Qualifizierte Dachdecker in Ihrer Region

Umfangreiches Leistungsportfolio

Regionale Experten

Von Kunden empfohlene Dachdecker

Vorsicht geboten: Eine sichere Asbestdachsanierung dem Dachdecker überlassen

Einst galt Asbest als Wunderfaser und war aufgrund der starken Festigkeit, Hitzebeständigkeit und Wärmeisolierung ein weit verbreiteter Baustoff. Seit 1970 ist Asbest jedoch als krebserregend eingestuft: Inzwischen ist in Deutschland und der gesamten EU die Verbauung von Asbest als Asbestdach verboten. Dennoch finden sich noch immer zahlreiche Dächer, die mit Asbest verbaut sind. Verwitterung und Wettereinflüsse können für die Freisetzung von Asbestfasern sorgen, die bei der Einatmung gesundheitsgefährdend sind. Aus diesem Grund ist eine Asbestdachsanierung dringend ratsam oder sogar unumgänglich.

Dachdecker übernehmen die fachgerechte Asbestdachsanierung und ersetzen das Asbestdach durch eine neue Dacheindeckung.

Mit bewertet.de jetzt einen Dachdecker zur Asbestdachsanierung an Ihrem Dach finden!

Spezielle Richtlinien zur Asbestdachsanierung

Bei der Asbestdachsanierung werden gesundheitsgefährdende Asbestdächer entfernt und entsorgt und durch eine neue Dacheindeckung ersetzt. Die Asbestdachsanierung bedarf der Einhaltung klar bestimmter Richtlinien, weshalb die Sanierung unbedingt einem professionellen Dachdeckerbetrieb überlassen werden sollte. Die technische Richtlinie für den Umgang mit Gefahrenstoffen, TRGS 519, regelt die Umgestaltung und Sanierung von Asbestdächern und muss in jedem Fall vom ausführenden Dachdecker eingehalten werden. Wegen der gesundheitsgefährdenden Auswirkungen, die Asbest haben kann, gibt es spezielle Sicherheitsvorkehrungen. Die Dachdecker haben die Pflicht, Atemschutzmasken und Schutzkleidung zu tragen. So wird verhindert, dass bei der Entsorgung und Sanierung freigesetzter Asbeststaub in die Lunge oder an die Haut gelangen kann.

Die Asbestdachsanierung sollte in erfahrene Hände gegeben werden

Die technische Richtlinie TRGS 519 sieht eine ordnungsgemäße Entfernung des Asbestdachs vor. Dabei wird das Dach oft mit speziellen Folien eingewickelt, um eine Verflüchtigung von Asbest zu verhindern. Die anschließende Entsorgung von Asbest muss auf einer speziellen Deponie erfolgen und nicht im Sondermüll. Professionelle Dachdecker kennen die Bestimmungen und Leitlinien zur Asbestdachsanierung und wissen diese umzusetzen. Nach der Entfernung des Asbestdachs muss das Dach neu eingedeckt werden.

Mit bewertet.de eine Dachdeckerfirma zur Asbestdachsanierung an Ihrem Objekt finden!

Kosten und Preise für die Asbestdachsanierung

Unter Umständen kann ein Teil der Kosten der Asbestdachsanierung von der Steuer abgesetzt werden. Dafür muss jedoch die unbedingte Erforderlichkeit der Sanierung von einem Gutachter attestiert werden. Es ist in jedem Falle ratsam, sich vor der Beauftragung mit der Asbestdachsanierung einen Kostenvoranschlag von einem Dachdecker bereiten zu lassen. Kann die Sanierung steuerlich geltend gemacht werden, lässt sich ein Teil der Kosten sparen.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen