Kostenloser Fördercheck

Fördermittel bei Existenzgründung

Auch bei bestehender Selbstständigkeit

Kostenlos und unverbindlich

Steuerberater für Gründer: Warum er wichtig ist sowie Tipps für die Suche

Steuerberater für Gründer können sich in vielerlei Hinsicht lohnen. Bei einer Existenzgründung spielen verschiedene Dienstleister oft eine wichtige Rolle. Steuerberater gehören dabei mit zu den essenziellen Partnern, die Unternehmer mit an Bord haben sollten. Bedeutend ist ein Steuerberater für Gründer in erster Linie im Rahmen einer Existenzgründerberatung, sodass angehende Unternehmer schon von Anfang an z. B. bei der Wahl der richtigen Rechtsform, der Erstellung eines ausführlichen Businessplans sowie bei der realistischen Einschätzung der benötigten finanziellen Mitteln fachmännisch unterstützt werden. Dabei spielt es natürlich keine Rolle, ob es sich um einen Freiberufler, ein Start-up oder um einen sonstigen Selbstständigen handelt: Wer sich selbstständig macht, sollte idealerweise die Beratung eines Steuerberaters für Gründer in Anspruch nehmen. Doch auch diejenigen, die ihr Unternehmen bereits gegründet haben können, je nach gewählter Rechtsform, beispielsweise die komplette Buchhaltung oder nur den Jahresabschluss vom Steuerexperten erstellen lassen. Gerade für Gründer ist es außerdem von Bedeutung, dass der Steuerberater immer mit hilfreichen und wichtigen Tipps in puncto Steuerrecht zur Seite steht.

Sie benötigen einen Steuerberater für Gründer? Fordern sie hier kostenlos Angebote von Experten in Ihrer Stadt an!

Darum lohnt sich das Beauftragen eines Steuerberaters für Gründer

Wer im Rahmen einer Beratung für Existenzgründer einen Steuerberater aufsucht, handelt in jedem Falle richtig. Es ist dabei gleich, ob man sich als Handwerker, Arzt, Webdesigner oder Händler selbstständig machen will. Mit einem erfahrenen Partner an der Seite lässt sich u. a. die richtige Rechtsform für die Existenzgründung finden, sodass z. B. schon von Anfang an die Weichen für eine einfachere Expansion in der Zukunft gestellt werden. Darüber hinaus ist ein Steuerberater immer bestrebt, die Steuerlast seines Mandanten langfristig zu minimieren. Unternehmer können nicht nur erforderliche buchhalterische Aufgaben an den Steuerexperten übertragen. Ein Steuerberater lohnt sich für Gründer außerdem im Hinblick auf die Veränderungen in der eigenen Branche. Daher empfiehlt es sich, einen Steuerberater für die Existenzgründung zu wählen, welcher auf die eigene Branche spezialisiert ist und z. B. überwiegend Mandanten aus der Baubranche, Ärzte oder mittelständische Unternehmen betreut.

Ein Steuerberater ist für Gründer außerdem bei der Erstellung eines Businessplans unentbehrlich: Der Experte weiß, worauf es bei der Erstellung ankommt und kann realistische Zahlen z. B. im Hinblick auf die zu erwartenden Umsätze vorlegen. Apropos Zahlen: Aus Kostengründen sollte ein Steuerberater von Gründern nicht gleich abgelehnt werden. Das erste Kennenlerngespräch bieten viele Steuerexperten kostenlos an; Existenzgründer sollten sich dabei aber direkt über die mögliche Höhe der Kosten informieren. Die Steuerberaterkosten sind übrigens in der Steuerberatergebührenverordnung geregelt, welche jederzeit von den Mandanten eingesehen werden kann. Auf lange Sicht hin lohnt sich aber diese Ausgabe, da Gründer von der Steuerberatung nur profitieren können.

Steuerberater für Gründer unterbreiten unverbindliche Angebote – jetzt kostenlos anfordern und Beratungsgespräch in Ihrer Nähe sichern!

Steuerberater für Gründer finden: Worauf bei der Suche geachtet werden sollte

Ein Steuerberater für Gründer kann also der entscheidende Partner für den Unternehmenserfolg sein. Daher ist es wichtig, bei der Wahl eines Steuerberaters stets bedacht und kritisch vorzugehen. Es gibt viele Steuerberater, doch nicht jeder kann im individuellen Fall geeignet sein. Gründer können zunächst zwischen Steuerkanzleien und Steuerberatergesellschaften wählen. Darüber hinaus gibt es Steuerberater, die mit weiteren Partnern wie Rechtsanwälten und Wirtschaftsprüfern zusammenarbeiten und damit mehr Leistungen aus nur einer Hand anbieten können. Eine solche Kanzlei bzw. Steuerberatergesellschaft ist oft von Vorteil.

Wer auf der Suche nach einem Steuerberater für Gründer Orientierungshilfe benötigt, kann sich zunächst bei Selbstständigen im Freundes- und Bekanntenkreis umhören. Auch Branchenbücher und Bewertungsportale im Internet können helfen, schnell einen geeigneten Steuerberater für Gründer ausfindig zu machen. Ob der Experte aber tatsächlich der richtige ist, lässt sich nur über ein persönliches Gespräch herausfinden. Besonders wichtig dabei ist, dass Gründer beim Gespräch darauf achten, ob die Chemie stimmt. Denn das Verhältnis zwischen dem Steuerberater und dem Existenzgründer muss von Anfang an vertrauensvoll sein.

Fordern Sie jetzt Angebote von Steuerkanzleien in Ihrer Region an – unverbindlich und kostenlos!

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen