Qualifizierte Dachdecker in Ihrer Region

Umfangreiches Leistungsportfolio

Regionale Experten

Von Kunden empfohlene Dachdecker

Dachwärmedämmung: Heizkosten effektiv senken

Warme Luft aus den Wohnräumen steigt physikalischen Gesetzmäßigkeiten zufolge nach oben und ist bestrebt, durch das Dach zu entweichen. Bei vielen unzureichend gedämmten Dächern entweicht ein Fünftel der warmen Abluft über das Dach. Wärmedämmung - fachgerecht ausgeführt - wirkt sich in jedem Fall sehr positiv auf die Höhe der Heizkosten aus. Gemäß der Energieeinsparverordnung sind Hausbesitzer sogar dazu verpflichtet, mit ihrer Dachwärmedämmung bestimmte Richtwerte einzuhalten. Hiervon sind Flach- und Steildächer gleichermaßen betroffen.

Erhalten Sie jetzt unverbindliche Angebote für Dachwärmedämmung von Dachdeckern aus Ihrer Region!

Dachwärmedämmungen sorgen für angenehmes Wohnklima

Heizkosten sparen mit der neuen Dachwärmedämmung.Unzureichend gedämmte Dächer haben nicht nur den Nachteil der hohen Kosten, auch das Wohnklima im Haus leidet: Im Winter wird es zu kalt und im Sommer zu heiß. Die Investition in eine fachgerecht ausgeführte Dachdämmung lohnt sich also unter mehreren Gesichtspunkten, nicht nur indem sie mittel- bis langfristig finanzielle Vorteile verschafft. Für Dachabdichtungen stehen drei Varianten zur Auswahl: Aufsparrendämmung, Zwischensparrendämmung und Untersparrendämmung. Bei der Aufsparrendämmung wird die Dämmschicht oberhalb der Dachsparren aufgebracht. Dachsparren sind die tragenden Balken der Dachkonstruktion, die von den Traufen bis zum Dachfirst verlaufen. Der Einbau einer Dachwärmedämmung oberhalb der Dachsparren lohnt sich vor allem im Rahmen einer Dachumdeckung und bei Neubauten. Bei einer Zwischensparrendämmung wird das Dämmmaterial zwischen diesen positioniert, und bei einer Untersparrendämmung dementsprechend unterhalb der Dachsparren.

Die drei Methoden zur effektiven Dachwärmedämmung lassen sich auch gut kombinieren. Auf diese Weise können noch effektivere Lösungen realisiert werden. Verzichtet man darauf, den Dachboden unter seinem Steildach in den Wohnbereich einzugliedern, kann die Dachwärmedämmung unter Umständen auch an der obersten Geschossdecke erfolgen.

Dachwärmedämmung: Ein Fall für erfahrene Profis

Dachwärmedämmungen müssen stets von Fachleuten angebracht werden - nur so ist gewährleistet, dass tatsächlich keine Wärmebrücken mehr bestehen bleiben, über die warme Luft entweichen kann. Bei den verwendeten Materialien handelt es sich im Wesentlichen um die gleichen, die auch für die Wärmedämmung von Fassaden eingesetzt werden. Im Vorfeld der Auftragsvergabe ist eine ausführliche Beratung durch kompetente Fachbetriebe unbedingt anzuraten.

Dachdecker für Dachwärmedämmung finden: Erhalten Sie jetzt unverbindliche Angebote aus Ihrer Region!

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen