Größe des Fensters lässt sich also individuell festlegen und in der Regel auch so beim Hersteller in Auftrag geben. Worauf man dennoch achten sollte, lesen Sie hier.

Fenster nach eigenem Maß statt Standardfenster

Genormte Standardfenster sind nicht mehr auf dem Markt erhältlich. Es ist inzwischen glücklicherweise möglich, Fenster in allen denkbaren Größen anfertigen zu lassen. Übliche Maße und Standards für Fenster sind aber 1, 23 m x 1, 48 m und 1, 48 m x 2, 18 m. Davon abweichende Fenstergrößen sind aber kein Problem, denn Profis fertigen Fenster nach Maß und Wunsch des Kunden. Wer sein Fenster plant, sollte dabei dennoch einige Punkte beachten. Faktoren wie Wärmeschutz, Lichteinfall, Optik und Arbeitsaufwand spielen bei der Planung eine Rolle.

Hier unverbindliche Angebote von regionalen Anbietern für Fenster erhalten!

U-Wert und Bautiefe bei Fenstern beachten

Standardfenster sind Fenster mit häufig gefragten Eigenschaften und Werten. So beträgt die Bautiefe bei Kunststofffenstern üblicherweise 70 mm, bei Aluminiumfenstern 72 mm und bei Holzfenstern 78 mm. Von Bedeutung ist auch der U-Wert. Er gibt Aufschluss darüber, wie viel Wärme Fenster speichern können und wie viel Wärme verloren geht. Bei neuen Fenstern sollte ein U-Wert von 1,3 W/qmK möglichst nicht überschritten werden.

Diese Funktionen haben Standardfenster

Wie jedes andere Fenster auch, haben auch sogenannte Standardfenster die gleichen Funktionen: Sie sollen einbruchssicher sein, genügend Licht ins Innere lassen und die Wärme möglichst gut im Inneren halten. Durch den Kauf eines neuen Fensters lässt sich durch die oftmals bessere Isolierung eine Menge Energie sparen. Ein größeres Fenster ist natürlich auch gleichbedeutend mit mehr einfallendem Sonnenlicht. Bedenken sollte man jedoch auch den Aufwand, der nötig sein kann, um die Wand für ein größeres Fenster aufzureißen.

Standardfenster sind in der Regel Kippfenster, Drehfenster oder auch eine Kombination aus beidem.

Jetzt kostenlos Angebote von Dienstleistern für Fenster erhalten!