Professionelle Fenster-Monteure in Ihrer Region

Regionale Fachbetriebe

Kostenlos Angebote erhalten & vergleichen

100 % unverbindlich

Billige Fenster – sind sie wirklich gut?

Der Fachmann baut ein neues Fenster im Dach eines Hauses ein. Wer ein Haus baut oder eine Wohnung saniert, dem stellt sich früher oder später auch die Frage, welche Fenster er verbauen möchte. Der Kostenfaktor spielt hierbei eine bedeutende Rolle, und zum Glück lässt sich bei Fenstern eine Menge Geld sparen. Die Auswahl an Materialien, Formen und Stilen ist mittlerweile sehr groß geworden, weshalb es nötig ist, sich dem Thema ‘billige Fenster’ eingehend zu widmen. Denn wer hier nicht aufpasst, zahlt schnell drauf.

Sofort Preise für Fenster vergleichen und Fenster billig kaufen!

Doch bevor es mit dem Fensterkauf losgehen kann, sollte man sich überlegen, welche Art von Fenster man braucht. Die Vorteile von preiswerten Kunststofffenstern gegenüber anderen Fensterarten sind beispielsweise vielfältig. Dennoch gilt es hier je nach Anforderungen und Budget genau abzuwägen. Auch ästhetische Aspekte sind nicht zu vernachlässigen, denn Fenster wie Türen sollten stets zu Fassade und Baustil passen!

Fenster billig kaufen: Worauf man unbedingt achten sollte

Neben der Materialauswahl sollte auch ein Fokus auf diese drei folgenden Eigenschaften gesetzt werden:

  • Wärmedämmung
  • Sicherheit
  • Lärmschutz

Je nach Wohnlage muss, z. B. angesichts des erhöhten Verkehrsaufkommens im Innenstadtbereich, auf eine entsprechend gute Lärmschutzklasse der Fenster geachtet werden. Sicherheitstechnisch gefährdete Fenster wie Kellerfenster müssen in Bezug auf ihre Einbruchsicherheit ausgewählt werden. Hier sollte auf der Suche nach billigen Fenstern nicht an der eigenen Sicherheit oder am Wohnkomfort gespart werden.

Billige Fenster gesucht? Finden Sie hier schnell Unternehmen mit passenden Angeboten in Ihrer Region.

Besonders die Isolierung spielt eine große Rolle, wenn es um die Kosten geht, denn der Einfluss, den neue Fenster auf den Energieverbrauch haben, ist nicht zu unterschätzen und spielt unterm Strich in die langfristigen Kosten für die Fenster hinein. Ein erfahrener Fensterbauer berät hier zu allen Fragen und Optionen und gibt Hilfestellung bei der Auswahl der richtigen Fenster.

Ein weiterer Tipp in Sachen Sparpotential beim Fensterkauf sind öffentliche Förderungen für den Einbau neuer Fenster im Rahmen energetischer Sanierungen. Bei der KfW-Förderbank gibt es verschiedene Förderprogramme für Baumaßnahmen, die zur Energieeffizienz beitragen. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (kurz BAFA) bezuschusst außerdem Energieberatungen. Zusätzlich gibt es in einigen Bundesländern weitere Förderungsmöglichkeiten, die Sie bei der jeweiligen Landesbehörde erfragen können.

Günstige Fenster – ja! Billig-Fenster – nein, danke!

Wer ein professionelles Fensterbau-Unternehmen beauftragen will, der sollte zunächst entsprechende Angebote einholen und diese genau miteinander vergleichen. Nicht nur die Kosten für die Fenster selbst, auch der Einbau ist ein wichtiger Faktor. Deshalb lohnt sich der Preisvergleich hier besonders, damit man später keine bösen Überraschungen erleben muss.

Jetzt den Fenster-Preisvergleich machen: Holen Sie unverbindliche Angebote von Unternehmen für Fensterbau in Ihrer Nähe ein.

Im schlimmsten Fall kann sich ein Bauherr zwar darüber freuen, dass er seine Fenster billiger bekommen hat, muss sich aber danach ärgern, weil sie nicht hochwertig genug verarbeitet oder fachgerecht eingebaut worden sind.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen