Zuverlässige Fensterbauer - von Kunden empfohlen

Angebote aus Ihrer Umgebung

Qualifizierte Fachbetriebe

Kostenlos und unverbindlich

Sprossenfenster – das Fenster, das den Charakter des Gebäudes unterstreicht

Sprossenfenster versprühen einen besonderen Charme und werden oft als historische Fenster bezeichnet. Ursprünglich fungierten Sprossen in Fenstern als Hilfe dazu, den Bau größerer Fenster zu ermöglichen, da große Fensterscheiben nicht hergestellt werden konnten. Heutzutage sind Fenster mit Sprossen überwiegend optischer Natur. Allein in denkmalgeschützten Bauten können Sprossenfenster verpflichtend sein, um den Charakter des Hauses zu wahren.

Von echten und unechten Sprossen

Das Vorurteil, dass Sprossenfenster nicht modern seien, ist schlichtweg falsch. Oftmals in Fachwerk- oder Landhäusern eingebaut, können Fenstersprossen dennoch sehr zeitgemäß sein. So können Fenster mit Sprossen beispielsweise einem Loft einen neumodischen, speziellen Charakter verleihen. Fenstersprossen können auf dem Glas klebend sowie als glasteilende Sprossen angebracht werden. Vor allem bei letzteren sollte aufgrund des komplizierten Zusammen- sowie Einbaus der Fenster ein erfahrener Fensterbauer hinzugezogen werden.

Erhalten Sie jetzt unverbindliche Angebote für Sprossenfenster aus Ihrer Region!

Sogenannte echte Fenstersprossen teilen tatsächlich das Glas, sodass das Fenster aus mehreren kleinen Glasscheiben besteht, die in die Sprossen eingesetzt werden. Diese Variante ist die teuerste von allen, bietet aber eine variable Anordnung der Sprossen und macht auch kreative Fenstergestaltung möglich. Neben den echten Sprossen gibt es unechte – die sogenannten Wiener Sprossen. Sie werden einfach auf die Glasscheibe geklebt und erwecken lediglich den Eindruck eines echten Sprossenfensters. Preislich gesehen ist dies die günstigere Alternative zu echten Sprossenfenstern.

Wiener Sprossen sind optimal für alle, die Sprossenfenster haben möchten aber ein Einbau echter Sprossenfenster beziehungsweise ein Fensterumbau aus unterschiedlichen Gründen nicht infrage kommt.

Helima-Sprossen als günstige und pflegeleichte Alternative

Bei den Helima-Sprossen handelt es sich um Fenstersprossen, die in den Scheibenzwischenraum eingesetzt werden. Diese Fenstersprossen bestehen oft aus pulverbeschichtetem Aluminium und können in verschiedenen Farben lackiert oder mit Dekorfolie bezogen werden. Da die Fenstersprossen sich zwischen den einzelnen Glasscheiben befinden, lassen sich die Fensterscheiben ganz leicht reinigen. Darüber hinaus entfällt die Pflege der Sprossen.

Wann lohnen sich Sprossenfenster?

Der Vorteil, den Sprossenfenster mit sich bringen, ist vor allem optischer Natur. Ein Sprossenfenster kann den Charakter des Gebäudes erst richtig zur Geltung bringen, wenn es zur Fassade passt. Der Nachteil ist der Kostenfaktor; bei glasteilenden Fenstersprossen muss außerdem die Verarbeitung sehr gut sein, damit die Fenster energieeffizient bleiben. In vielen Fällen reicht es aber auf die kostengünstigen Wiener oder Helima-Sprossen auszuweichen.

Sprossenfenster: Diese Materialien kommen oft zum Einsatz

Sprossenfenster gibt es, ebenso wie andere Fenster, in der Regel aus Holz, Kunststoff oder Aluminium. Kunststoff- sowie Aluminiumsprossen sind sehr pflegeleicht und zugleich modern. Aluminiumsprossen sind sehr witterungsbeständig und besonders stabil. Holzsprossen vermitteln dagegen eher eine klassische, historische Optik, zudem bedürfen sie regelmäßiger Pflege.

Da Fenstersprossen heutzutage meist aus optischen Gründen angebracht werden, darf bei der Entscheidung die Hausfassade nicht außer Acht gelassen werden. Je nachdem, um welchen Stil es sich handelt, können Aluminium oder Holzsprossen passender sein. Wenn keine baulichen Vorschriften existieren, entscheiden allein der Geschmack und das Portemonnaie des Hausbesitzers über das Material und das Aussehen der Sprossenfenster.

Das kosten Sprossenfenster

Sprossenfenster gehören zu den kostenintensiveren Fensterarten. Vor allem Fenster mit glasteilenden Sprossen können je nach Größe und Material bereits mehrere Hundert Euro kosten. Folgende Tabelle soll einen kleinen Eindruck von den Preisen für Fenstersprossen vermitteln, mit denen gerechnet werden muss. Diese Preise kommen als Aufschlag auf den eigentlichen Fensterpreis drauf.

Sprossenart / Material Holz Kunststoff Aluminium
Unechte Sprossen ab 50 Euro ab 30 Euro ab 40 Euro
Echte Sprossen ab 100 Euro ab 140 Euro ab 150 Euro

Bei den Preisen handelt es sich um Richtwerte, die individuellen Kosten für Fenstersprossen können je nach Einzelfall von den genannten Preisen abweichen und lassen sich nur durch eine Beratung beziehungsweise auf Anfrage beim Fachmann ermitteln.

Fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote für Sprossenfenster von regionalen Dienstleistern an!

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen