Die besten Dachdecker bei uns...
1

Auftrag beschreiben

2

Passende Angebote erhalten

3

Angebote vergleichen und sparen

Warum sich der Dachausbau bei einem Altbau lohnt

Der Dachausbau im Altbau lohnt sich nicht nur vom energetischen Standpunkt aus. Alte Gebäude sind eine Klasse für sich: Hohe Decken, große Räume und eine warme Holzoptik sind nicht selten und bieten dem Hausbesitzer einen gemütlichen Rückzugsort. Der Nachteil eines alten Hauses ist jedoch die zumeist sehr dürftige Energiebilanz. Auch die effektive Nutzung des zur Verfügung stehenden Wohnraumes ist oft schwer: Der Dachboden sieht aus wie das Innere einer Geisterbahn, die Dachsparren schimmeln und im schlimmsten Fall dringt Wasser zwischen den Schindeln ein. Ein Dachausbau bei einem Altbau ist deshalb nicht nur vom wirtschaftlichen Standpunkt aus eine gute Idee, sondern verbessert zugleich nachhaltig die Lebensqualität der Bewohner. Doch Vorsicht: Ein gut gedämmtes Heim mit hohen Decken, einem garantiert wetterfesten Dach und einem sauberen, bewohnbaren Dachboden ist nur mit der Hilfe professioneller Dachdecker umsetzbar. Heimwerker können zwar Vorarbeit leisten, die eigentliche Arbeit ist jedoch Sache des Profis.

Für Sie interessant: Unser Interview mit DachKomplett, einem Anbieter für Dachmodernisierungen.

Der Dachausbau beim Altbau: Sicherheit für Leib und Brieftasche

Wer einen Dachausbau für seinen Altbau in Auftrag gibt, verbessert zusätzlich die Sicherheit der Bewohner, denn auch der Brandschutz wird durch eine ordnungsgemäße Dämmung und Eindeckung stark verbessert. Ein Nebeneffekt, der gerne übersehen wird: Im Sommer sorgt eine gute Dämmung unter dem Dach für Erleichterung, indem sie vor einem Hitzestau schützt. Auch vor einem Wiederverkauf ist ein Ausbau ratsam, denn der Wert des Gebäudes steigt mit dem größeren Wohnraum und der besseren Energiebilanz rasant an. Einen Altbau mit einem Dachausbau aufzuwerten lohnt sich für den Besitzer also in jedem Fall – die wohnlichen Vorteile sind enorm und die Geldanlage lohnt sich auch auf lange Sicht.

Jetzt einen Dachdeckerbetrieb für den Dachausbau im Altbau finden! Fordern Sie hier unverbindliche Angebote aus Ihrer Region an.

Welcher Dachausbau ist bei einem Altbau anzuraten?

Neben der Neueindeckung, dem Austausch der Sparren und der Erneuerung der Dämmung gibt es natürlich noch weitere Möglichkeiten, ein altes Haus mit einem Dachausbau zu verfeinern. Zusätzliche Fenster bieten mehr Licht im Dachgeschoss und sorgen für ein angenehmes Wohngefühl, während die Integration von Dachgauben bei schrägen Dächern für mehr Stellfläche sorgt. Wer den Dachausbau bei seinem Altbau ohnehin von langer Hand geplant hat und noch mehr Platz braucht, kann auch auf eine Dachaufstockung zurückgreifen. In diesem Fall wird das gesamte Dach angehoben und entweder der Kniestock vergrößert oder gleich eine neue Etage eingezogen. Ein derartig umfangreicher Dachausbau ist bei einem Altbau allerdings nur dann sinnvoll, wenn die Statik des Gebäudes die Aufstockung problemlos zulässt.

Welcher Dachausbau bei einem Altbau umgesetzt wird, hängt zu einem großen Teil von der späteren Nutzung des Dachgeschosses ab. Ein bewohnbarer Dachboden muss nicht zwingend durch eine teure Aufstockung erreicht werden – im Normalfall reicht es völlig aus, wenn z. B. eine Gaube eingezogen und der Dachstuhl verdeckt wird.

Finden Sie hier einen Dachdeckerbetrieb für den Dachausbau im Altbau! Jetzt unverbindliche Angebote aus Ihrer Umgebung einholen.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen