Zuverlässige Bestattungsunternehmen in Ihrer Nähe
1

Seriöse Bestatter

2

Schnell Angebot erhalten

3

Kostenloser Vergleich

Alternative Bestattungen statt Friedhofsgrab

Die alternative Bestattung erfolgt meist in einer Urne.Die Bestattungskultur in Deutschland und vielen weiteren Ländern unterliegt einem tiefgreifenden Wandel. Standen noch vor wenigen Jahrzehnten lediglich die Erdbestattung auf dem Kirchen- oder Gemeindefriedhof sowie die Feuerbestattung nach vorheriger Einäscherung zur Auswahl, stehen heute zahlreiche Möglichkeiten für alternative Bestattungen offen. Zu den verbreiteten Varianten zählen insbesondere die Waldbestatttung und die Seebestattung. Zudem gibt es eine Reihe weiterer Bestattungsarten, darunter so unkonventionelle Optionen wie die Diamant- und die Weltraumbestattung. Ein kundenfreundliches Bestattungsunternehmen berät ausführlich zu allen Möglichkeiten der Beisetzung und zeichnet sich dabei durch transparente Preise aus.

Alternative Bestattungen – unverbindliche Angebote von Bestattern in Ihrer Region erhalten.

Diese Möglichkeiten für alternative Bestattungen gibt es

In Deutschland und Österreich besteht Friedhofspflicht, d. h., die sterblichen Überreste dürfen ausschließlich auf offiziell genehmigten Friedhöfen begraben werden. Neben kirchlichen und kommunalen Angeboten gibt es eine steigende Anzahl von privatwirtschaftlichen Unternehmen, die eigene Areale für die Bestattung betreiben. Alternative Bestattungen sind in der Regel Naturbestattungen. Mittlerweile gibt es in zahlreichen deutschen Regionen die Möglichkeit einer Naturbestattung, meist in einem hierfür offiziell ausgewiesenen Waldstück. In vielen anderen europäischen Ländern sind die Bestimmungen liberaler, dort besteht u. a. die Möglichkeit einer Luft-, Fels- oder Wiesenbestattung.

Auch in den Ozeanen gibt es Gebiete, in denen Begräbnisse stattfinden dürfen. Voraussetzung für eine Seebestattung ist die vorherige Einäscherung im Krematorium, ebenso wie für die anderen Formen der Naturbestattungen. Ein Urnenbegräbnis kann aber auch auf vielen Kirchen- und Gemeindefriedhöfen erfolgen. Mittlerweile ebenfalls angeboten werden so ungewöhnliche Bestattungsarten wie die Diamant- und die Weltaumbestattung.

Wer sich für eine alternative Bestattung entscheidet, sollte seinen ausdrücklichen Willen hierzu noch zu Lebzeiten schriftlich festhalten, damit bei der behördlichen Abwicklung alles reibungslos verläuft. Kundenfreundliche Bestatter geben ausführlich Auskunft darüber, was bei der Vorbereitung von alternativen Bestattungen alles zu beachteten ist.

Gründe für die steigende Nachfrage

Ob in einer biologisch abbaubaren Urne oder direkt verstreut – bei Naturbestattungen geht die Asche der Verstorbenen auf direkterem Weg wieder in den ‘ewigen Kreislauf des Lebens’ ein als bei der traditionellen Erdbestattung im massiven Holzsarg. Gerade naturverbundene Menschen, die in der Natur den Quell allen Lebens sehen, entscheiden sich daher häufig für alternative Bestattungen.

Ein weiterer bedeutender Grund für die gestiegene Nachfrage sind die geringeren Kosten. Nicht nur die Naturbestattungen als solche sind im Durchschnitt günstiger als die traditionelle Erdbestattung – auch die langfristigen Kosten in Form von Friedhofsgebühren und Ausgaben für die Grabpflege liegen deutlich niedriger.

Kostenlos profitieren: Unverbindliche Angebote für alternative Bestattungen einholen.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen