Zuverlässige Bestattungsunternehmen in Ihrer Nähe

Seriöse Bestatter

Schnell Angebot erhalten

Kostenloser Vergleich

Ruhe finden am natürlichsten Ort: Baumbestattung

Für naturverbundene Menschen ist die Baumbestattung häufig eine bevorzugte Alternative zur herkömmlichen Bestattung. Die Baumbestattung ist die gängigste Form der Naturbestattung und eine immer beliebtere Alternative zur traditionellen Bestattung. Geeignet ist die Baumbestattung vor allem für naturverbundene Menschen. Hierbei wird die biologisch abbaubare Urne direkt an der Wurzel des Baumes beigesetzt. Das setzt natürlich die Kremation bzw. Einäscherung des Verstorbenen voraus. Die Idee der Baumbestattung ist, dass die materielle Hülle auf diese Weise in den Kreislauf der Natur zurückgelangen kann. Der Baum steht symbolisch für Dauerhaftigkeit und ersetzt das herkömmliche Grab.

Hier kostenlos Angebote von Bestattungsunternehmen aus Ihrer Region erhalten.

Dorthin zurückkehren, wo wir hergekommen sind – in die Natur

Abgesehen davon, dass sich naturverbundene Menschen in vielen Fällen ohnehin eine Baumbestattung wünschen, hat diese Form der Naturbestattung auch so ihre Vorteile. Die Natur “erledigt” die Grabpflege, es ist also keine Pflege durch Angehörige nötig. Auch ist diese Form der Bestattung und ihre Zeremonie frei von sozialen Zwängen und unabhängig von der Konfession. Zudem kann man sich den ausgesuchten Baum für bis zu 99 Jahre reservieren lassen, sodass dieser vor einer Abholzung geschützt ist. An mehr als 100 Orten in Deutschland ist die Baumbestattung möglich. Neben privaten Bestattungsunternehmen, wie beispielsweise Friedwald und Ruheforst, bieten auch einige Kommunen diese Bestattungsart an.

Die ursprüngliche Idee stammt vom Schweizer Ueli Sauter. Der Ablauf dieser Art der Baumbestattung sieht sogar vor, dass die Asche im Wurzelbereich mit dem Erdreich vermischt wird. Da diese Form der Baumbestattung in Deutschland noch nicht möglich ist, bieten einige Bestattungsunternehmen hierzulande diese Leistung ausgelagert in der Schweiz an.

Die Baumbestattung nach Wunsch wählen

Die Baumbestattung kann als Form der Waldbestattung in einem extra dafür ausgewiesenen Waldstück von statten gehen. Einige Friedhöfe bieten inzwischen aber auch das Anlegen von Baumfeldern auf dem Friedhof an. Durch die steigende Zahl von Feuerbestattungen und Urnengräber ist vielerorts auf dem Friedhof Platz frei geworden, um Bäume für die Baumbestattung anzulegen. Wahlweise kann die Bestattung anonym erfolgen oder es kann ein Namensschild am Baum angebracht werden.

Man kann sich bereits frühzeitig beim gemeinsamen Spaziergang mit dem Förster einen Baum in einem dafür ausgewiesenen Friedwald aussuchen und reservieren lassen. Die Kosten für die Baumbestattung richten sich danach, ob man einen Gemeinschaftsbaum wählt oder beispielsweise einen eigenen Familienbaum. Im ersteren Fall ist mit Gesamtkosten von 800 Euro mindestens zu rechnen, im letzteren Fall können die Kosten bis auf das Vierfache und höher steigen. Diese Form der Bestattung zählt trotzdem noch zu den günstigeren Bestattungen.

Einen Baum für die Baumbestattung reservieren – hier kostenlos Angebote von Bestattungsunternehmen aus Ihrer Nähe einholen.

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen