Zuverlässige Bestattungsunternehmen in Ihrer Nähe

Seriöse Bestatter

Schnell Angebot erhalten

Kostenloser Vergleich

Eine würdige Seebestattung – der Ozean als letzte Ruhestätte

Eine Seebestattung in Ostsee oder Nordsee ist eine würdevolle Zeremonie.Die Anzahl der Seebestattungen in der Nordsee oder Ostsee nimmt seit Jahren beständig zu. Zum einen handelt es sich um eine sehr würdevolle Zeremonie, und zum anderen sprechen auch praktische Vorteile für die Seebestattung. Damit diese erfolgen darf, sind zeitig einige Vorbereitungen zu treffen. Zu den Voraussetzungen kann je nach Region gehören, dass der Verstorbene ausdrücklich den Willen bekundet hat, nach seinem Ableben dem Element Wasser übergeben zu werden. Seebestattungen mögen auf den ersten Blick vielleicht etwas kostspielig erscheinen, jedoch entfallen sämtliche Folgekosten für die Grabpflege. Natürlich ist es für die Trauergemeinschaft möglich, die Grabstätte wiederholt per Schiff zu besuchen.

Jetzt kostenlos Angebote für die Seebestattung erhalten.

Der Ablauf einer Seebestattung

Traditionellerweise waren Seebestattungen Personen vorbehalten, die z. B. als Matrosen oder Marinesoldaten eng mit dem Ozean verbunden waren. Seit 1934 ist die Seebestattung prinzipiell jedoch für jedermann wählbar, wenn er sich aus tiefem Herzen mit der See verbunden fühlt. Bevor die Zeremonie der Seebestattung beginnt, läutet nach alter Tradition die Schiffsglocke, bis rundum Stille eingekehrt ist (‘glasen’). Anschließend hält der Kapitän des Schiffs die Trauerrede vor den Angehörigen und seinen ebenfalls in Marineuniform gekleideten Untergebenen. Nachdem die Urne ins Meer eingetaucht ist, umkreist das Schiff drei Mal die Grabstätte. Danach ertönt nach alter Tradition drei mal ein langgezogener Ton aus dem Schiffshorn als Ehrerweisung und Abschiedssignal.

Vorbereitung der Seebestattung

Immer mehr Bundesbürger entscheiden sich für eine Seebestattung – Ostsee und Nordsee sind hier natürlich die erste Wahl. In vielen Fällen reicht eine schriftliche Erklärung des Verstorbenen oder seiner Angehörigen aus, die den Wunsch schlüssig begründet. Zahlreiche Kommunen setzen jedoch eine Ausnahmegenehmigung (Befreiung vom sog. Friedhofszwang) voraus, um die Seebestattung zu erlauben. Mit einer sog. Bestattungsverfügung, die vom Verstorbenen und einem nahen Angehörigen unterschriebenen worden ist, steht der Seebestattung meist nichts mehr entgegen. Im Vorfeld einer Seebestattung erfolgen die Einäscherung und der Transport zum Hafen.

Vor- und Nachteile von Seebestattungen

Das Meer steht als Sinnbild für die Unendlichkeit und den ewigen Kreislauf von Werden und Vergehen. Immer mehr Menschen verspüren den Wunsch, dort in Frieden zu ruhen. Zwar ist der Ablauf einer Seebestattung etwas aufwendiger als bei anderen Bestattungsarten, dafür entfällt danach aber jegliche finanzielle und organisatorische Beanspruchung, etwa durch die Grabpflege. Natürlich ist es aber wesentlich aufwendiger und auch kostspieliger, die Grabstätte zu besuchen. Zu beachten ist auch, dass viele Anbieter von Seebestattungen in der Ostsee oder Nordsee lediglich Schiffe mit Platz für 10 - 15 Angehörige fahren.

Jetzt kostenlos Angebote für die Seebestattung erhalten.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen