Die besten Dachdecker bei uns...
1

Auftrag beschreiben

2

Passende Angebote erhalten

3

Angebote vergleichen und sparen

Ziegeleindeckung – so sichern sich Hauseigentümer dauerhaft Vorteile

Ziegeleindeckungen waren bereits in der Antike in vielen Ländern verbreitet. Dachziegel werden auch heute noch aus Ton gebrannt, Dachsteine bestehen hingegen aus Beton. Die Lebenserwartung einer fachgerecht ausgeführten Ziegeleindeckung mit hochwertigem Material übersteigt 25 Jahre. Als Mindestdachneigung für Ziegeleindeckungen gelten ca. 20 Grad. In Kombination mit einem wasserdichtem Unterdach sind Ziegeleindeckungen aber auch Dächern mit wesentlich geringerem Neigungswinkel möglich.

Ziegeleindeckung: Erhalten Sie jetzt unverbindliche Angebote von Dachdeckern aus Ihrer Region!

Ziegeleindeckung: Dachziegel oder Dachsteine?

Die Ziegeleindeckung ist in ganz Deutschland beliebt.Viele Hausbesitzer bevorzugen klassische Dachziegel aus Ton, obwohl Dachsteine preisgünstiger sind. Zu den Vorzügen einer klassischen Ziegeleindeckung zählt, dass Feuchtigkeit (auch aus den Innenräumen) besonders schnell entweichen kann. Das natürliche Aussehen der Dachziegel ist für viele ein weiteres gewichtiges Argument. Mit speziellen Glasuren lassen sich Dachziegel gegen Umwelteinflüsse schützen. Zu den bekannten Dachstein-Modellen gehören Frankfurter Pfannen, Taunuspfannen und Harzer Pfannen. Mit Oberflächenveredelung lassen sich auch Dachsteine hinsichtlich bestimmter Eigenschaften optimieren. Es ist zum Beispiel möglich, mit einer speziellen Oberfläche die Ansiedlung von Algen und Flechten zu unterbinden. Dachsteine und Dachziegel sind meist nur lose an der Dachkonstruktion befestigt, wobei sie sich durch ihr Eigengewicht gegenseitig stützen. Heftige Stürme können einzelne Ziegel herunterwehen. Es gibt jedoch auch Möglichkeiten, die Ziegeleindeckung stärker zu befestigen.

Dachziegel bzw. Dachpfannen unterteilt man nach Herstellungsprozess in Strang- und Pressdachziegel. Zu den Strangdachziegeln zählen u. a. Hohlpfannenziegel, Strangfalzziegel und der beliebte Biberschwanz, ein falzloser Dachziegel mit rundem Ende. Die verbreiteten Flachdachziegel, welche zu den Pressdachziegeln gehören, sind ideal für die Flachdach-Ziegeleindeckung. In Deutschland gelten üblicherweise alle Dächer mit weniger als 7 Grad Neigungswinkel als Flachdach.

Ziegeleindeckung - nicht nur für das Hausdach

In Abhängigkeit von der Neigung des Dachs, den unteren Schichten desselben und den verwendeten Dachpfannen gibt es einige weitere Anwendungsfelder für eine Ziegeleindeckung: Gartenhaus, Wintergarten und Carport erhalten oftmals ebenfalls ein schützendes Dach aus Dachziegeln bzw. Dachsteinen. Beim Wintergarten mit Ziegeleindeckung integriert man häufig großflächige Dachfenster. Die Carport-Ziegeleindeckung schließt sich oftmals direkt an die Ziegeldeckung des Hausdaches an.

Dachdecker für die Ziegeleindeckung finden: Erhalten Sie jetzt unverbindliche Angebote aus Ihrer Region!

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen