Qualifizierte Dachdecker in Ihrer Region

Umfangreiches Leistungsportfolio

Regionale Experten

Von Kunden empfohlene Dachdecker

Professionelle Dachdecker: Preise vergleichen zahlt sich aus

Auch bei sehr schwierigen Aufträgen nehmen Dachdecker Preise, welche günstig und fair sind. Ein gut eingedecktes Dach hält, bei der gleichzeitigen Verarbeitung hochwertiger Werkstoffe, mindestens 30-40 Jahre. Die für den Hausbesitzer zu erwartenden Kosten entsprechen dabei der Qualität der Arbeit: Für die fachgerechte Eindeckung eines normalen Einfamilienhauses nehmen Dachdecker Preise im vier bis fünfstelligen Bereich. Wer sich dadurch abgeschreckt fühlt, sollte bedenken, dass die Preise der Dachdecker bereits die Materialkosten, den Abtransport von Bauschutt und alle nötigen Vor- und Nacharbeiten sowie eventuelle Detailänderungen beinhalten. Ein guter Dachdecker hat seinen Preis und wird ihm durch ausdauernde, qualitativ einwandfreie Arbeit mehr als gerecht.

Lesen Sie auch: Wie der Alltag eines Dachdeckers aussieht.

Obwohl engagierte Heimwerker die günstigsten Dachziegel bereits für weniger als 1 € pro Stück erwerben können, sollte von einer Eindeckung in Eigenregie dringend abgesehen werden – zur bestehenden Verletzungsgefahr kommt die hohe Wahrscheinlichkeit hinzu, ein fehlerhaftes Dach zu errichten.

Die Preise für Dachdecker unterscheiden sich je nach Region. Wenn auch plötzlich einsetzende, widrige Bedingungen keinen Aufpreis rechtfertigen, sind Dachdeckerpreise in grundsätzlich niederschlagsreichen oder sehr kalten Regionen oft höher.

Hier unverbindliche Angebote von Dachdeckerbetrieben aus Ihrer Umgebung anfordern!

Der Preis eines kompetenten Dachdeckers

Die hier aufgezeigten Kosten sind lediglich Richtwerte, welche sich an dem verwendeten Material und der Schwierigkeit der Verarbeitung orientieren. Welche Preise ein Dachdecker für verschiedene Arbeiten ansetzt, hängt außerdem von der zu bearbeitenden Fläche und der Dachneigung ab. Große Flächen sind meist, auf den Quadratmeter gerechnet, billiger einzudecken.

  • Betondachsteine gehören mit zu den kostengünstigsten Eindeckungen: Bis zu 18€/m².

  • Stahlpfannen sind absolut unempfindlich gegenüber Frost und ebenfalls sehr günstig: Bis zu 21€/m².

  • Bitumenschindeln können auch auf sehr leichten Dächern angebracht werden und halten selbst bei starkem Wind: Bis zu 24€/m².

  • Tonziegel sind bei fachgerechter Verarbeitung extrem langlebig und weisen sehr weit gefächerte Preise auf. Dachdecker sind dazu in der Lage sowohl günstige als auch widerstandsfähige Ziegel zu erwerben: 25-50€/m².

  • Schiefer ist eine wärmespeichernde, wasserabweisende und optisch ansprechende Eindeckungsart. Die Verarbeitung ist jedoch sehr kompliziert und zeitaufwendig: Bis zu 90€/m².

  • Reet gehört mit zu den teuersten und wartungsintensivsten Eindeckungen. Für ein Reetdach nehmen Dachdecker Preise von mehr als 100€/m².

Abgesehen von dem Material und der Schwierigkeit der Verarbeitung müssen auch das Anbringen der Lattung, das Verlegen der Unterspannbahn, die Montage des Dachfirstes und die verwendeten Befestigungsmittel mit die Rechnung einfließen. Diese Kostenpunkte sind allerdings, je nach Dach, so unterschiedlich, dass es an dieser Stelle keinen Sinn machen würde Richtwerte aufzustellen. Ein kompetenter Dachdecker wird Preise und Kosten noch vor Arbeitsbeginn in einer übersichtlichen Aufstellung präsentieren.

Fordern Sie jetzt unverbindliche Angebote von Dachdeckern aus Ihrer Region an!

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen