Qualifizierte Dachdecker in Ihrer Region

Umfangreiches Leistungsportfolio

Regionale Experten

Von Kunden empfohlene Dachdecker

So wenig kann ein Dachstuhl kosten – Angebote vergleichen & bares Geld sparen

Kosten Dachstuhl oder Eindeckung mehr als geplant, kann ein Dachdecker bei der Kostenplanung helfen. Der Dachstuhl trägt Eindeckung und Lattung, widersteht auch heftigsten Stürmen und stabilisiert mit seiner ausgeklügelten Bauweise das gesamte Haus. Für den Hausbesitzer hingegen verursacht ein Dachstuhl oft Kosten, welche auf den ersten Blick übertrieben scheinen. Wird ein Dachstuhl in Eigenregie errichtet stellt sich jedoch schnell heraus, dass komplexe Schreinerarbeiten und die Berücksichtigung statischer Voraussetzungen nicht in den Bereich der Heimwerkerarbeiten gehören. Die Kosten für einen Dachstuhl machen sich mit der Beschäftigung kompetenter Handwerker schnell bezahlt und stehen oft in keinem Verhältnis zu der hervorragenden Arbeitsqualität eines professionellen Dachdeckerbetriebes.

Der Begriff Dachstuhl wird in Deutschland seit dem 16. Jahrhundert verwendet. Das Wort Stuhl ist in diesem Zusammenhang ein alter Ausdruck für Gestell.

Jetzt unverbindliche Angebote von Dachdeckern aus Ihrer Umgebung anfordern!

Dachstuhl - Kosten und Planung

Was ein Dachstuhl kosten darf, hängt zum großen Teil von der Region ab, in welcher das betreffende Wohnobjekt errichtet wurde. Eine Umgebung, welche sich durch starke Stürme und Unwetter oder Luft mit einem hohen Salzgehalt definiert, bedingt einen sehr widerstandsfähigen Dachstuhl. In gemäßigten Regionen können die Kosten für einen Dachstuhl hingegen gedrückt werden, indem eine leichte Eindeckung verwendet wird – Stahlpfannen eignen sich durch ihr geringes Gewicht und ihre robuste Machart besonders gut.

Vor allem die Verarbeitung von gut gewachsenem, fachgerecht eingeschnittenem und sorgfältig getrocknetem Holz sorgt für einen starken Dachstuhl. Die Kosten, welche durch die Verwendung von derartig hochwertigem Holz entstehen, amortisieren sich auf lange Sicht: Eine Sanierung des Dachstuhls kann so auf Jahrzehnte hinweg vermieden werden.

Was ein Dachstuhl kosten darf, kann von einem Dachdecker leicht errechnet werden! Holen Sie hier unverbindliche Angebote von Dachdeckern aus Ihrer Region ein!

Notwendige Spezifikationen

Damit ein Dachdecker die Kosten für einen Dachstuhl exakt berechnen kann, benötigt er einige Angaben und Dokumente:

  • Einen bemaßten Grundriss des Dachgeschosses. Hierauf sind alle wichtigen Maße und Details eingezeichnet, wie z. B. Türen, Quadratmeterzahl und Längenangaben.

  • Zusätzliche Angaben wie der Dachüberstand an Traufe und Giebel, die Dacheindeckungsart und die Dachneigung.

  • Den geplanten Energiestandard des Hauses, beispielsweise KfW-40, KfW-60 oder Passivhaus.

Wenn ein Dachstuhl Kosten erzeugt, welche dem Hausbesitzer erstaunlich hoch vorkommen, sollte ein zweiter oder dritter Kostenvoranschlag eingeholt werden. Es ist generell eine gute Idee, sich mehrere für den Dachdecker verbindliche Kostenvoranschläge zusenden zu lassen. Pauschalangeboten sollte in Sachen Dachstuhlkosten grundsätzlich misstraut werden.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen