Erfahrene Baugutachter für Ihr Anliegen

Qualifizierte Sachverständige in Ihrer Nähe

Gutachter mit zufriedenen Kunden

Unverbindliche, individuelle Angebote

Warum ein Baugutachter seine Kosten in jedem Fall wert ist

Die zu erwartenden Baugutachter-Kosten zahlen sich für den Interessenten in jedem Fall aus – egal in welcher Situation. Egal ob es sich um eine Baustellenbegehung, die Prüfung eines schlüsselfertigen Hauses oder die Einschätzung von Feuchtigkeitsschäden handelt: Einen Baugutachter zu engagieren zahlt sich bei Problemen im Immobilienbereich immer aus. Obwohl die professionelle Begutachtung viele Vorteile mit sich bringt, sind es vor allem die zu erwartenden Baugutachter-Kosten, die Bauherren und Hausbesitzer immer wieder davon abhalten. Die Ironie der Situation ist greifbar: Baumängel und -schäden breiten sich oft immer weiter aus, je länger man mit einer Begutachtung wartet. Die Kosten wachsen währenddessen und können im Anschluss nur noch durch den rechtzeitigen Einsatz von geschultem Fachpersonal eingedämmt werden.

Generell gilt: Je schneller ein Bausachverständiger sich der Sache annimmt, desto besser. Damit ein Baugutachter seine Kosten wert ist, sollte er unbedingt die sogenannte besondere Sachkunde aufweisen, welche eine Kombination aus Studium und langjähriger Berufserfahrung darstellt. Ein derartige spezielle Eignung schützt vor allem den Auftraggeber, denn die Begriffe Gutachter und Sachverständiger sind innerhalb Deutschlands nicht rechtlich geschützt. Baumängel werden oft bereits während der Konstruktions- oder Errichtungsphase des Objekts übersehen und sind nicht immer sofort sichtbar. Beispiele für Baumängel sind z. B. zu Leckagen in der Dämmung, fehlerhafte Silikondichtungen oder undichte Fenster. Bauschäden hingegen entstehen in der Regel aus Baumängeln und sind oft auch Laien sichtbar. Beispiele für Bauschäden sind z. B. Schimmelflecken, Wucherungen von echtem Hausschwamm und Wassereinbrüche.

Egal wie schwer der Schaden ist, die Kosten für ein Baugutachten schwanken zumeist nur minimal. Oft ist es nicht wichtig, ob z. B. eine Treppe durch Braunfäule zerstört wurde oder Wasser durch die Dachfenster eindringt – im Regelfall ist es eher die Größe des Objektes, welche bei einem Baugutachten die Kosten bestimmt.

Jetzt Angebote von einem Baugutachter einholen – unverbindlich von Unternehmen aus Ihrer Umgebung!

Was kostet ein Baugutachter?

Zuerst eine Entwarnung: Zwar bedeutet der Einsatz von einem Baugutachter zusätzliche Kosten – der Geschädigte zieht aber in jedem Fall genug Vorteile aus dem erstellten Gutachten, damit sich die Investition lohnt. Die folgenden Baugutachter-Preise verstehen sich dabei als Richtlinien, welche dem Interessenten einen Überblick verschaffen sollen. Die Preise an sich können, je nach Region, starken Schwankungen unterworfen sein.

  • Eine Baubegutachtung gilt als die klassische Dienstleistung eines Bausachverständigen. Der Preis orientiert sich dabei an der Größe des zu begutachtenden Objektes und wächst, wenn auch Nebengebäude in die Begutachtung miteinbezogen werden sollen. Ein durchschnittlich großes Einfamilienhaus ab 150 m² wird Kosten von ca. 300 € hervorbringen. Wenn eine Hauskaufberatung mitsamt Energieeffizienz- und Sanierungsbeurteilung sowie einer Kaufempfehlung abgegeben werden soll, steigt der Preis um ca. 150 - 200 € .

  • Eine Beratung für Kfw/Bafa wir bei einem Einfamilienhaus von 150 m² Baugutachter-Kosten ab 800 € aufwärts verursachen. Soll zusätzlich eine Antragsstellung mitsamt einer Sachverständigen-Erklärung angefertigt werden, steigt der Preis zusätzlich um 100 - 200 €.

  • Eine Blowerdoor-Messung kostet bei einem durchschnittlichen Einfamilienhaus ca. 450 €. Darin enthalten ist die Anfahrt, die Stellung der Messinstrumente, der Test und die Ausstellung eines Zertifikates. Eine Thermografie kostet ca. 100 € zusätzlich. In den Baugutacher-Kosten für eine Thermografie ist ein Unterdrucktest in der Regel mit enthalten.

  • Ein Holzschutzgutachten wird in diesen Breitengraden oft ausgeführt, wenn die Braunfäule oder der echte Hausschwamm zugeschlagen haben. Für die reine Aufnahme der Schäden und das Anfertigen von Bildmaterial wird ein unabhängiger Baugutachter Kosten von ca. 350 € veranschlagen, eine anschließende Beratung kostet ca. 100 - 200 € zusätzlich.

Auf Wunsch kann ein Sachverständiger für seinen Kunden auch Unterlagen wie z. B. Exposés prüfen und auf bereits sichtbare Mängel hinweisen. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn der Interessent schnell einen Überblick über eine größere Menge an Immobilien gewinnen will. Die Sichtung, das Einholen eines Preises und die telefonische Beratung werden insgesamt Baugutachter-Kosten von ca. 50 - 150 € verursachen.

Holen Sie jetzt Angebote von einem Baugutachter ein – unverbindlich von Unternehmen aus Ihrer Region!

Haben Sie gute Tipps auf Lager?

Sie kennen empfehlenswerte Anbieter, die noch nicht auf bewertet.de zu finden sind?

Dann tragen Sie den Dienstleister hier schnell und einfach ein.

Firma eintragen