Zuverlässige Bestattungsunternehmen in Ihrer Nähe

Seriöse Bestatter

Schnell Angebot erhalten

Kostenloser Vergleich

Wissenswertes zur Diamantbestattung

Das funkelnde Resultat einer Diamantbestatttung.Eine Diamantbestattung setzt die Einäscherung des Verstorbenen voraus – aus einem kleinen Teil der hierbei entstehenden Asche lässt sich mit modernen Verfahren ein richtiger Diamant herstellen. Somit erhalten die Hinterbliebenen ein unvergängliches Erinnerungsstück. Der nicht zur Diamantherstellung genutzte Teil der Asche muss beigesetzt werden. Die Masse des Diamanten liegt zwischen 0,4 und 1 Karat, er wird also nicht größer als eine Streichholzkuppe. In Deutschland ist die Aufbewahrung von Kremationsasche zwar untersagt, aber immer mehr Bestattungsunternehmen organisieren eine, von offizieller Seite geduldete, Transformation in Ländern wie die Schweiz, die Niederlande und die Vereinigten Staaten von Amerika.

Jetzt kostenlos Angebote für eine Diamantbestattung erhalten.

Ablauf der Diamantbestattung

Die Diamantbestattung muss frühzeitig vorbereitet werden: Denn damit diese unkonventionelle ‘Bestattungsart’ von deutschen Behörden geduldet wird, muss der Verstorbene sein schriftliches Einverständnis in einer Bestattungsverfügung erteilt haben. Alternativ erfüllt auch ein Bestattungsvorsorgevertrag bei einem ausgewählten Bestattungsunternehmen diese Funktion. Der verbleibende Teil der Asche wird meist durch eine Urnenbestattung beigesetzt.

Als Basismaterial für Diamanten fungiert das chemische Element Kohlenstoff, einer der wichtigsten Bausteine für organisches Leben. Zunächst muss der in der Asche enthaltene Kohlenstoff durch ein spezielles Trennverfahren isoliert werden, u. U. erfolgt zudem eine externe Zugabe von Kohlenstoff. Bei Temperaturen ab 1.500 Grad Celsius und einem sehr hohen Druck von über 50.000 Bar wird das Element flüssig und ändert seine Atomstrukturen dahingehend, dass die Kristallgitter eines Diamanten entstehen. Was die Natur in Millionen Jahren vollbringt, dauert bei der modernen Diamantbestattung einige Wochen oder Monate. Der Diamant wächst unter diesen erzeugten Bedingungen stetig heran, bis er seine finale Größe erreicht hat. Per Laserstrahl lässt sich eine Mikrogravur anbringen, die Verwechslungen ausschließt.

Der aus der Asche des Verstorbenen erwachsene Diamant kann entweder roh oder in verschiedenen Schliffen nach Deutschland überführt werden. Statt auf den versicherten Versand zu vertrauen, kann man ihn auch persönlich in Empfang nehmen, was natürlich mit einer mehr oder weniger aufwendigen Reise verbunden ist.

Eine Diamantbestattung garantiert unvergängliche Erinnerungen

Mit der Diamantbestattung enthält man ein wertvolles Erinnerungsstück, das auch die kommenden Generationen überdauert. Ob der Diamant als Schmuckstück getragen oder an sicherer Stelle aufbewahrt wird – seine Unvergänglichkeit garantiert, das auch der Verstorbene niemals in Vergessenheit gerät.

Hier unverbindliche Angebote für die Diamantbestattung einholen.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen